BDO World Darts Championship 1979

Zweite Austragung einer von der BDO organisierten Dart-Weltmeisterschaft
Embassy World Darts Championship 1979

Darts in a dartboard.jpg
Turnierstatus

Turnierart Ranglistenturnier
Veranstalter BDO
Austragungsort Jollees Cabaret Club, EnglandEngland Stoke-on-Trent
Turnierdaten
Titelverteidiger Wales Leighton Rees
Teilnehmer 24
Eröffnungsspiel 2. Februar 1979
Endspiel 9. Februar 1979
Preisgeld (gesamt) £ 15.000
Preisgeld (Sieger) £ 4.500
Sieger EnglandEngland John Lowe
Statistiken

höchstes
Finish
161 Punkte von
EnglandEngland Tony Brown
EnglandEngland Ronnie Davis
1978
 
1980

Die BDO World Darts Championship 1979, offiziell 1979 Embassy World Darts Championship, wurde vom 2. bis zum 9. Februar 1979 im Jollees Cabaret Club im englischen Stoke-on-Trent ausgetragen. Die zweite Austragung einer Weltmeisterschaft im Darts wurde von der British Darts Organisation (BDO) veranstaltet und durch die Rundfunkanstalt British Broadcasting Corporation (BBC) im Fernsehen übertragen.

Sieger John Lowe (2009)

AustragungBearbeiten

Das Turnier fand zwischen dem 2. und dem 9. Februar statt und wurde von 16 Teilnehmer auf 24 aufgestockt. Die acht gesetzten Spieler erhielten allesamt ein Freilos, sodass sie im Achtelfinale in das Turnier einstiegen. Zudem veränderte man das Format dahingehend, dass nun im Set-Modus, statt wie noch 1978 im Leg-Modus, gespielt wurde. Für jedes Set mussten drei Legs gewonnen werden. Zu Beginn des Turniers mussten zwei Sets gewonnen werden, im Viertelfinale und Halbfinale dann drei Sets, im Finale mussten fünf Sets gewonnen werden. Hierbei wurde jeweils eine Session am Nachmittag und Abend angesetzt; dazwischen sollte das Spiel um den 3. Platz ausgespielt werden.

Die zweite Embassy World Championship begann direkt mit einer Überraschung: Doug McCarthys 2:1-Sieg über Charlie Ellix. McCarthy traf somit im Achtelfinale auf Lowe. Jim McQuillian folgte Paddy Clifford als zweiten Iren, der bei einer Dart-Weltmeisterschaft antrat. Er bezwang Murray Smith mit 2:0.

Der Titelverteidiger, der Waliser Leighton Rees, erreichte erneut das Finale, wo er, wie bereits im Vorjahr, auf John Lowe traf. John Lowe war an Position 1 gesetzt und konnte sich im Finale deutlich mit 5:0 in Sets durchsetzen.

DebütantenBearbeiten

Durch die Aufstockung von 16 auf 24 Spieler konnten elf Spieler ihr Debüt bei einer Weltmeisterschaft feiern, darunter John Wilson aus Schottland, später bekannt unter seinem Rufnamen Jocky. Wilsons Auftritte 1978 sicherten ihm einen Platz unter den gesetzten Spielern, sodass er erst im Achtelfinale sein erstes Spiel bestreiten musste.

Gesetzte SpielerBearbeiten

Wilson ersetzte Rab Smith als gesetzten Spieler, der Schotte musste daher die 1. Runde spielen, um das Hauptfeld zu erreichen. Der Engländer John Lowe stieg indes zum an Nummer 1 gesetzten Spieler auf, Eric Bristow fiel auf den 2. Platz zurück, nachdem er im Vorjahr in der 1. Runde ausgeschieden war. Leighton Rees blieb an Nummer 3 gesetzt, Tony Brown kletterte auf Rang 4. Der Halbfinalist von 1978, Nicky Virachkul, war auf Platz 5 gesetzt, Stefan Lord auf Rang 6. Alan Evans war der siebte gesetzte Spieler, abgerundet mit Wilson an Position 8.


Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England  John Lowe Sieg
02. England  Eric Bristow Viertelfinale
03. Wales  Leighton Rees Finale
04. England  Tony Brown Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Nicky Virachkul 2. Runde

06. Schweden  Stefan Lord 2. Runde

07. Wales  Alan Evans Halbfinale

08. Schottland  Jocky Wilson Viertelfinale

PreisgeldBearbeiten

Das gesamte Preisgeld belief sich auf £ 15.000 zuzüglich eines £ 12.000-Bonus für einen Neun-Darter (nicht erreicht). Das Preisgeld verteilte sich unter den Teilnehmern wie folgt:[1]

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 4.500
Finalist (1) £ 2.000
Halbfinalisten (2) £ 1.000
Viertelfinalisten (4) £ 500
Achtelfinalisten (8) £ 300
Verlierer der 1. Runde (16) £ 200
£ 15.000

Zusätzlich erhielt der Gewinner des Spiels um Platz 3 ein Extra-Preisgeld von £ 500.

ErgebnisseBearbeiten

  Runde 1 2.-3. Feb. 1979
best of 3 sets
Achtelfinale 4.-6. Feb. 1979
best of 3 sets
Viertelfinale 6.-7. Feb. 1979
best of 5 sets
Halbfinale 8. Feb. 1979
best of 5 sets
Finale 9. Feb. 1979
best of 9 sets
                                             
 England  Charlie Ellix 69,22 1   1  England  John Lowe 88,84 2            
 England  Doug McCarthy 68,63 2    England  Doug McCarthy 71,73 0  
1  England  John Lowe 88,84 3
  8  Schottland  Jocky Wilson 78,08 1  
 Schottland  Murray Smith 68,71 0 8  Schottland  Jocky Wilson 72,17 2
 Irland  Jim McQuillan 71,58 2    Irland  Jim McQuillan 73,25 1  
1  England  John Lowe 81,35 3
  4  England  Tony Brown 78,35 2  
 Vereinigte Staaten  Andy Green 70,33 1   5  Vereinigte Staaten  Nicky Virachkul 86,62 1    
 England  Alan Glazier 77,43 2    England  Alan Glazier 85,21 2  
 England  Alan Glazier 86,58 2
  4  England  Tony Brown 84,57 3  
 Australien  Barry Atkinson 76,74 1 4  England  Tony Brown 81,24 2
 Wales  Ceri Morgan 78,62 2    Wales  Ceri Morgan 71,57 0  
1  England  John Lowe 86,13 5
  3  Wales  Leighton Rees 77,61 0
 England  Cliff Lazarenko 78,47 0 2  England  Eric Bristow 81,45 2
 Australien  Terry O'Dea 79,90 2    Australien  Terry O'Dea 65,40 0  
2  England  Eric Bristow 71,33 1
   Wales  Alan Evans 82,27 3  
 England  Tony Sontag 82,21 0 7  Wales  Alan Evans 79,75 2
 England  Ronnie Davis 87,40 2    England  Ronnie Davis 82,34 0  
7  Wales  Alan Evans 79,58 1
  3  Wales  Leighton Rees 76,96 3  
 Vereinigte Staaten  Conrad Daniels 72,02 1   6  Schweden  Stefan Lord 79,47 1    
 Schottland  Rab Smith 74,65 2    Schottland  Rab Smith 73,30 2  
 Schottland  Rab Smith 74,53 0
  3  Wales  Leighton Rees 83,16 3  
 England  Bill Lennard 74,60 0 3  Wales  Leighton Rees 76,90 2
 Wales  Tony Clark 76,32 2    Wales  Tony Clark 77,78 1  

John Lowe gewann das Finale 5-0 (3-1, 3-0, 3-0, 3-2, 3-0) und wurde somit zum 1979 BDO World Darts Champion ernannt. Alan Evans trat zum eigentlich geplanten Spiel um den 3. Platz aus gesundheitlichen Gründen nicht an. Somit ging der dritte Platz an Tony Brown.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BDO World Darts Championship 1979 in der Datenbank von DartsDatabase.co.uk (englisch)