John Lowe

englischer Dartspieler
John Lowe MBE
John Lowe (2009)
Zur Person
Spitzname Old Stoneface
Nation England England
Geburtsdatum 21. Juli 1945 (78 Jahre)
Geburtsort New Tupton, Derbyshire, England
Wohnort Chesterfield, Derbyshire, England
Dartsport
Dart seit 1966
Wurfhand rechts
Darts 21 g Unicorn World Champion Golden John Lowe
Einlaufmusik Rock and Roll von Led Zeppelin
PDC
Aktiv 1993–2008 (Gründungsmitglied)
BDO
Aktiv 1975–1993
Wichtigste Erfolge
Infobox zuletzt aktualisiert: 10. November 2022

John Lowe MBE (* 21. Juli 1945 in New Tupton, Derbyshire, England) ist ein britischer Dartspieler. Sein Spitzname lautet „Old Stoneface“.

Werdegang Bearbeiten

Beginne und BDO Bearbeiten

In den 1970er und 1980er Jahren war Lowe einer der bekanntesten Dartspieler Englands. In den Zeiten, in denen der Dartsport in Großbritannien immer populärer wurde, gelang es ihm jedoch nicht, an seinem größten Konkurrenten Eric Bristow vorbeizuziehen.[1]

In die Geschichtsbücher des Dartsports trug sich Lowe am 13. Oktober 1984 ein, als ihm gegen Keith Deller das erste Nine dart finish gelang, das vor laufenden Kameras gespielt wurde. Er bekam dafür ein Preisgeld von 100.000 £.

Lowe gelangen außerdem zwei Siege beim prestigeträchtigen BDO World Masters, in den Jahren 1976 und 1980. Auch die News of the World Darts Championship konnte er 1981 für sich entscheiden.

Lowe ist zudem neben Phil Taylor der einzige Spieler, dem es gelang dreimal Weltmeister in drei unterschiedlichen Jahrzehnten zu werden. Seine Titel holte er sich in den Jahren 1979 gegen Leighton Rees, 1987 gegen Eric Bristow und 1993 gegen Alan Warriner. 1993 war er auch Gründungsmitglied des World Darts Council (WDC), heute bekannt als Professional Darts Corporation (PDC), die ihre eigene Weltmeisterschaft austrug. Er war damit der letzte Sieger einer vereinten Ausgabe einer Dart-Weltmeisterschaft bis zum Zusammenbruch der British Darts Organisation 2020. Weitere Finalteilnahmen bei der BDO-Weltmeisterschaft konnte Lowe 1978, 1981, 1982, 1985 und 1988 verzeichnen.

PDC und Karriereausklang Bearbeiten

Bei der PDC gewann er zwar keine großen Titel mehr, konnte aber in den 1990er- und frühen 2000er-Jahren weiterhin achtbare Ergebnisse erzielen. Unter anderem erreichte er Halbfinale bei der Weltmeisterschaft und dem World Matchplay. Im Jahr 2005 feierte er schließlich sein 30-jähriges Jubiläum als Profispieler.

Lowe nahm an 28 Weltmeisterschaften in aufeinander folgenden Jahren teil, bis er im Jahr 2005 sein letztes Match gegen den Kanadier John Verwey bestritt und im Tie-Break verlor. Alle seine Teilnahmen wurden im Fernsehen übertragen. Inzwischen konnten ihn Phil Taylor mit 29 und Steve Beaton mit 33 WM-Teilnahmen in Folge überholen. In den Folgejahren bis 2008 versuchte Lowe, wiederum an Weltmeisterschaften teilzunehmen, scheiterte jedoch stets in der Qualifikation. Zu sehen war er noch einmal bei der BetFred League of Legends 2008.

Mit 76 Jahren nahm er 2022 die Einladung zur Teilnahme an der ersten Ausgabe der World Seniors Darts Championship an. Hierbei verlor er chancenlos gegen den Qualifikanten Dave Prins und kündigte im anschließenden Interview an, dass es wohl auch sein letzter Auftritt bei dem Turnier gewesen sein dürfte. Er spielte daraufhin noch das World Seniors Darts Masters und das World Seniors Darts Matchplay, schied allerdings bei beiden Turnieren im ersten Spiel aus.

Privates Bearbeiten

John Lowe ist mit seiner Frau Karen verheiratet. 2005 wurde eine Autobiographie über Lowe mit dem Titel Old Stoneface veröffentlicht. Im Mai 2009 hat er ein Buch mit dem Titel The Art Of Dart herausgebracht, in dem er seine persönliche Sicht auf den Dartsport, sowohl auf Amateur- als auch auf Profibasis, aufzeigt.

Weltmeisterschaftsresultate Bearbeiten

BDO Bearbeiten

PDC Bearbeiten

WSDT Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. John Lowe vs. Eric Bristow Head-To-Head (englisch)