Der 25. März ist der 84. Tag des gregorianischen Kalenders (der 85. in Schaltjahren), somit verbleiben 281 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse Bearbeiten

Politik und Weltgeschehen Bearbeiten

 
1223: Sancho II.
 
1306: Palast zu Scone
 
1799: Erzherzog Karl von Österreich-Teschen
 
1821: Alexander Ypsilantis
 
1920: Gedenkstein bei Mechterstädt
 
1924: Georg II. von Griechenland
 
1945: Aushang über die Ermordung Franz Oppenhoffs
 
1957: EWG-Gründungs­mitglieder
 
2007: Das Berliner Zeughaus

Wirtschaft Bearbeiten

Wissenschaft und Technik Bearbeiten

 
1566: Der Corputius-Plan
 
1655: Saturnmond Titan
 
1996: Hyakutake

Kultur Bearbeiten

 
1875: Szene aus Trial by Jury

Religion Bearbeiten

 
1436 geweiht: Dom Santa Maria del Fiore

Katastrophen Bearbeiten

 
1911: Die brennende Triangle Shirtwaist Factory
  • 1911: Beim Brand der Triangle Shirtwaist Factory in New York City kommen 146 großteils minderjährige Arbeiterinnen ums Leben. Die Leichen werden zum Teil am Arbeitsplatz sitzend vorgefunden, den sie sich nicht zu verlassen getraut haben.
 
1913: The Great Dayton Flood
  • 1913: Nach viertägigen Stürmen und Regenfällen tritt der Ohio River über die Ufer und überschwemmt Dayton, Ohio. Über 350 Menschen kommen ums Leben, rund 65.000 werden obdachlos.
  • 1941: Der deutsche Hilfskreuzer Thor attackiert an der westafrikanischen Küste das britische Passagierschiff Britannia, das ohne Geleitschutz auf dem Weg nach Bombay ist. Der Ozeandampfer geht in Flammen auf und sinkt. 122 Besatzungsmitglieder und 127 Passagiere kommen ums Leben.
  • 1960: Der L’Oros-Staudamm bei Fortaleza im Bundesstaat Ceará in Brasilien bricht vor seiner Fertigstellung und verursacht eine Flutwelle, die rund 1000 Todesopfer fordert.
  • 2002: Ein Erdbeben der Stärke 5,9 in der Provinz Baglan in Afghanistan fordert etwa 2.000 Tote und mindestens ebenso viele Verletzte. Rund 150.000 Menschen werden obdachlos.
  • 2014: In Guinea werden die erste Fälle von Ebolafieber offiziell gemeldet.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport Bearbeiten

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren Bearbeiten

Vor dem 17. Jahrhundert Bearbeiten

 
Francesco I. de’ Medici (* 1541)

17. Jahrhundert Bearbeiten

18. Jahrhundert Bearbeiten

19. Jahrhundert Bearbeiten

1801–1850 Bearbeiten

 
Max von Gagern (* 1810)

1851–1900 Bearbeiten

 
Johanna Naber (* 1859)
  • 1854: Max Grube, deutscher Schauspieler, Theaterleiter und Schriftsteller
  • 1856: Max Uhle, deutscher Begründer der Andenarchäologie
  • 1859: Johanna Naber, niederländische Feministin
  • 1859: Emil Bär, Schweizer Lehrer und Historiker
 
Friedrich Naumann (* 1860)
 
Käthe Loewenthal (* 1878)
 
Béla Bartók (* 1881)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1925 Bearbeiten

 
Julio Antonio Mella (* 1903)

1926–1950 Bearbeiten

 
Roald Aas (* 1928)
 
Gunter Pleuger (* 1941)

1951–1975 Bearbeiten

1976–2000 Bearbeiten

 
Wladimir Klitschko (* 1976)
 
Danica Patrick (* 1982)

21. Jahrhundert Bearbeiten

Gestorben Bearbeiten

Vor dem 19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Alfons II. († 1223)

19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Novalis († 1801)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1950 Bearbeiten

 
Frédéric Mistral († 1914)

1951–2000 Bearbeiten

 
Gertrud Bäumer († 1954)
 
Faisal ibn Abd al-Aziz († 1975)
 
Marcel Lefebvre († 1991)

21. Jahrhundert Bearbeiten

 
Yukio Endō († 2009)

Feier- und Gedenktage Bearbeiten

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 25. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien