WDF World Darts Championship 2022

1. von der World Darts Federation (WDF) organisierte Darts-Weltmeisterschaft

Die Lakeside WDF World Championships 2022 war die erstmalige Austragung der von der World Darts Federation (WDF) ausgetragenen World Professional Darts Championship. Das Turnier wurde vom 2. bis zum 10. April 2022 im Lakeside Country Club in Frimley Green (England), dem ehemaligen Austragungsort der BDO World Darts Championship, veranstaltet. Ursprünglich war als Termin der 1. bis 9. Januar 2022 vorgesehen. Das Turnier wurde jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie verschoben.

Im Finale der Herren setzte sich am Ende der Nordire Neil Duff durch, welcher mit 6:5 in Sätzen gegen seinen französischen Kontrahenten Thibault Tricole behauptete. Duff wurde somit zum ersten nordirischen Darts-Weltmeister.

Bei den Damen gewann die 18-jährige Beau Greaves das Finale mit 4:0 gegen Kirsty Hutchinson, womit sie den Weltrekord von Jelle Klaasen als jüngstem Weltmeister außerhalb des Jugendbereichs um drei Jahre unterbot.[1]

Im Jugendbereich setzten sich bei den Jungen der Niederländer Bradly Roes[2] und bei der ersten Mädchen-Weltmeisterschaft Eleanor Cairns aus England durch.[3]

Ereignisse im VorfeldBearbeiten

Mit der Liquidation der British Darts Organisation wurde auch die Austragung der BDO World Darts Championship mit der WM 2020 offiziell beendet. Begleitet wurde das Turnier von mehreren Vorfällen: einer unangekündigten starken Kürzung des Preisgeldes und einem Streit zwischen der BDO und dem Turniersieger der Herren Wayne Warren um die Siegertrophäe.[4]

Die World Darts Federation verkündete daraufhin am 18. Dezember 2020, neben der Übernahme des World Masters auch eine World Championship auszutragen.[5] Am 28. März 2021 wurde bereits mitgeteilt, dass die Gewinner der Turniere mit Gold und Platin-Status 2020 und 2021 sich sicher für die WDF World Championships qualifizieren werden.[6]

Am 6. Juni 2021 wurde dann offiziell die Austragung der Lakeside WDF World Championships Anfang Januar 2022 im traditionellen Austragungsort der BDO World Darts Championship bestätigt.[7] Die Qualifikationskriterien wurden am 25. Juli 2021 offiziell verkündet.[8]

Am 1. Oktober 2021 wurden die Terminierungen und Ticketinformationen bekanntgegeben. Die Tickets kosteten demnach je nach Session zwischen £20 und £97.[9]

Am 16. November 2021 wurde aufgrund der Entwicklungen der COVID-19-Pandemie das World Open im niederländischen Assen offiziell abgesagt. Mit diesem Turnier waren außerdem alle Qualifikationsturniere für die Weltmeisterschaft verknüpft. Infolge der Absage entschied die WDF jedoch, zwei separate Qualifikationsturniere am 5. Dezember 2021 auszutragen. Eines blieb weiterhin in Assen, das andere wurde im Lakeside Country Club in Frimley Green ausgetragen. Die Spieler und Spielerinnen waren dabei frei in der Entscheidung an welchem Qualifier sie teilnehmen möchten.[10]

Am 30. November 2021 wurde schließlich das vorläufige Teilnehmerfeld bekanntgegeben.[11] Die russischen Teilnehmer hätten dabei aufgrund der Sanktionen durch die Welt-Anti-Doping-Agentur im Rahmen der „Russland-Affäre“ nicht unter eigener Flagge starten dürfen.[12]

Am 5. Dezember 2021 wurden schließlich die Qualifikationsturniere ausgetragen. Insgesamt nahmen 643 Spieler an beiden Qualifiern teil. Die Aufteilung war dabei wie folgt:

  • De Bonte Wever in Assen
    • Männer: 216 Spieler (2 Startplätze)
    • Frauen: 26 Spielerinnen (1 Startplatz)
    • Jungen: 22 Spieler (2 Startplätze)
    • Mädchen: 7 Spielerinnen (1 Startplatz)
  • Lakeside Country Club in Frimley Green
    • Männer: 272 Spieler (2 Startplätze)
    • Frauen: 59 Spielerinnen (1 Startplatz)
    • Jungen: 31 Spieler (2 Startplätze)
    • Mädchen: 10 Spielerinnen (1 Startplatz)

Die Auslosung fand am 7. Dezember 2021 statt und wurde über Eurosport und den YouTube-Kanal der WDF übertragen. Die Ziehung wurde durch Scott Mitchell und Trina Gulliver durchgeführt.[13]

Am 10. Dezember 2021 wurden dann die exakten Terminierungen der einzelnen Spiele und das Format der einzelnen Runden bekanntgegeben.[14]

Am 15. Dezember 2021 beschloss die WDF, das Turnier wegen der wachsenden Sorge und möglicher staatlicher Einschränkungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie um drei Monate zu verschieben.[15] Die WM soll nun vom 2. bis zum 10. April 2022 stattfinden.

Am 24. Januar 2022 wurden die überarbeiteten Terminierungen der einzelnen Spiele bekanntgegeben.[16] Dabei hielt man sich zunächst, was den Turnierplan der Herren betrifft, bedeckt, da nach der PDC Qualifying School 2022 mehrere Teilnehmer eine Tour Card erspielen konnten und somit nach damaligen Stand nicht mehr an der WDF World Darts Championship teilnehmen dürfen. Am 29. Januar 2022 verkündete die PDC in einem Statement, dass die Erlaubnis für die sieben betroffenen Tour-Card-Holder erteilt wurde, an der WDF World Darts Championship 2022 teilzunehmen, ohne dafür eine Strafe befürchten zu müssen.[17] Daraufhin stellte die WDF auch die Terminierungen der Herren und das erneuerte Teilnehmerfeld vor, da zwei der ursprünglichen Teilnehmer, welche sich eine Tour Card für die PDC sichern konnten, sich gegen die Teilnahme an der WDF World Darts Championship entschieden hatten.[18]

Nach dem Russischen Überfall auf die Ukraine und einem darauffolgenden Statement des Executive Board des Internationalen Olympischen Komitees verkündete die WDF am 4. März 2022, das Sportler und Sportlerinnen und Offizielle aus Russland und Belarus ab sofort von all ihren Turnieren ausgeschlossen sind.[19] Aus diesem Grund wurde am 12. März 2022 ein aktualisiertes Teilnehmerfeld ohne die vier Starter aus der Russischen Föderation bekanntgegeben.[20]

MännerBearbeiten

Lakeside WDF World Championships 2022
Turnierstatus

Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter WDF
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger
Teilnehmer 48
Eröffnungsspiel 2. April 2022
Endspiel 10. April 2022
Preisgeld (gesamt) £ 200.000
Preisgeld (Sieger) £ 50.000
Sieger Nordirland  Neil Duff
Statistiken

geworfene
Maxima
213
höchster
Average
104,91 Punkte von
Niederlande  Richard Veenstra
höchstes
Finish
164 Punkte von
Niederlande  Richard Veenstra
Wales  Michael Warburton
 
2023

Format und QualifikationBearbeiten

Insgesamt 48 Spieler qualifizierten sich für das Turnier. Die Plätze wurden wie folgt vergeben:

  • Die Top 16 der WDF Main Ranking Table (gesetzt)
  • Die Gewinner der Platin- und Gold-Turniere 2020 & 2021
  • Die Top 2 der WDF Regional Tables
  • Mögliche weitere Spieler der WDF Main Ranking Table (bei Bedarf)
  • Vier Gewinner der zwei World Championship Qualifier am 5. Dezember 2021

Wenn qualifizierte Spieler zuvor an der PDC World Darts Championship 2022 teilnahmen, wurden sie von der Teilnahme an der WDF Lakeside World Championship ausgeschlossen.

Am 30. November 2021 veröffentlichte die WDF eine Liste aller Teilnehmer, welche ihren Startplatz bei der Weltmeisterschaft angenommen haben.[21]

Bei dem im K.-o.-System durchgeführten Turnier wurde jede Partie in Sets gespielt. Ein Set gewann der Spieler, der als erstes drei Legs für sich entschied. Ein Leg gewann der Spieler, der als erstes genau 501 Punkte warf. Der letzte Wurf eines Legs musste auf ein Doppelfeld erfolgen.

In der ersten Runde spielte man über eine Distanz von Best of 3 Sets. In der zweiten und dritten Runde waren 3 Sets zum Sieg nötig. Im Viertelfinale stieg der Modus auf Best of 7 Sets, während im Halbfinale Best of 9 Sets gespielt wurde. Das Finale wurde über eine Distanz von Best of 9 Sets entschieden.

Die Top 16 der WDF Main Ranking Table war in der zweiten Runde gesetzt. Alle anderen Spieler starteten in der ersten Runde, wobei die höher gerankten Spieler je einen niedriger gerankten Spieler zugelost bekamen.

PreisgeldBearbeiten

Das Preisgeld verteilte sich unter den Spielern wie folgt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 50.000
Finalist (1) £ 25.000
Halbfinalisten (2) £ 12.500
Viertelfinalisten (4) £ 6.500
Achtelfinalisten (8) £ 3.250
Verlierer der 2. Runde (16) £ 2.000
Verlierer der 1. Runde (32) £ 1.000
£ 200.000

TeilnehmerBearbeiten

WDF Main Ranking Table

  1. Belgien  Brian Raman
  2. Frankreich  Thibault Tricole
  3. Wales  Wayne Warren
  4. Schottland  Ross Montgomery1
  5. Nordirland  Neil Duff
  6. England  James Hurrell
  7. Belgien  Andy Baetens
  8. England  Luke Littler
  9. Niederlande  Richard Veenstra
  10. England  Scott Marsh
  11. Vereinigte Staaten  Jules van Dongen
  12. England  Nick Fullwell
  13. Wales  Michael Warburton
  14. Schottland  Cameron Menzies
  15. Authorised Neutral Athletes  Alexei Kadotschnikow23
  16. England  Antony Allen2
  17. England  Aaron Turner1
  18. Vereinigte Staaten  Leonard Gates3

Weitere Spieler der WDF Main Ranking Table

WDF Regional Tables

Sieger des Qualifikationsturniers

1 Schottland  Ross Montgomery und Belgien  Mario Vandenbogaerde haben sich im Januar 2022 eine PDC Tour Card gesichert und sich daraufhin gegen eine Teilnahme an der WDF World Darts Championship entschieden. Für sie rücken Authorised Neutral Athletes  Roman Obuchow und Australien  Donovan Lottering nach, welche ursprünglich bereits abgesagt hatten. Montgomerys Platz in der Setzliste und zweiten Runde wurde von England  Aaron Turner, dem nächstplatzierten qualifizierten noch nicht gesetzten Spieler der WDF-Weltrangliste eingenommen.
2 Da Wales  Jim Williams (2. Platz) und Niederlande  Chris Landman (16.) bereits an der PDC-WM 2022 teilnahmen, rückten der 17. und 18. Platz der WDF Main Ranking Table nach.
3 Nach dem Russischen Überfall auf die Ukraine wurden die russischen Teilnehmer vom Turnier ausgeschlossen. Sie wurden durch England  John Scott als Nummer 43 der WDF-Weltrangliste und Neuseeland  Landon Gardiner als regionaler Qualifikant ersetzt. Außerdem rückte Vereinigte Staaten  Leonard Gates in die Setzliste nach.
4 Authorised Neutral Athletes  Roman Obuchow, Australien  Jeremy Fagg und Neuseeland  Landon Gardiner hatten ihre Teilnahme (zunächst) zurückgezogen. Sie wurden durch weitere Spieler der WDF Main Ranking Table ersetzt.[22]
5 Australien  Donovan Lottering hatte seine Teilnahme am Turnier zunächst abgelehnt. Dementsprechend qualifizierte sich der höchstplatzierte Spieler der WDF Regional Table.

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Belgien  Brian Raman Viertelfinale
02. Frankreich  Thibault Tricole Finale
03. Wales  Wayne Warren Achtelfinale
04. Schottland  Ross Montgomery Rückzug

05. Nordirland  Neil Duff Sieg

06. England  James Hurrell Viertelfinale

07. Belgien  Andy Baetens Viertelfinale

08. England  Luke Littler Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Niederlande  Richard Veenstra Halbfinale

10. England  Scott Marsh Achtelfinale

11. Vereinigte Staaten  Jules van Dongen 2. Runde

12. England  Nick Fullwell Achtelfinale

13. Wales  Michael Warburton Achtelfinale

14. Schottland  Cameron Menzies Halbfinale

15. Authorised Neutral Athletes  Alexei Kadotschnikow Rückzug

16. England  Antony Allen 2. Runde

ErgebnisseBearbeiten

  Runde 1
2.—3. April 2022
best of 3 sets
Runde 2
4.—6. April 2022
best of 5 sets
Achtelfinale
6.—7. April 2022
best of 5 sets
Viertelfinale
8. April 2022
best of 7 sets
Halbfinale
9. April 2022
best of 9 sets
Finale
10. April 2022
best of 11 sets
                                                       
England  John Scott 75,05 0   1 Belgien  Brian Raman 92,61 3                
England  Johnny Haines 89,64 2   England  Johnny Haines 87,43 2  
1 Belgien  Brian Raman 97,47 3
  England  Jarred Cole 90,82 0  
England  Martin Adams 81,97 0 16 England  Antony Allen 76,10 0
England  Jarred Cole 92,69 2   England  Jarred Cole 84,16 3  
1 Belgien  Brian Raman 89,10 2
  9 Niederlande  Richard Veenstra 94,83 4  
England  Ben Hazel 72,59 2   8 England  Luke Littler 91,25 3    
Neuseeland  Haupai Puha 74,27 1   England  Ben Hazel 83,20 2  
8 England  Luke Littler 92,76 0
  9 Niederlande  Richard Veenstra 104,91 3  
Schweden  Andreas Harrysson 84,94 1 9 Niederlande  Richard Veenstra 81,45 3
Rumänien  László Kádár 82,97 2   Rumänien  László Kádár 76,90 0  
9 Niederlande  Richard Veenstra 89,30 2
  5 Nordirland  Neil Duff 93,75 5  
Neuseeland  Landon Gardiner 79,60 0 England  Aaron Turner 81,17 1
Schottland  Jim McEwan 101,32 2   Schottland  Jim McEwan 92,48 3  
Schottland  Jim McEwan 84,01 3
  13 Wales  Michael Warburton 84,71 2  
Wales  Mark Graham 79,66 0 13 Wales  Michael Warburton 85,73 3
England  Dave Prins 89,46 2   England  Dave Prins 88,70 2  
Schottland  Jim McEwan 89,09 3
  5 Nordirland  Neil Duff 94,28 4  
England  Paul Hogan 79,00 1   5 Nordirland  Neil Duff 88,77 3    
Australien  Justin Thompson 78,32 2   Australien  Justin Thompson 81,74 0  
5 Nordirland  Neil Duff 88,06 3
  12 England  Nick Fullwell 85,67 1  
Schottland  Mark Barilli 77,80 0 12 England  Nick Fullwell 75,16 3
Kanada  Rory Hansen 75,96 2   Kanada  Rory Hansen 67,06 0  
5 Nordirland  Neil Duff 87,73 6
2 Frankreich  Thibault Tricole 86,95 5
England  Connor Scutt 79,41 0 2 Frankreich  Thibault Tricole 86,48 3
Kanada  Shawn Burt 76,92 2   Kanada  Shawn Burt 82,59 2  
2 Frankreich  Thibault Tricole 90,36 3
  England  Steve Hine 88,35 1  
England  Steve Hine 83,31 2 Vereinigte Staaten  Leonard Gates 87,07 0
Vereinigte Staaten  Kevin Luke 79,43 0   England  Steve Hine 86,41 3  
2 Frankreich  Thibault Tricole 89,33 4
  7 Belgien  Andy Baetens 92,97 3  
England  Dave Parletti 88,59 2   7 Belgien  Andy Baetens 92,35 3    
Schottland  Shaun McDonald 85,14 1   England  Dave Parletti 76,89 1  
7 Belgien  Andy Baetens 102,79 3
  10 England  Scott Marsh 96,20 0  
England  James Richardson 81,82 2 10 England  Scott Marsh 89,77 3
Polen  Sebastian Steyer 75,20 1   England  James Richardson 86,64 2  
2 Frankreich  Thibault Tricole 87,26 5
  14 Schottland  Cameron Menzies 87,39 4  
England  Lee Shewan 73,34 2 3 Wales  Wayne Warren 94,77 3
England  Jordan Brooks 67,42 1   England  Lee Shewan 86,79 2  
3 Wales  Wayne Warren 86,32 0
  14 Schottland  Cameron Menzies 87,35 3  
England  Ian Jones 78,00 2 14 Schottland  Cameron Menzies 89,21 3
Kanada  David Cameron 79,66 1   England  Ian Jones 80,54 1  
14 Schottland  Cameron Menzies 93,57 4
  6 England  James Hurrell 88,77 0  
Belgien  John Desreumaux 72,23 2   6 England  James Hurrell 75,22 3    
Australien  Donovan Lottering 65,29 0   Belgien  John Desreumaux 73,83 2  
6 England  James Hurrell 89,87 3
  Niederlande  Ryan de Vreede 85,98 0  
Italien  Francesco Raschini 72,62 1 11 Vereinigte Staaten  Jules van Dongen 85,26 1
Niederlande  Ryan de Vreede 77,23 2   Niederlande  Ryan de Vreede 84,54 3  

FrauenBearbeiten

Lakeside WDF World Championships 2022
Turnierstatus

Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter WDF
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger
Teilnehmer 24
Eröffnungsspiel 2. April 2022
Endspiel 10. April 2022
Preisgeld (gesamt) £ 87.500
Preisgeld (Sieger) £ 25.000
Sieger England  Beau Greaves
Statistiken

geworfene
Maxima
34
höchster
Average
92,05 Punkte von
England  Beau Greaves
höchstes
Finish
164 Punkte von
Ungarn  Veronika Ihász
 

Format und QualifikationBearbeiten

Am Damenturnier nahmen 24 Spielerinnen teil. Die Plätze wurden wie folgt vergeben:

  • Die Top 8 der WDF Main Ranking Table (gesetzt)
  • Die Gewinnerinnen der Platin- und Gold-Turniere 2020 & 2021
  • Die Erstplatzierten der WDF Regional Tables
  • Mögliche weitere Spieler der WDF Main Ranking Table (bei Bedarf)
  • Zwei Gewinnerinnen der zwei World Championship Qualifier am 5. Dezember 2021

Bei dem im K.-o.-System durchgeführten Turnier wurde jede Partie in Sets gespielt. Ein Set gewann die Spielerin, die als erstes drei Legs für sich entschied. Ein Leg gewann die Spielerin, die als erstes genau 501 Punkte warf. Der letzte Wurf eines Legs musste auf ein Doppelfeld erfolgen.

In der ersten und zweiten Runde sowie im Viertelfinale spielte man über eine Distanz von Best of 3 Sets. Im Halbfinale waren 3 Sets zum Sieg nötig, während das Finale über eine Distanz von Best of 5 Sets entschieden wurde.

Die Top 16 der WDF Main Ranking Table war in der zweiten Runde gesetzt. Alle anderen Spielerinnen starteten in der ersten Runde, wobei die höher gerankten Spielerinnen je eine niedriger gerankten Spielerin zugelost bekamen.

PreisgeldBearbeiten

Das Preisgeld verteilte sich unter den Spielerinnen wie folgt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 25.000
Finalist (1) £ 12.500
Halbfinalisten (2) £ 6.500
Viertelfinalisten (4) £ 3.250
Achtelfinalisten (8) £ 2.000
Verlierer der 1. Runde (16) £ 1.000
£ 87.500

TeilnehmerinnenBearbeiten

WDF Main Ranking Table

  1. England  Deta Hedman
  2. Authorised Neutral Athletes  Anastassija Dobromyslowa1
  3. England  Fallon Sherrock1
  4. Niederlande  Anca Zijlstra
  5. Niederlande  Aileen de Graaf
  6. England  Beau Greaves
  7. England  Kirsty Hutchinson
  8. England  Maria O’Brien
  9. England  Lorraine Winstanley
  10. Australien  Corrine Hammond2

Weitere Spielerinnen der WDF Main Ranking Table

Gewinnerinnen Gold- & Platin-Turniere

WDF Regional Tables

Siegerinnen des Qualifikationsturniers

1 Nach dem Russischen Überfall auf die Ukraine wurden die russischen Teilnehmerinnen vom Turnier ausgeschlossen. Sie wurden durch England  Fallon Sherrock – welche ihre Teilnahme ursprünglich abgelehnt hatte – als Nummer 2 der WDF-Weltrangliste und England  Jo Clements als Nummer 18 der WDF Weltrangliste ersetzt.
2 England  Fallon Sherrock hat ihre Teilnahme am Turnier erneut zurückgezogen. Australien  Corrine Hammond übernahm ihren Platz in der zweiten Runde und Niederlande  Priscilla Steenbergen rückte ins Teilnehmerfeld auf.[23]
3 Neuseeland  Wendy Harper hatte ihre Teilnahme am Turnier abgelehnt und wurde durch die Nächstplatzierte in der WDF Regional Table ersetzt.

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England  Deta Hedman Achtelfinale
02. Authorised Neutral Athletes  Anastassija Dobromyslowa Rückzug
03. Niederlande  Anca Zijlstra Achtelfinale
04. Niederlande  Aileen de Graaf Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. England  Beau Greaves Sieg

06. England  Kirsty Hutchinson Finale

07. England  Maria O’Brien Viertelfinale

08. England  Lorraine Winstanley Halbfinale

ErgebnisseBearbeiten

  Runde 1
2.—3. April 2022
best of 3 sets
Achtelfinale
4.—7. April 2022
best of 3 sets
Viertelfinale
8. April 2022
best of 3 sets
Halbfinale
9. April 2022
best of 5 sets
Finale
10. April 2022
best of 7 sets
                                             
 Schottland  Lorraine Hyde 66,84 0   1  England  Deta Hedman 65,42 0            
 Australien  Tori Kewish 68,75 2    Australien  Tori Kewish 76,42 2  
 Australien  Tori Kewish 62,80 1
  8  England  Lorraine Winstanley 64,95 2  
 Schweden  Vicky Pruim 62,00 2 8  England  Lorraine Winstanley 76,23 2
 Neuseeland  Desi Mercer 59,14 0    Schweden  Vicky Pruim 68,11 0  
8  England  Lorraine Winstanley 72,44 0
  5  England  Beau Greaves 84,06 3  
 England  Laura Turner 68,89 0   4  Niederlande  Aileen de Graaf 76,48 2    
 Japan  Mikuru Suzuki 74,35 2    Japan  Mikuru Suzuki 69,90 1  
4  Niederlande  Aileen de Graaf 76,38 0
  5  England  Beau Greaves 85,84 2  
 Vereinigte Staaten  Paula Murphy 53,98 0 5  England  Beau Greaves 78,01 2
 Ungarn  Veronika Ihász 71,57 2    Ungarn  Veronika Ihász 73,90 1  
5  England  Beau Greaves 92,05 4
  6  England  Kirsty Hutchinson 72,52 0
 England  Paula Jacklin 68,66 0  Australien  Corrine Hammond 74,40 1
 Wales  Rhian O’Sullivan 85,89 2    Wales  Rhian O’Sullivan 75,30 2  
 Wales  Rhian O’Sullivan 89,21 2
  7  England  Maria O’Brien 75,14 0  
 England  Amanda Harwood 66,62 1 7  England  Maria O’Brien 70,98 2
 Niederlande  Marjolein Noijens 64,96 2    Niederlande  Marjolein Noijens 61,51 1  
 Wales  Rhian O’Sullivan 76,32 2
  6  England  Kirsty Hutchinson 76,13 3  
 Niederlande  Priscilla Steenbergen 56,77 2   3  Niederlande  Anca Zijlstra 64,04 0    
 Kanada  Darlene van Sleeuwen 53,05 1    Niederlande  Priscilla Steenbergen 70,57 2  
 Niederlande  Priscilla Steenbergen 63,10 1
  6  England  Kirsty Hutchinson 70,67 2  
 England  Suzanne Smith 68,36 1 6  England  Kirsty Hutchinson 68,83 2
 England  Jo Clements 66,87 2    England  Jo Clements 67,91 0  

JuniorenBearbeiten

Erstmals bei einer World Professional Darts Championship wurden zwei verschiedene Jugendturniere für Jungen und Mädchen ausgetragen. Die Qualifikation für die beiden Turniere fand am 5. Dezember 2021 zur Hälfte jeweils in Assen und Frimley Green statt.

JungenBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

Die Gewinner der Viertelfinals qualifizierten sich für die Endrunde im Lakeside Country Club.

PreisgelderBearbeiten

Das Preisgeld verteilte sich unter den Spielern wie folgt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 5.000
Finalist (1) £ 2.500
Halbfinalisten (2) £ 1.000
£ 9.500

ErgebnisseBearbeiten

  Halbfinale 9. April 2022
best of 3 sets
Finale 10. April 2022
best of 5 sets
                 
Deutschland  Luis Liptow 63,52 0    
Niederlande  Bradly Roes 67,88 2  
Niederlande  Bradly Roes 71,34 3
  England  Charlie Large 71,56 1
England  Leighton Bennett 77,26 1
England  Charlie Large 75,21 2  

MädchenBearbeiten

TeilnehmerinnenBearbeiten

Die Gewinnerinnen der Halbfinals qualifizierten sich für das Finale im Lakeside Country Club.

PreisgelderBearbeiten

Das Preisgeld verteilte sich unter den Spielerinnen wie folgt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 2.000
Finalist (1) £ 1.000
£ 3.000

ErgebnisBearbeiten

Finale 10. April 2022
best of 3 sets
 
 England  Eleanor Cairns 52,45 2
 Deutschland  Wibke Riemann 52,22 0

Spiele der deutschen TeilnehmerBearbeiten

Name (Ranking) Halbfinale Finale
Gegner (Ranking) Ergebnis
3-Dart-Avg.
Checkouts
Gegner (Ranking) Ergebnis
3-Dart-Avg.
Checkouts
Luis Liptow (—) Niederlande  Bradly Roes (—) 0:2
(1:3, 1:3)
63,52 : 67,88
22 % : 38 %
Wibke Riemann (—) England  Eleanor Cairns (72) 0:2
(1:3, 2:3)
52,22 : 52,45
66 % : 23 %

ÜbertragungBearbeiten

Das Turnier war auf Eurosport 1 bzw. Eurosport 2 zu sehen.[24]

TriviaBearbeiten

  • Der für das Turnier gesetzte Spieler Nick Fullwell wurde kurz vor Turnierbeginn Opfer eines Diebstahls, wobei neben seinem Auto, Laptop und seiner Brieftasche auch seine Darts gestohlen wurden. Die Tat ereignete sich am 4. April 2022, einen Tag vor seinem ersten Spiel.[25]
  • Nachdem in der Abendsession des 5. April 2022 zu einem technischen Fehler bei der Fernsehübertragung kam, entschied man, das letzte Spiel der Session zwischen Wayne Warren und Lee Shewan auf den Abend des 6. April 2022 zu verlegen um eine Live-Übertragung zu gewährleisten. Auch das Match zwischen Jules van Dongen und Ryan de Vreede, welches bereits begonnen hatte und auch beendet wurde, war von diesem Übertragungsproblem betroffen.[27]
  • Richard Veenstra spielte in seinem Drittrundenspiel gegen Luke Littler mit 104,91 Punkten den höchsten Drei-Dart-Average, der je bei einer nicht von der PDC organisierten WM gespielt wurde. Er übertraf damit den 18 Jahre alten Rekord von Raymond van Barneveld um 1,08 Punkte.[28] Einen Tag darauf erzielte Andy Baetens in derselben Turnierrunde gegen Scott Marsh mit 102,79 Punkten den dritthöchsten Average der Geschichte.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Brilliant Beau Greaves thrashes Kirsty Hutchinson to win 2022 WDF Women’s World Championship abgerufen am 11. April 2022
  2. Roes eases past Large to claim WDF Boys’ World Championship abgerufen am 11. April 2022
  3. Cairns crowned inaugural L-style WDF Girls World Champion abgerufen am 11. April 2022
  4. WARREN ON BDO WORLD CHAMPIONSHIP TROPHY BEING SEIZED: "FROM THIS DAY ON, DES AND PAULA JACKLIN ARE PIGS SIMPLE AS" abgerufen am 27. Juli 2021
  5. The World Darts Federation are delighted to announce the launch of the WDF World Masters, with it’s first edition set to take place in the Netherlands, 2-5 December 2021 abgerufen am 27. Juli 2021
  6. WDF 2021 – Tournaments Update, Ranking Events on hold for further 3 months abgerufen am 27. Juli 2021
  7. Darts is Coming Home! abgerufen am 27. Juli 2021
  8. Lakeside WDF World Championships 2022 - Qualification Criteria abgerufen am 27. Juli 2021
  9. Lakeside WDF World Championships tickets - January 2022 abgerufen am 1. Oktober 2021
  10. WDF World Open Cancelled, Two Qualifying Competitions For Lakeside abgerufen am 23. November 2021
  11. Invitation List – 2022 Lakeside WDF World Championships abgerufen am 31. Januar 2022
  12. Russia can’t use its name and flag at the next 2 Olympics abgerufen am 31. Januar 2022
  13. DRAW DETAILS REVEALED FOR WDF LAKESIDE WORLD CHAMPIONSHIP abgerufen am 6. Dezember 2021
  14. Lakeside 2022 - Playing Schedule Confirmed abgerufen am 11. Dezember 2021
  15. Lakeside WDF World Championships 2022 - Rescheduled, 15 December 2021 abgerufen am 15. Dezember 2021
  16. Lakeside WDF World Championships April 2022 Update abgerufen am 25. Januar 2022
  17. PDC Statement: WDF World Championship abgerufen am 30. Januar 2022
  18. Lakeside WDF World Championships – Men’s schedule confirmed abgerufen am 30. Januar 2022
  19. Russian Invasion of Ukraine abgerufen am 4. März 2022
  20. Lakeside WDF World Championships - Revised line up confirmed abgerufen am 13. März 2022
  21. Invitation List – 2022 Lakeside WDF World Championships abgerufen am 30. November 2021
  22. MEN'S FIELD CONFIRMED FOR 2022 WDF LAKESIDE WORLD CHAMPIONSHIP abgerufen am 6. Dezember 2021
  23. Lakeside WDF World Championships - Fallon Sherrock abgerufen am 17. März 2022
  24. How to watch 2022 WDF Lakeside World Championship live abgerufen am 2. April 2022
  25. Lakeside participant Fullwell robbed of car, laptop, wallet and darts day before campaign starts abgerufen am 4. April 2022
  26. Lakeside 2022 - Day 3 Afternoon Session report abgerufen am 4. April 2022
  27. Warren-Shewan clash at 2022 WDF Lakeside World Championship set to be played on Wednesday evening due to production failure abgerufen am 6. April 2022
  28. VEENSTRA MIT HÖCHSTEM AVERAGE ALLER ZEITEN IM LAKESIDE INS VIERTELFINALE EINGEZOGEN abgerufen am 6. April 2022