Edward, Duke of York and Albany

Herzog von York

Prince Edward Augustus, Duke of York and Albany KG (deutsch Prinz Eduard August von Hannover, * 14. Märzjul./ 25. März 1739greg. in London; † 17. September 1767 in Monte Carlo, Monaco) war ein britischer Prinz und Admiral aus dem Haus Hannover.

Edward, Duke of York and Albany, 1764
Wappen des Edward, Duke of York and Albany

LebenBearbeiten

Er war der zweite Sohn des Prinzen Frederick Lewis, Prince of Wales (1707–1751) und seiner Ehefrau Augusta von Sachsen-Gotha-Altenburg (1719–1772), Tochter des Herzogs Friedrich II. und Magdalena Augusta von Anhalt-Zerbst. Sein Großvater war König Georg II. Sein älterer Bruder war als Georg III. König von Großbritannien und Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg bzw. ab 1815 König von Hannover.

Sein Großvater nahm ihn 1752 als Knight Companion in den Hosenbandorden auf[1] und verlieh ihm am 1. April 1760 die erblichen britischen Adelstitel Duke of York and Albany sowie den irischen Adelstitel Earl of Ulster.[2] 1760 wurde er zudem ins Privy Council und als Fellow in die Royal Society aufgenommen.

Prince Edward trat 1758 als Midshipman in die Royal Navy ein und nahm unter Lord Howe während des Siebenjährigen Krieges an den Überfällen auf französische Häfen teil, die 1758 in der Schlacht bei Saint-Cast endeten. 1759 wurde er zum Captain der Eindecker-Fregatte HMS Phoenix, 1761 zum Rear-Admiral of the Blue, 1762 zum Vice-Admiral of the Blue und 1766 zum Admiral of the Blue befördert.

Als er 1767 auf dem Weg nach Genua war, erkrankte er und wurde am nächsten Hafen an Land gebracht. Am Hof des monegassischen Fürsten Honoré III. starb er wenig später. Sein Leichnam wurde zurück nach England gebracht und in der Westminster Abbey beerdigt. Er starb unverheiratet und ohne Nachkommen, weshalb seine Adelstitel erloschen.

Er war aktiver Freimaurer und Mitglied deutscher Logen; ihm zu Ehren erhielt die Große Landesloge von Preußen den Namenszusatz „Royal York zur Freundschaft“.

Nach ihm sind Prince Edward County in Virginia, die Kap-York-Halbinsel im australischen Queensland und die Duke-of-York-Insel in Papua-Neuguinea benannt.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Edward Augustus, Duke of York and Albany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. William Arthur Shaw: The Knights of England. Band 1, Sherratt and Hughes, London 1906, S. 44.
  2. London Gazette. Nr. 9987, HMSO, London, 29. März 1760, S. 1 (PDF, englisch).