Agnes von Rochlitz

deutsche Adlige und Mutter mehrerer europäischer Königinnen

Agnes von Rochlitz (* 1152; † 25. März 1195 in Dießen am Ammersee), auch Anežka z Rochlitz bzw. Agnes von Wettin aus dem Haus der Wettiner, Herzogin von Meranien, war eine deutsche Adlige und Mutter mehrerer europäischer Königinnen.[1]

Agnes von Rochlitz mit ihrem Gatten Berthold IV. sowie Tochter Mechthild

Agnes war die einzige Tochter des Markgrafen Dedo III. der Lausitz und seiner Frau Mechthilde von Heinsberg. Sie hatte fünf Brüder, unter anderem Konrad II. von Landsberg und Philipp, Probst zu Xanten.[2]

Sie heiratete Graf Berthold IV. von Andechs, Vasall des Kaisers und einer der damals einflussreichsten und mächtigsten Fürsten Europas, und erhielt durch diese Ehe den Titel einer Herzogin von Andechs. Dieser nahm 1186 an König Heinrichs VI. Italienzug teil, später dann in Kaiser Barbarossas Heer am Dritten Kreuzzug.

Agnes von Rochlitz liegt in Dießen begraben.[2]

NachkommenBearbeiten

Agnes hatte acht Kinder, darunter drei Königinnen:

WeblinksBearbeiten

Commons: Agnes von Rochlitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Agnes von Rochlitz Wettin online
  2. a b Genealogie Agnes von Rochlitz - Gräfin von Andechs (Memento vom 5. April 2016 im Internet Archive)