Der 19. März ist der 78. Tag des gregorianischen Kalenders (der 79. in Schaltjahren), somit bleiben 287 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse Bearbeiten

Politik und Weltgeschehen Bearbeiten

 
1452: Kaiser Friedrich III.
 
1808: Ferdinand VII.
 
1812: Verfassung von Cádiz
 
1848: Jubelnde Revolutionäre in Berlin
 
1865: Schlacht von Bentonville
 
2006: Demonstration in Minsk

Wirtschaft Bearbeiten

  • 1799: In der Helvetischen Republik wird der Franken eingeführt. Damit wird erstmals eine gesamtschweizerische Währung geschaffen.
  • 1964: Durch den Tunnel unter dem Alpenpass Grosser St. Bernhard fließt der erste Straßenverkehr.
  • 1979: Der US-amerikanische TV-Sender C-SPAN, der ausschließlich über die Regierung der Vereinigten Staaten berichtet, nimmt seine Tätigkeit auf.

Wissenschaft und Technik Bearbeiten

 
1932: Sydney Harbour Bridge

Kultur Bearbeiten

 
1882: Sagrada Família

Gesellschaft Bearbeiten

 
1514: Hanno

Religion Bearbeiten

  • 1227: Ugolino dei Conti di Segni wird zum Papst gewählt und nennt sich Gregor IX.
  • 1272: Der am 1. September des Vorjahres in seiner Abwesenheit zum Papst gewählte Gregor X. wird in Rom zum Priester geweiht.
  • 1447: Nach seiner Wahl am 6. März wird Nikolaus V. als Papst inthronisiert.
 
1513: Leo X. mit zwei Kardinälen

Katastrophen Bearbeiten

 
2004: Die Unglücksstelle bei Konginkangas

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport Bearbeiten

 
1954: Minigolf-Anlage in Ascona

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren Bearbeiten

Vor dem 18. Jahrhundert Bearbeiten

18. Jahrhundert Bearbeiten

19. Jahrhundert Bearbeiten

1801–1850 Bearbeiten

 
Fredrik Pacius (* 1809)
 
Minna Canth (* 1844)

1851–1900 Bearbeiten

 
Józef Mehoffer (* 1869)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1925 Bearbeiten

  • 1901: Gerrit Jan van Heuven Goedhart, niederländischer Journalist, erster UN-Hochkommissar für Flüchtlinge
  • 1901: Josef Wirmer, deutscher Jurist und Widerstandskämpfer
  • 1904: Tadeusz Kassern, polnischer Komponist
  • 1904: John Sirica, US-amerikanischer Jurist, leitender Richter bei den Gerichtsverhandlungen in der Watergate-Affäre
  • 1905: Beppe Assenza, italienischer Maler
  • 1905: Albert Speer, deutscher Architekt, Reichsminister, MdR, Kriegsverbrecher
  • 1906: Adolf Eichmann, deutscher SS-Angehöriger, Organisator der Verfolgung, Vertreibung und Deportation von Juden, Kriegsverbrecher
  • 1906: Normand Lockwood, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1906: Villem Reimann, estnischer Komponist
 
Elizabeth Maconchy (* 1907)
 
Oskar Fischer (* 1923)

1926–1950 Bearbeiten

 
Ursula Andress (* 1936)
  • 1936: Ursula Andress, Schweizer Schauspielerin
  • 1936: Eduard Gufeld, sowjetisch-ukrainischer Schachspieler, Großmeister
  • 1936: Ben Lexcen, australischer Yachtkonstrukteur und Designer
  • 1936: Heinrich Neisser, österreichischer Jurist und Politiker, Abgeordneter zum Nationalrat, Bundesminister
  • 1937: Julia Axen, deutsche Schlager- und Chansonsängerin
 
Egon Krenz (* 1937)

1951–1975 Bearbeiten

 
Bruce Willis (* 1955)

1976–2000 Bearbeiten

 
Rachel Blanchard (* 1976)
 
Eduardo Saverin (* 1982)

21. Jahrhundert Bearbeiten

2001–2025 Bearbeiten

Gestorben Bearbeiten

Vor dem 18. Jahrhundert Bearbeiten

18. Jahrhundert Bearbeiten

19. Jahrhundert Bearbeiten

20. Jahrhundert Bearbeiten

 
Louis-Victor de Broglie († 1987)

21. Jahrhundert Bearbeiten

  • 2002: Marco Biagi, italienischer Professor für Arbeitsrecht
 
Erkki Salmenhaara († 2002)
 
Hilderaldo Bellini († 2014)

Feier- und Gedenktage Bearbeiten

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 19. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien