Scott Waites

englischer Dartspieler
Scott Waites
Zur Person
Spitzname Scotty 2 Hotty
Nation England England
Geburtsdatum 17. Februar 1977
Geburtsort Bradford, England
Wohnort Halifax, West Yorkshire, England
Dartsport
Wurfhand rechts
Darts 23 g Winmau
Einlaufmusik Chelsea Dagger von The Fratellis
PDC
Aktiv seit 2020
Tour Card 2020–2023
BDO
Aktiv 2004–2020
Wichtigste Erfolge
Infobox zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2024

Scott Waites (* 17. Februar 1977 in Bradford, England) ist ein englischer Dartspieler. Sein Spitzname ist "Scotty 2 Hotty".

Karriere Bearbeiten

Im Jahre 2013 wurde er Weltmeister bei der British Darts Organisation (BDO), indem er den Engländer Tony O’Shea im Finale mit 7:1 bezwang. Er ist zudem der erste BDO-Spieler, der beim konkurrierenden Dartverband der Professional Darts Corporation (PDC) ein Major-Turnier gewinnen konnte. Das gelang ihm beim Grand Slam of Darts 2010. Im Finale schlug er den Engländer James Wade mit 16:12. Im Jahre 2016 wurde Scott Waites mit einem 7:1-Finalsieg über den Kanadier Jeffrey Smith erneut BDO-Dartweltmeister.

Bei der UK Q-School 2020 gelang es Waites sich eine Tour Card für die kommenden 2 Jahre zu erspielen. Damit erfolgte für ihn der Wechsel zur PDC.

Am 2. November 2021 spielte er beim Players Championship 28 gegen Daryl Gurney einen Neun-Darter.[1] Dennoch konnte er seine Tour Card nicht halten. Bei der PDC Qualifying School 2022 spielte er also erneut die Q-School und startete dabei direkt in der Final Stage.[2] wo er sich die Tour Card über die Rangliste zurückerspielte.

Er nahm daraufhin an den UK Open 2022 wieder ab Runde eins teil. In dieser erhielt er ein Freilos, bevor er in Runde zwei Radek Szagański mit 6:4 besiegte. Es folgten Siege über Brian Raman und Glen Durrant, bevor er in der fünften Runde Ricky Evans mit 8:10 unterlag. Mitte April nahm er am German Darts Grand Prix teil unt erreichte nach Siegen über Dragutin Horvat und Peter Wright die dritte Runde, in der er Damon Heta unterlag. Ansonsten erreichte er ein Achtelfinale bei den Players Championships 2022, was aber nicht ausreichte um sich für ein weiteres Major zu qualifizieren.

Bei den UK Open 2023 verlor er dieses Mal direkt sein erstes Spiel gegen Gian van Veen mit 5:6. Die darauffolgende Pro Tour-Saison war wenig von Erfolgen geprägt. Nie kam er weiter als bis in Runde drei und auch auf der European Tour konnte er maximal ein Spiel gewinnen. Bei der German Darts Championship im Oktober gelang ihm zwar ein Nine dart finish, jedoch verlor er auch dieses Spiel gegen George Killington mit 4:6. Insgesamt beendete Waites das Jahr 2023 auf Rang 74 der PDC Order of Merit, sodass er die Tour Card erneut abgeben musste.

Bei der Q-School 2024 ging Waites somit wieder an den Start und war dabei direkt für die Final Stage qualifiziert.[3] Hier errang er erst am letzten Tag einen Punkt für die Rangliste, ohne damit eine Tour Card zurückzugewinnen.

Weltmeisterschaftsresultate Bearbeiten

BDO Bearbeiten

PDC Bearbeiten

Titel Bearbeiten

BDO Bearbeiten

PDC Bearbeiten

WDF Bearbeiten

Andere Bearbeiten

  • 2009: Lincolnshire Open
  • 2010: Macclesfield Open
  • 2012: England GP of Darts Newcastle
  • 2013: Cyprus Challenge 1

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. NINE-DARTER! Scott Waites strikes perfection at Players Championship 28! | PDC auf YouTube
  2. 2022 PDC Qualifying School final entries, exemptions & info confirmed abgerufen am 6. Januar 2022
  3. 2024 PDC Qualifying Schools final entries confirmed abgerufen am 8. Januar 2024