BDO World Darts Championship 2016

39. Darts-Weltmeisterschaft die von der British Darts Organisation (BDO) organisiert wurde

Die Lakeside World Darts Championship wurde zwischen dem 2. Januar 2016 bis zum 10. Januar 2016 von der British Darts Organisation (BDO) veranstaltet. Austragungsort war der Lakeside Country Club in Frimley Green, England.

Anders als die PDC unterscheidet die BDO bei ihrer Weltmeisterschaft zwischen Männern und Frauen.

Titelverteidiger bei den Frauen war Lisa Ashton, bei den Männern Scott Mitchell. Bei den Frauen konnte Trina Gulliver das Turnier gewinnen, bei den Männern Scott Waites.

FrauenBearbeiten

BDO World Darts Championship 2016 (Frauen)

 
Turnierstatus

Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter BDO
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger England  Lisa Ashton
Teilnehmer 16
Eröffnungsspiel 2. Januar 2016
Endspiel 10. Januar 2016
Preisgeld (gesamt) £ 29.000
Preisgeld (Sieger) £ 12.000
Sieger England  Trina Gulliver
Statistiken

höchstes
Finish
160 Punkte von
Danemark  Ann Louise Peters
2015
 
2017
 
Siegerin Trina Gulliver (2018)

FormatBearbeiten

An dem Turnier nahmen insgesamt 16 Spielerinnen teil. Die 8 bestplatzierten Spielerinnen der BDO Invitation Table waren als Teilnehmerinnen gesetzt. Sie wurden von 6 weiteren Spielerinnen, die sich über andere Wege qualifiziert haben, ergänzt.

Diese 14 Spielerinnen wurden durch die 2 Siegerinnen eines Qualifikationsturniers zur Weltmeisterschaft in Hull komplettiert. Die 8 gesetzten Spielerinnen trafen in der 1. Runde auf die 8 ungesetzten Spielerinnen.

Das Turnier wird im K.-o.-System gespielt. Die 1. Runde des Turniers fand vom 2. bis zum 6. Januar 2016 statt. Spielmodus in der 1. Runde war ein best of 3 Sets. Die 8 Siegerinnen der 1. Runde zogen in das vom 6. bis zum 7. Januar 2016 ausgetragene Viertelfinale ein. Dort wurde ebenfalls ein best of 3 Sets gespielt. Nachfolgend war am 8. Januar das Halbfinale der besten 4 ausgetragen, die ebenfalls im Best-of-3-Modus gespielt wurde.

Das Finale der Frauen bei der BDO World Darts Championship 2016, das im best of 5 Sets-System gespielt wird, fand am 9. Januar 2016 statt.

TeilnehmerinnenBearbeiten

gesetzte Teilnehmerinnen:

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England  Lisa Ashton Viertelfinale
02. England  Fallon Sherrock 1. Runde
03. England  Deta Hedman Finale
04. Niederlande  Aileen de Graaf Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Russland  Anastasia Dobromyslova 1. Runde

06. England  Lorraine Winstanley Viertelfinale

07. England  Zoe Jones Viertelfinale

08. England  Trina Gulliver Sieg

BDO Invitation Table

Sieger des Qualifikationsturniers

PreisgeldBearbeiten

Bei der Dart-Weltmeisterschaft 2016 (Frauen) wurden insgesamt £ 29.000 an Preisgeldern ausgeschüttet. Hinzu kamen Bonusgelder für das höchste erzielte Finish und ein mögliches Nine dart finish.

Das Preisgeld wurde unter den Teilnehmerinnen wie folgt verteilt:[1]

Position (Anzahl der Spielerinnen) Preisgeld
Gewinnerin (1) £ 12.000
Finalistin (1) £ 5.000
Halbfinalistinnen (2) £ 2.000
Viertelfinalistinnen (4) £ 1.000
Verliererinnen der 1. Runde (8) £ 500
Höchstes Finish (1) £ 5.0001
Nine dart finish (0) £ 52.0001
1 Die Bonusgewinne für das Höchstes Finish und das Nine dart finish werden geschlechterübergreifend ausgezahlt. Den Bonus kann folglich entweder nur eine Frau oder ein Mann gewinnen.

ErgebnisseBearbeiten

Der Zeitplan für die Hauptrunde ist wie folgt:

1. Runde: 2.–6. Januar 2016
Viertelfinale: 6.–7. Januar 2016
Halbfinale: 8. Januar 2016
Finale: 9. Januar 2016

VorrundeBearbeiten

Eine Vorrunde entfällt.

FinalrundeBearbeiten

  Runde 1 2.–6. Januar 2016
Best of 3 Sets
  Viertelfinale 6.–7. Januar 2016
Best of 3 Sets
  Halbfinale 8. Januar 2016
Best of 3 Sets
  Finale 9. Januar 2016
Best of 5 Sets
                                     
1 England  Lisa Ashton 83.67 2                  
England  Paula Jacklin 66.99 0  
1 England  Lisa Ashton 68.19 1
  8 England  Trina Gulliver 68.70 2  
8 England  Trina Gulliver 69.42 2
 
England  Dee Bateman 61.47 1  
8 England  Trina Gulliver 80.01 2
  4 Niederlande  Aileen de Graaf 74.94 1  
4 Niederlande  Aileen de Graaf 81.63 2      
 
England  Casey Gallagher 69.93 0  
4 Niederlande  Aileen de Graaf 75.39 2
  Niederlande  Anca Zijlstra 67.08 1  
5 Russland  Anastassija Dobromyslowa 72.81 1
 
Niederlande  Anca Zijlstra 69.72 2  
8 England  Trina Gulliver 72.93 3
  3 England  Deta Hedman 75.51 2
2 England  Fallon Sherrock 77.91 1            
 
Danemark  Ann Louise Peters 70.08 2  
Danemark  Ann Louise Peters 74.70 2
  7 England  Zoe Jones 71.28 1  
7 England  Zoe Jones 70.77 2
 
Neuseeland  Tina Osborne 69.45 1  
Danemark  Ann Louise Peters 69.92 0
  3 England  Deta Hedman 77.74 2  
3 England  Deta Hedman 74.13 2      
 
Australien  Corrinne Hammond 69.75 0  
3 England  Deta Hedman 80.28 2
  6 England  Lorraine Winstanley 77.79 0  
6 England  Lorraine Winstanley 84.18 2
 
England  Rachel Brooks 69.66 0  
England  Trina Gulliver (8) Finale
9. Januar 2016
Best of 5 Sets
England  Deta Hedman (3)
3 Ergebnis 2
72.93 3-Dart-Average 75.51
18 100+ 24
6 140+ 9
0 170+ 0
3 180er 2
133 Höchstes Finish 118
6 Breaks 3
12/ Doppelquote 7/

MännerBearbeiten

BDO World Darts Championship 2016 (Männer)

 
Turnierstatus

Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter BDO
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger England  Scott Mitchell
Teilnehmer 40
Eröffnungsspiel 2. Januar 2016
Endspiel 10. Januar 2016
Preisgeld (gesamt) £ 300.000
Preisgeld (Sieger) £ 100.000
Sieger England  Scott Waites
Statistiken

höchstes
Finish
161 Punkte von
England  Scott Mitchell
Kanada  Jeff Smith
2015
 
2017

FormatBearbeiten

An dem Turnier nahmen insgesamt 40 Spieler teil. Die 16 bestplatzierten Spieler der BDO Invitation Table waren als Teilnehmer gesetzt. Sie wurden von den weiteren 11 höchstplatzierten der BDO Invitation Table ergänzt.

Diese 27 Spieler wurden durch einen Halbfinalisten der BDO World Darts Championship 2015 und 8 regionale Qualifikanten der WDF ergänzt und durch die 4 Sieger eines Qualifikationsturniers zur Weltmeisterschaft in Hull komplettiert. Diese 13 Spieler, sowie die 3 Spieler auf den Plätzen 25 – 27 der BDO Invitation Table, traten im K.-o.-System in der Vorrunde (Preliminary Round) gegeneinander an. Die Sieger dieser Vorrunde ziehen in die Finalrunde der besten 32 ein.

Die Finalrunde wurde im K.-o.-System gespielt. Die erste Runde des Turniers fand vom 2. bis zum 5. Januar 2016 statt. Spielmodus in der 1. Runde war ein best of 5 Sets. Die 16 Sieger der 1. Runde zogen in das Achtelfinale vom 6. bis zum 7. Januar 2016 ein. Dort wurde ein best of 7 Sets gespielt. Nachfolgend wurde am 7. und 8. Januar das Viertelfinale der besten 8 ausgetragen, die im Best-of-9-Modus gespielt wurden. Die beiden Halbfinals finden am 9. Januar 2016 statt. Die Spiele wurden im Best-of-11-System ausgetragen. Das Finale der Männer bei der BDO World Darts Championship 2016, das im best of 13 Sets-System gespielt wurde, fand am 10. Januar 2016 statt.

Am 27. November 2015 wurde Vladimir Andersen vom dänischen Dartsverband gesperrt, sodass Sam Hewson nachrückte.

TeilnehmerBearbeiten

gesetzte Teilnehmer:

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England  Glen Durrant Viertelfinale
02. England  Martin Adams 2. Runde
03. Niederlande  Jeffrey de Graaf 1. Runde
04. England  Jamie Hughes Halbfinale

05. Niederlande  Wesley Harms Viertelfinale

06. England  Scott Mitchell Viertelfinale

07. England  Darryl Fitton 1. Runde

08. Belgien  Geert De Vos 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. England  Scott Waites Sieg

10. Wales  Martin Phillips 2. Runde

11. England  Mark McGeeney 2. Runde

12. Wales  Jim Williams 2. Runde

13. England  Gary Robson 1. Runde

14. England  Pip Blackwell 1. Runde

15. England  Brian Dawson 2. Runde

16. Niederlande  Ryan de Vreede 1. Runde

BDO Invitation Table

Vorjahreshalbfinalist

WDF Regionale Qualifikanten

Sieger des Qualifikationsturniers

1 Am 27. November 2015 wurde Vladimir Andersen vom dänischen Dartsverband gesperrt, sodass Sam Hewson nachrückte.

PreisgeldBearbeiten

Bei der Dart-Weltmeisterschaft 2016 (Männer) wurden insgesamt £ 300.000 an Preisgeldern ausgeschüttet. Hinzu kamen Bonusgelder für das höchste erzielte Finish und ein mögliches Nine dart finish.

Das Preisgeld wurde unter den Teilnehmern wie folgt verteilt:[2]

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 100.000
Finalist (1) £ 35.000
Halbfinalisten (2) £ 15.000
Viertelfinalisten (4) £ 6.500
Achtelfinalisten (8) £ 4.500
Verlierer der 1. Runde (16) £ 3.250
Verlierer der Preliminary round (8) £ 2.000
Höchstes Finish (1) £ 5.0001
Nine dart finish (0) £ 52.0001
1 Die Bonusgewinne für das Höchste Finish und das Nine dart finish werden geschlechterübergreifend ausgezahlt. Den Bonus kann folglich entweder nur eine Frau oder ein Mann gewinnen.

ErgebnisseBearbeiten

Der Zeitplan für die Hauptrunde war wie folgt:

1. Runde: 2.–5. Januar 2016
Achtelfinale: 6.–7. Januar 2016
Viertelfinale: 7.–8. Januar 2016
Halbfinale: 9. Januar 2016
Finale: 10. Januar 2016

VorrundeBearbeiten

Alle Spiele wurden im best of five Modus ausgespielt.

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Japan  Seigo Asada 92.64 3 : 1 Litauen  Darius Labanauskas 83.70
2. Australien  Rob Modra 80.79 0 : 3 England  John Walton 90.06
3 Schweden  Peter Sajwani 80.58 3 : 2 England  Sam Hewson 74.01
4 Kanada  David Cameron 85.17 0 : 3 England  Ted Hankey 84.99
5 Griechenland  Kostas Pantelidis 81.90 3 : 2 England  Darren Peetoom 79.71
6 Neuseeland  Craig Caldwell 91.20 3 : 1 Schottland  Alan Soutar 89.01
7 Vereinigte Staaten  Larry Butler 83.55 3 : 2 England  James Hurrell 78.45
8 Niederlande  Matthew Medhurst 81.81 0 : 3 Kanada  Jeff Smith 91.59

FinalrundeBearbeiten

  Runde 1 2.–5. Januar 2016
Best of 5 Sets
Achtelfinale 6.–7. Januar 2016
Best of 7 Sets
Viertelfinale 7.–8. Januar 2016
Best of 9 Sets
Halbfinale 9. Januar 2016
Best of 11 Sets
Finale 10. Januar 2016
Best of 13 Sets
                                               
1  England  Glen Durrant 89.66 3                
 Wales  Dean Reynolds 81.63 0  
1  England  Glen Durrant 95.49 4
   Vereinigte Staaten  Larry Butler 83.95 0  
16  Niederlande  Ryan de Vreede 84.84 2
 Vereinigte Staaten  Larry Butler 86.67 3  
1  England  Glen Durrant 95.04 4
  9  England  Scott Waites 95.37 5  
9  England  Scott Waites 96.06 3    
 Niederlande  Willem Mandigers 87.24 0  
9  England  Scott Waites 90.75 4
  8  Belgien  Geert De Vos 81.75 3  
8  Belgien  Geert De Vos 88.44 3
 Griechenland  Kostas Pantelidis 76.62 1  
9  England  Scott Waites 92.10 6
  4  England  Jamie Hughes 82.35 1  
5  Niederlande  Wesley Harms 88.59 3
 Japan  Seigo Asada 88.29 2  
5  Niederlande  Wesley Harms 85.80 4
  12  Wales  Jim Williams 80.02 3  
12  Wales  Jim Williams 83.31 3
 England  Tony O’Shea 82.11 0  
5  Niederlande  Wesley Harms 91.29 1
  4  England  Jamie Hughes 94.11 5  
4  England  Jamie Hughes 83.76 3    
 Schottland  Ross Montgomery 78.90 0  
4  England  Jamie Hughes 82.92 4
   Lettland  Madars Razma 79.83 1  
13  England  Gary Robson 76.74 1
 Lettland  Madars Razma 79.62 3  
9  England  Scott Waites 87.54 7
 Kanada  Jeff Smith 84.99 1
2  England  Martin Adams 92.13 0
 Kanada  Jeff Smith 92.58 3  
 Kanada  Jeff Smith 91.83 4
  15  England  Brian Dawson 83.22 1  
15  England  Brian Dawson 90.78 3
 England  John Walton 90.69 2  
 Kanada  Jeff Smith 94.77 5
   England  Dennis Harbour 89.76 2  
7  England  Darryl Fitton 90.00 2    
 England  Dennis Harbour 85.44 3  
 England  Dennis Harbour 87.51 4
  10  Wales  Martin Phillips 83.88 1  
10  Wales  Martin Phillips 76.08 3
 England  Ted Hankey 71.31 0  
 Kanada  Jeff Smith 91.50 6
   Niederlande  Richard Veenstra 89.37 5  
6  England  Scott Mitchell 92.97 3
 Neuseeland  Craig Caldwell 92.76 2  
6  England  Scott Mitchell 90.63 4
  11  England  Mark McGeeney 90.90 3  
11  England  Mark McGeeney 84.33 3
 Schweden  Peter Sajwani 74.34 0  
6  England  Scott Mitchell 90.21 3
   Niederlande  Richard Veenstra 87.66 5  
3  Niederlande  Jeffrey de Graaf 87.72 2    
 Niederlande  Richard Veenstra 89.64 3  
 Niederlande  Richard Veenstra 91.20 4
   England  Martin Atkins 85.59 0  
14  England  Pip Blackwell 80.46 0
 England  Martin Atkins 86.88 3  
England  Scott Waites (9) Finale
10. Januar 2016
Best of 13 Sets
Kanada  Jeff Smith
7 Ergebnis 1
87.54 3-Dart-Average 84.99
100+
140+
170+
5 180er 6
Höchstes Finish
Breaks
Doppelquote

FernsehübertragungBearbeiten

Im deutschen Fernsehen übertrugen Eurosport 1 und Eurosport 2 die Veranstaltung.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2016 Womens World Championship Prize Money. In: dartsdatabase.co.uk. Abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).
  2. 2016 BDO World Championship Prize Money. In: dartsdatabase.co.uk. Abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).