BDO World Darts Championship 2019

42. Darts-Weltmeisterschaft die von der British Darts Organisation (BDO) organisiert wurde

Die Lakeside World Professional Darts Championship 2019 war die 42. Ausgabe der von der BDO durchgeführten Darts-Weltmeisterschaft, die vom 5. bis zum 13. Januar 2019 im Lakeside Country Club in Frimley Green (England) ausgetragen wurden. Für Männer und Frauen wurden separate Wettkämpfe veranstaltet.

Als Titelverteidiger gingen Glen Durrant bei den Herren und Lisa Ashton bei den Damen in die Weltmeisterschaft. Ashton scheiterte bereits in der 1. Runde des Damen-Turniers an Mikuru Suzuki, welche das Damenturnier für sich entscheiden konnte. Durrant konnte seinen Titel bei den Herren erfolgreich im Finale gegen Scott Waites verteidigen. Der langjährige Profi und dreimalige Weltmeister Martin Adams nahm erstmals seit 1994 nicht an einer BDO-Weltmeisterschaft teil und fungierte stattdessen als Experte bei den TV-Übertragungen.

MännerBearbeiten

BDO World Darts Championship 2019

 
Turnierstatus

Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter BDO
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger England  Glen Durrant
Teilnehmer 40
Eröffnungsspiel 5. Januar 2019
Endspiel 13. Januar 2019
Preisgeld (gesamt) £ 300.000
Preisgeld (Sieger) £ 100.000
Sieger England  Glen Durrant
Statistiken

geworfene
Maxima
280
höchster
Average
98,01 Punkte von
England  Glen Durrant
höchstes
Finish
160 Punkte von
Polen  Krzysztof Kciuk
Niederlande  Willem Mandigers
England  Scott Waites (3×)
2018
 
2020
 
Sieger Glen Durrant

PreisgeldBearbeiten

Bei der Weltmeisterschaft 2019 wurden insgesamt £ 329.000 an Preisgeldern ausgeschüttet. Hiervon entfielen £ 295.000 auf das Turnier der Männer. Außerdem erhält der Spieler mit dem höchsten Checkout ein weiteres Preisgeld in Höhe von £ 5.000.[1] Da insgesamt fünfmal ein Finish in Höhe von 160 Punkten erzielt wurde, wurde die Summe durch fünf geteilt. Somit erhielt Scott Waites wegen seiner drei High Finishes £ 3.000 und Krzysztof Kciuk sowie Willem Mandigers zusätzliche £ 1.000 zu ihrem erspielten Preisgeld. Das Preisgeld wurde unter den Teilnehmern wie folgt verteilt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 100.000
Finalist (1) £ 35.000
Halbfinalisten (2) £ 15.000
Viertelfinalisten (4) £ 6.500
Achtelfinalisten (8) £ 4.500
Verlierer der 1. Runde (16) £ 3.250
Verlierer der Vorrunde (16) £ 2.000
Höchstes Checkout (11) £ 5.000
£ 300.000
1 Erzielen mehrere Spieler das höchste Checkout, wird das Preisgeld aufgeteilt.

Format & QualifikationBearbeiten

40 Spieler nahmen an der 42. Ausgabe der BDO World Darts Championship teil. Über die Rangliste der BDO qualifizierten sich die 26 besten Akteure. Da sich beide WM-Finalisten aus dem Vorjahr über das BDO Invitation Table für die WM qualifizieren konnten, war der 27. der Rangliste ebenfalls für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Ergänzt wurde das Teilnehmerfeld durch den Sieger des Winmau World Master, acht regionale Qualifikanten sowie die vier Sieger eines Qualifikationsturnieres. Die 16 besten Spieler der Weltrangliste waren für die erste Runde gesetzt. Die Spieler auf den Weltranglistenplätzen 17 bis 24 wurden im Voraus des Turniers diesen Spielern in Runde 1 zugelost. Die restlichen Spieler mussten vor dem Einzug in die 1. Runde eine Vorrunde durchlaufen.

Das Turnier wurde im K.-o.-System und im Satzmodus ausgetragen. Um einen Satz zu gewinnen, benötigt ein Spieler drei Legs, wobei in einem etwaigen Entscheidungssatz ein Abstand von zwei Legs gewinnen muss. In der Vorrunde und der 1. Runde wurden drei Sätze benötigt, um ein Spiel zu gewinnen. Das Achtelfinale wurde im Modus Best of 7 und das Viertelfinale im Modus Best of 9 ausgetragen. Für das Gewinnen des Halbfinals waren anschließend sechs Sätze (Modus Best of 11) notwendig, während im Finale im Best of 13-Modus gespielt wurde.

TeilnehmerBearbeiten

gesetzte Teilnehmer[2]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England  Mark McGeeney Achtelfinale
02. England  Glen Durrant Sieg
03. Wales  Jim Williams Halbfinale
04. Niederlande  Wesley Harms Achtelfinale

05. Deutschland  Michael Unterbuchner Halbfinale

06. England  Scott Mitchell Viertelfinale

07. England  Gary Robson 1. Runde

08. Niederlande  Richard Veenstra Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. England  Scott Waites Finale

10. Niederlande  Chris Landman 1. Runde

11. England  Dave Parletti 1. Runde

12. Wales  Wayne Warren Achtelfinale

13. Niederlande  William Mandigers Viertelfinale

14. England  Daniel Day 1. Runde

15. Schottland  Ross Montgomery 1. Runde

16. Wales  Martin Phillips 1. Runde

BDO Invitation Table

WDF Regionale Qualifikanten

Sieger der World Masters 2017

Sieger des Qualifikationsturniers

ErgebnisseBearbeiten

Die Auslosung der Vorrunde und der 1. Runde fand am 22. November 2018 im Lakeside-Komplex statt.[3] Parallel zu den Partien der 1. Runde wurden an den ersten drei Turniertagen auch die Vorrundenspiele im Modus Best of 5 Sets ausgetragen.

VorrundeBearbeiten

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1. Vereinigte Staaten  Jim Widmayer (Q) 86,27 2 - 3 England  Nigel Heydon (Q) 88,60
2. England  Paul Hogan (Q) 88,09 3 - 1 England  Wes Newton 78,28
3. Australien  Mal Cuming (Q) 81,60 0 - 3 Australien  Justin Thompson 91,17
4. Danemark  Brian Løkken (Q) 77,17 1 - 3 Polen  Krzysztof Kciuk (Q) 79,37
5. Belgien  Roger Janssen (Q) 82,34 3 - 0 Niederlande  Wouter Vaes 78,68
6. Neuseeland  Mark McGrath (Q) 81,00 3 - 0 England  Adam Smith-Neale (WC) 66,54
7. Kanada  David Cameron (Q) 86,13 3 - 0 England  Andy Hamilton (Q) 85,53
8. Serbien  Oliver Ferenc (Q) 82,47 3 - 0 Schottland  Ryan Hogarth (Q) 81,17

FinalrundeBearbeiten

Obere HälfteBearbeiten
1. Runde 5.–7. Januar 2019
Best of 5 Sets
  Achtelfinale 9.–10. Januar 2019
Best of 7 Sets
  Viertelfinale 11. Januar 2019
Best of 9 Sets
  Halbfinale 12. Januar 2019
Best of 11 Sets
                                   
1 England  Mark McGeeney 87,73 3                  
Niederlande  Derk Telnekes 85,14 1  
1 England  Mark McGeeney 86,72 0
  England  Conan Whitehead 96,25 4  
16 Wales  Martin Phillips 82,23 2
 
England  Conan Whitehead 83,34 3  
England  Conan Whitehead 92,93 3
  9 England  Scott Waites 95,13 5  
8 Niederlande  Richard Veenstra 89,68 3      
 
Q England  Nigel Heydon 93,08 2  
8 Niederlande  Richard Veenstra 88,36 1
  9 England  Scott Waites 92,82 4  
9 England  Scott Waites 86,55 3
 
Belgien  Jeffrey Van Egdom 82,08 1  
9 England  Scott Waites 85,30 6
  5 Deutschland  Michael Unterbuchner 83,23 1
5 Deutschland  Michael Unterbuchner 90,13 3            
 
Australien  Justin Thompson 86,72 2  
5 Deutschland  Michael Unterbuchner 91,54 4
  12 Wales  Wayne Warren 91,40 0  
12 Wales  Wayne Warren 97,71 3
 
Wales  Mark Layton 86,91 0  
5 Deutschland  Michael Unterbuchner 88,09 5
  13 Niederlande  Willem Mandigers 86,42 4  
4 Niederlande  Wesley Harms 87,89 3      
 
England  Tony O’Shea 84,90 2  
4 Niederlande  Wesley Harms 92,60 2
  13 Niederlande  Willem Mandigers 93,00 4  
13 Niederlande  Willem Mandigers 82,69 3
 
Q England  Paul Hogan 88,31 0  
Untere HälfteBearbeiten
1. Runde 7.–8. Januar 2019
Best of 5 Sets
  Achtelfinale 9.–10. Januar 2019
Best of 7 Sets
  Viertelfinale 11. Januar 2019
Best of 9 Sets
  Halbfinale 12. Januar 2019
Best of 11 Sets
                                   
2 England  Glen Durrant 93,90 3                  
Q Neuseeland  Mark McGrath 82,89 0  
2 England  Glen Durrant 4
  England  Scott Baker 3  
15 Schottland  Ross Montgomery 79,30 0
 
England  Scott Baker 83,17 3  
2 England  Glen Durrant 98,02 5
  Nordirland  Kyle McKinstry 90,96 2  
7 England  Gary Robson 74,34 1      
 
Q Kanada  David Cameron 89,65 3  
Q Kanada  David Cameron 3
  Nordirland  Kyle McKinstry 4  
10 Niederlande  Chris Landman 89,01 2
 
Nordirland  Kyle McKinstry 91,16 3  
2 England  Glen Durrant 96,05 6
  3 Wales  Jim Williams 94,47 3
6 England  Scott Mitchell 94,64 3            
 
Q Serbien  Oliver Ferenc 85,60 0  
6 England  Scott Mitchell 86,00 4
  Q Polen  Krzysztof Kciuk 81,78 0  
11 England  Dave Parletti 83,82 1
 
Q Polen  Krzysztof Kciuk 85,93 3  
6 England  Scott Mitchell 92,08 3
  3 Wales  Jim Williams 93,27 5  
3 Wales  Jim Williams 92,26 3      
 
Q Belgien  Roger Janssen 85,97 2  
3 Wales  Jim Williams 91,82 4
  Wales  Dean Reynolds 73,29 0  
14 England  Daniel Day 80,29 1
 
Wales  Dean Reynolds 76,59 3  

FinaleBearbeiten

England  Scott Waites (9)
Finale
12. Januar 2019
best of 13 sets
England  Glen Durrant (1)
3 Ergebnis 7
1-3, 3-1, 1-3, 3-1, 3-2, 1-3, 1-3, 1-3, 2-3, 2-3
91,38 3-Dart-Average 95,19
43 100+ 48
27 140+ 18
10 180er 13
160 höchstes Finish 131
38,30 % Doppelquote 46,30 %

StatistikenBearbeiten

[4][5]

Spieler Land Runde Spie­le Sets Legs 100+ 140+ 180s Hö. Check-
out
Checkout+100 Ave­rage
gew. verl. gew. verl.
Glen Durrant England  Sieger 5 28 11 91 68 201 90 46 131 12 96,03
Scott Waites England  Finale 5 21 13 78 60 147 94 34 160 10 90,59
Jim Williams Wales  Halbfinale 4 15 11 63 48 135 74 36 120 3 93,31
Michael Unterbuchner Deutschland  Halbfinale 4 13 12 53 52 142 69 14 130 9 87,72
Scott Mitchell England  Viertelfinale 3 10 5 37 26 114 50 7 120 1 90,91
Kyle McKinstry Nordirland  Viertelfinale 3 9 10 39 40 103 51 16 133 3 90,33
Conan Whitehead England  Viertelfinale 3 10 7 40 33 103 54 10 154 5 90,03
Willem Mandigers Niederlande  Viertelfinale 3 11 7 43 35 91 52 10 160 6 87,84
David Cameron Kanada  Achtelfinale 3 9 5 32 21 65 25 4 101 2 85,97
Krzysztof Kciuk Polen  Achtelfinale 3 6 6 24 24 57 25 6 160 4 82,25
Wayne Warren Wales  Achtelfinale 2 3 4 13 15 35 21 9 93 0 94,08
Wesley Harms Niederlande  Achtelfinale 2 5 6 23 22 68 42 2 93 0 90,04
Richard Veenstra Niederlande  Achtelfinale 2 4 6 21 26 43 27 11 140 1 89,06
Mark McGeeney England  Achtelfinale 2 3 5 15 20 43 17 7 90 0 87,27
Scott Baker England  Achtelfinale 2 6 4 23 21 73 33 4 140 2 86,64
Dean Reynolds Wales  Achtelfinale 2 3 5 13 20 36 12 2 130 2 75,27
Nigel Heydon England  1. Runde 2 5 5 23 19 49 24 9 132 3 91,16
Justin Thompson Australien  1. Runde 2 5 3 18 16 46 24 7 96 0 88,45
Paul Hogan England  1. Runde 2 3 4 14 13 44 19 4 101 1 88,19
Roger Janssen Belgien  1. Runde 2 5 3 18 14 44 15 8 101 1 84,56
Oliver Ferenc Serbien  1. Runde 2 3 4 13 13 26 18 1 143 1 83,65
Mark McGrath Neuseeland  1. Runde 2 3 3 12 9 27 11 2 122 1 81,97
Chris Landman Niederlande  1. Runde 1 2 3 10 11 29 16 3 121 2 89,01
Mark Layton Wales  1. Runde 1 0 3 3 9 19 3 1 96 0 86,91
Derk Telnekes Niederlande  1. Runde 1 1 3 8 10 17 14 2 145 2 85,14
Tony O’Shea England  1. Runde 1 2 3 8 12 28 12 2 120 2 84,90
Dave Parletti England  1. Runde 1 1 3 6 10 30 7 2 140 2 83,82
Martin Phillips Wales  1. Runde 1 2 3 11 14 28 15 3 100 1 82,23
Jeffrey Van Egdom Belgien  1. Runde 1 1 3 5 10 18 9 2 83 0 82,08
Daniel Day England  1. Runde 1 1 3 8 11 21 11 2 97 0 80,29
Ross Montgomery Schottland  1. Runde 1 0 3 3 9 19 3 0 70 0 79,30
Gary Robson England  1. Runde 1 1 3 4 9 15 3 1 99 0 74,35
Jim Widmayer Vereinigte Staaten  Vorrunde 1 2 3 6 11 26 8 1 72 0 86,27
Andy Hamilton England  Vorrunde 1 0 3 3 9 6 5 4 65 0 83,53
Mal Cuming Australien  Vorrunde 1 0 3 4 9 21 3 1 92 0 81,60
Ryan Hogarth Schottland  Vorrunde 1 1 3 4 9 10 9 4 64 0 81,17
Wouter Vaes Niederlande  Vorrunde 1 0 3 3 9 19 3 3 118 1 78,68
Wes Newton England  Vorrunde 1 1 3 4 9 16 10 0 74 0 78,28
Brian Løkken Danemark  Vorrunde 1 1 3 6 11 19 13 0 81 0 77,17
Adam Smith-Neale England  Vorrunde 1 0 3 0 9 6 0 0 - 0 66,54
Summe 2.039 991 280 160 77 87,91

FrauenBearbeiten

Women's BDO World Darts Championship 2019

 
Turnierstatus

Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter BDO
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger England  Lisa Ashton
Teilnehmer 16
Eröffnungsspiel 5. Januar 2019
Endspiel 12. Januar 2019
Preisgeld (gesamt) £ 29.000
Preisgeld (Sieger) £ 12.000
Sieger Japan  Mikuru Suzuki
Statistiken

geworfene
Maxima
20
höchster
Average
90,12 Punkte von
Japan  Mikuru Suzuki
höchstes
Finish
156 Punkte von
Niederlande  Sharon Prins
2018
 
2020

Format & QualifikationBearbeiten

Am Damenturnier nehmen wie in den vergangenen Jahren 16 Akteure teil. Teilnahmeberechtigt sind die 14 bestplatzierten Spielerinnen im BDO Invitation Table. Hinzu kommen zwei weitere Spielerinnen, die zuvor ein Qualifikationsturnier durchliefen. Alle Spielerinnen starten in der 1. Runde, in welcher die acht im BDO Invitation Table bestplatzierten Darter gesetzt sind und die restlichen Akteure zugelost bekommen.

Genau wie beim Männerturnier wird auch beim Damenturnier im Satzmodus gespielt. Um einen Satz zu gewinnen, werden hier ebenfalls drei Legs benötigt. In einem Entscheidungssatz muss ebenfalls mit zwei Legs Führung gewonnen werden. In allen Runden ausschließlich des Endspiels wird im Modus Best of 3 gespielt. Das Finale wird im Modus Best of 5 bestritten.

TeilnehmerinnenBearbeiten

gesetzte Teilnehmerinnen:

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. England  Lorraine Winstanley Finale
02. England  Lisa Ashton Achtelfinale
03. England  Deta Hedman Achtelfinale
04. Russland  Anastasia Dobromyslova Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Niederlande  Aileen de Graaf Viertelfinale

06. England  Fallon Sherrock Viertelfinale

07. Niederlande  Sharon Prins Viertelfinale

08. England  Trina Gulliver Viertelfinale

BDO Invitation Table

Sieger des Qualifikationsturniers

ErgebnisseBearbeiten

1. Runde 5.–9. Januar 2019
Best of 3 Sets
  Viertelfinale 10. Januar 2019
Best of 3 Sets
  Halbfinale 11. Januar 2019
Best of 3 Sets
  Finale 12. Januar 2019
Best of 5 Sets
                                   
1 England  Lorraine Winstanley 69,25 2                  
England  Casey Gallagher 71,46 1  
1 England  Lorraine Winstanley 73,04 2
  8 England  Trina Gulliver 72,34 0  
8 England  Trina Gulliver 72,51 2
 
Q Polen  Karolina Podgórska 70,02 1  
1 England  Lorraine Winstanley 75,19 2
  4 Russland  Anastasia Dobromyslova 78,21 1  
4 Russland  Anastasia Dobromyslova 81,98 2      
 
England  Laura Turner 59,11 0  
4 Russland  Anastasia Dobromyslova 82,58 2
  5 Niederlande  Aileen de Graaf 75,31 0  
5 Niederlande  Aileen de Graaf 72,11 2
 
England  Paula Jacklin 65,35 0  
1 England  Lorraine Winstanley 78,81 0
  Q Japan  Mikuru Suzuki 90,12 3
2 England  Lisa Ashton 75,81 0            
 
Q Japan  Mikuru Suzuki 79,83 2  
Q Japan  Mikuru Suzuki 61,70 2
  7 Niederlande  Sharon Prins 59,10 0  
7 Niederlande  Sharon Prins 63,76 2
 
England  Roz Bulmer 65,45 0  
Q Japan  Mikuru Suzuki 76,12 2
  England  Maria O'Brien 69,07 0  
3 England  Deta Hedman 67,52 0      
 
England  Maria O'Brien 70,81 2  
England  Maria O'Brien 86,69 2
  6 England  Fallon Sherrock 78,84 0  
6 England  Fallon Sherrock 89,67 2
 
Australien  Corrine Hammond 80,94 0  

FinaleBearbeiten

England  Lorraine Winstanley (1)
Finale
12. Januar 2019
best of 5 sets
Japan  Mikuru Suzuki (Q)
0 Ergebnis 3
0-3, 1-3, 1-3
78,82 3-Dart-Average 90,12
11 100+ 18
5 140+ 8
1 180er 2
44 höchstes Finish 148
100,00 % Doppelquote 60,00 %

StatistikenBearbeiten

[6][7]

Spieler Land Runde Spie­le Sets Legs 100+ 140+ 180s Hö. Check-
out
Checkout+100 Ave­rage
gew. verl. gew. verl.
Mikuru Suzuki Japan  Sieger 4 9 0 27 11 57 23 4 148 2 76,54
Lorraine Winstanley England  Finale 4 6 5 24 21 68 16 1 124 1 73,56
Anastasia Dobromyslova Russland  Halbfinale 3 5 2 16 10 26 21 4 81 0 80,40
Maria O'Brien England  Halbfinale 3 4 2 15 14 52 7 0 56 0 75,07
Fallon Sherrock England  Viertelfinale 2 2 2 10 7 15 11 2 108 1 83,14
Aileen de Graaf Niederlande  Viertelfinale 2 2 2 8 8 9 8 2 58 0 73,60
Trina Gulliver England  Viertelfinale 2 2 3 10 12 22 13 3 100 2 72,44
Sharon Prins Niederlande  Viertelfinale 2 2 2 8 9 21 4 0 156 2 61,46
Corrine Hammond Australien  Achtelfinale 1 0 2 1 6 7 3 0 36 0 80,94
Lisa Ashton England  Achtelfinale 1 0 2 4 6 9 7 1 101 1 75,81
Casey Gallagher England  Achtelfinale 1 1 2 5 9 21 3 1 60 0 71,46
Karolina Podgórska Polen  Achtelfinale 1 1 2 6 7 14 5 1 76 0 70,02
Deta Hedman England  Achtelfinale 1 0 2 4 6 9 3 0 56 0 67,52
Roz Bulmer England  Achtelfinale 1 0 2 3 6 9 5 0 92 0 65,45
Paula Jacklin England  Achtelfinale 1 0 2 2 6 5 2 1 79 0 65,35
Laura Turner England  Achtelfinale 1 0 2 0 6 4 1 0 - 0 59,11
Summe 348 132 20 156 9 73,14

JuniorenBearbeiten

Als erstes Spiel der Nachmittagssession fand am 10. Januar 2019 das Finale der Junioren-Weltmeisterschaft der BDO statt. Dieses im Best of 5-Modus ausgetragene Endspiel konnte der 13-jährige Leighton Bennett gegen den Schotten Nathan Girvan mit 3:0 gewinnen.

Ergebnis
England  Leighton Bennett 86,65 3 - 0 Schottland  Nathan Girvan 76,56

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BDO World Darts Championship prize money: How much will players earn in 2019 tournament? http://express.co.uk, 7. Januar 2019, abgerufen am 7. Januar 2019 (englisch).
  2. Lakeside World Professional field confirmed ahead of Thursday's draw. BDO, 22. November 2018, abgerufen am 7. Januar 2019 (englisch).
  3. The 2019 BDO Lakeside World Professional Championship Draw. BDO, 22. November 2018, abgerufen am 7. Januar 2019 (englisch).
  4. Totals - Mens singles. Abgerufen am 14. Januar 2019.
  5. Mens singles averages. Abgerufen am 13. Januar 2019.
  6. Totals - Ladies singles. Abgerufen am 13. Januar 2019.
  7. Ladies singles averages. Abgerufen am 13. Januar 2019.