World Matchplay 2001

8. Austragung des von der Professional Darts Corporation (PDC) organisierten Darts-Majorturniers
World Matchplay 2001

Turnierstatus

Turnierart Ranglistenturnier
Veranstalter PDC
Austragungsort Winter Gardens, EnglandEngland Blackpool
Turnierdaten
Titelverteidiger EnglandEngland Phil Taylor
Teilnehmer 32
Eröffnungsspiel 29. Juli 2001
Endspiel 4. August 2001
Preisgeld (gesamt) £ 65.000
Preisgeld (Sieger) £ 14.000
Sieger EnglandEngland Phil Taylor
Statistiken

höchstes
Finish
170 Punkte von
EnglandEngland Dave Askew
2000
 
2002

Das Stan James World Matchplay 2001 war die insgesamt achte Ausgabe des Darts-Majorturniers und wurde vom 29. Juli bis zum 4. August 2001 im Empress Ballroom der Winter Gardens in Blackpool von der Professional Darts Corporation ausgetragen.

Titelverteidiger war der Engländer Phil Taylor. Dieser konnte den Titel auch erfolgreich verteidigen, indem er sich im Finale gegen den Waliser Richie Burnett durchsetzen konnte.

Format Bearbeiten

Bei dem im K.-o.-System durchgeführten Turnier mit insgesamt 32 Teilnehmern wurde jede Partie in Legs gespielt. Ein Leg gewann der Spieler, der als erstes genau 501 Punkte warf. Der letzte Wurf eines Legs musste auf ein Doppelfeld erfolgen.

In der ersten Runde wurde über eine Distanz von Best of 19 Legs gespielt. In der zweiten Runde musste man mindestens 13 Legs für sich entscheiden, um das Spiel zu gewinnen. Die Distanz im Viertelfinale war ein Best of 31 Legs und im Halbfinale wurde über Best of 33 Legs gespielt. Das Finale wurde dann schließlich im Modus Best of 35 Legs ausgetragen.

Das Besondere am World Matchplay ist, dass man ein Spiel mit mindestens zwei Legs Vorsprung gewinnen musste. Es wird auch noch nicht – wie zu späterer Zeit eingeführt – nach einer bestimmten Anzahl an gespielten Legs auf einen Last-Leg-Decider zurückgegriffen. Es wurde so lange weitergespielt, bis ein Spieler zwei Legs Vorsprung auf seinen Gegner hatte.

Preisgelder Bearbeiten

Das Preisgeld beim World Matchplay 2001 verteilte sich auf die Spieler wie folgt:[1]

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 14.000
Finalist (1) £ 7.000
Halbfinalisten (2) £ 4.000
Viertelfinalisten (4) £ 2.000
Achtelfinalisten (8) £ 1.250
Verlierer der 1. Runde (16) £ 1.000
£ 65.000

Setzliste Bearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England  Peter Manley 1. Runde
02. England  Alan Warriner 2. Runde
03. England  Phil Taylor Sieg
04. England  Rod Harrington 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. England  Dennis Priestley 2. Runde

06. Kanada  John Part Viertelfinale

07. England  Ronnie Baxter 2. Runde

08. England  Dave Askew 2. Runde

Ergebnisse Bearbeiten

1. Runde (best of 19 legs)
29.–31. Juli
Achtelfinale (best of 25 legs)
31. Juli – 1. August
Viertelfinale (best of 31 legs)
2. August
Halbfinale (best of 33 legs)
3. August
Finale (best of 35 legs)
4. August
                                             
1  England  Peter Manley 89,69 8                
 England  Steve Beaton 89,16 10  
   England  Steve Beaton 94,44 15
   Niederlande  Roland Scholten 94,15 13  
   Niederlande  Roland Scholten 90,56 10
 Vereinigte Staaten  Steve Brown 80,19 4  
   England  Steve Beaton 92,32 16
   England  Cliff Lazarenko 82,77 7  
8  England  Dave Askew 77,30 10    
 England  Graeme Stoddart 76,91 8  
   England  Dave Askew 78,58 9
   England  Cliff Lazarenko 84,23 13  
   England  Colin Lloyd 82,23 10
 England  Cliff Lazarenko 84,36 12  
   England  Steve Beaton 84,39 6
   Wales  Richie Burnett 91,11 17  
5  England  Dennis Priestley 86,40 10
 England  Kevin Painter 85,50 7  
5  England  Dennis Priestley 93,72 13
   Wales  Richie Burnett 94,75 15  
   England  Bob Anderson 81,22 7
 Wales  Richie Burnett 87,97 10  
   Wales  Richie Burnett 92,01 16
   England  Andy Jenkins 90,42 13  
4  England  Rod Harrington 84,93 7    
 England  Andy Jenkins 89,13 10  
   England  Andy Jenkins 85,87 13
   England  Nigel Justice 76,87 7  
   Schottland  Shayne Burgess 66,83 5
 England  Nigel Justice 72,70 10  
 Wales  Richie Burnett 90,99 10
3  England  Phil Taylor 99,57 18
2  England  Alan Warriner 89,53 11
 England  Denis Ovens 85,11 9  
2  England  Alan Warriner 92,12 11
   England  Martin Adams 90,21 13  
   England  Martin Adams 87,68 10
 England  Mick Manning 88,19 7  
   England  Martin Adams 94,26 16
   England  Dennis Smith 94,74 12  
7  England  Ronnie Baxter 93,87 10    
 England  Peter Evison 84,18 3  
7  England  Ronnie Baxter 92,76 13
   England  Dennis Smith 95,00 15  
   England  Chris Mason 77,17 4
 England  Dennis Smith 93,88 10  
 England  Martin Adams 94,95 9
  3  England  Phil Taylor 102,99 17  
6  Kanada  John Part 93,57 10
 England  Keith Deller 86,77 4  
6  Kanada  John Part 95,34 13
   England  John Lowe 88,19 7  
   England  Reg Harding 81,10 5
 England  John Lowe 86,27 10  
6  Kanada  John Part 92,55 4
  3  England  Phil Taylor 101,37 16  
3  England  Phil Taylor 101,16 10    
 Schottland  Jamie Harvey 85,84 2  
3  England  Phil Taylor 97,71 13
   England  Alex Roy 82,02 5  
   Singapur  Paul Lim 77,57 6
 England  Alex Roy 88,61 10  
 
Sieger Phil Taylor (2009)

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. World Matchplay 2001 in der Datenbank von DartsDatabase.co.uk (englisch)