Hauptmenü öffnen
Nordische Kombination Weltcup 2014/15 Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Sieger
Gesamtweltcup DeutschlandDeutschland Eric Frenzel
Nationenwertung DeutschlandDeutschland Deutschland
Wettbewerbe
Austragungsorte 12
Einzelwettbewerbe 17
Teamwettbewerbe 5
2013/14 2015/16

Die Weltcupsaison 2014/15 der Nordischen Kombination begann am 29. November 2014 in Ruka und endete am 14. März 2015 in Oslo. Höhepunkt der Saison waren die Nordischen Skiweltmeisterschaften vom 18. Februar bis 1. März 2015 im schwedischen Falun.

Sieger des Gesamtweltcups wurde wie ihm Vorjahr der Deutsche Eric Frenzel.

Ergebnisse und WertungenBearbeiten

Weltcup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter Gelbes Trikot
29.11.2014 Finnland  Ruka HS142 / 10 km Deutschland  Johannes Rydzek Osterreich  Bernhard Gruber Tschechien  Miroslav Dvořák Deutschland  Johannes Rydzek
30.11.2014 HS142 / Teamsprint 2 × 7,5 km Norwegen  Norwegen I
Håvard Klemetsen
Jørgen Graabak
Deutschland  Deutschland II
Björn Kircheisen
Eric Frenzel
Frankreich  Frankreich I
Jason Lamy Chappuis
François Braud
06.12.2014 Norwegen  Lillehammer HS138 / 10 km Deutschland  Eric Frenzel Deutschland  Fabian Rießle Norwegen  Jan Schmid Deutschland  Johannes Rydzek Deutschland  Fabian Rießle
07.12.2014 HS138 / 10 km Norwegen  Mikko Kokslien Deutschland  Fabian Rießle Frankreich  Jason Lamy Chappuis Deutschland  Fabian Rießle
20.12.2014 Osterreich  Ramsau HS98 / Team 4 × 5 km1 Norwegen  Norwegen
Mikko Kokslien
Håvard Klemetsen
Jan Schmid
Jørgen Graabak
Deutschland  Deutschland
Tino Edelmann
Eric Frenzel
Johannes Rydzek
Fabian Rießle
Frankreich  Frankreich
Sébastien Lacroix
Jason Lamy Chappuis
François Braud
Maxime Laheurte
21.12.2014 HS98 / 10 km Frankreich  Jason Lamy Chappuis Norwegen  Mikko Kokslien Deutschland  Fabian Rießle
03.01.2015 Deutschland  Schonach HS106 / Team 4 × 5 km Deutschland  Deutschland
Eric Frenzel
Tino Edelmann
Björn Kircheisen
Johannes Rydzek
Norwegen  Norwegen
Jan Schmid
Håvard Klemetsen
Mikko Kokslien
Jørgen Graabak
Frankreich  Frankreich
Maxime Laheurte
Sébastien Lacroix
François Braud
Jason Lamy Chappuis
04.01.2015 HS106 / 10 km Osterreich  Lukas Klapfer Japan  Akito Watabe Norwegen  Jan Schmid
10.01.2015 Frankreich  Chaux-Neuve HS118 / 10 km Deutschland  Eric Frenzel Deutschland  Fabian Rießle Norwegen  Magnus Moan
11.01.2015 HS118 / 10 km2 Norwegen  Magnus Moan Norwegen  Magnus Krog Osterreich  Bernhard Gruber
Nordic Combined Triple (halbe Weltcuppunkte für die erste und zweite Etappe, doppelte Weltcuppunkte für die letzte Etappe):
16.01.2015 Osterreich  Seefeld HS109 / 5 km Deutschland  Eric Frenzel Norwegen  Jan Schmid Norwegen  Jarl Magnus Riiber
17.01.2015 HS109 / 10 km Deutschland  Eric Frenzel Osterreich  Bernhard Gruber Deutschland  Tino Edelmann Deutschland  Eric Frenzel
18.01.2015 HS109 / 15 km Deutschland  Eric Frenzel Norwegen  Håvard Klemetsen Japan  Akito Watabe
23.01.2015 Japan  Sapporo HS134 / 10 km Deutschland  Eric Frenzel Norwegen  Jan Schmid Norwegen  Håvard Klemetsen
24.01.2015 HS134 / 10 km Deutschland  Eric Frenzel Japan  Akito Watabe Vereinigte Staaten  Taylor Fletcher
30.01.2015 Italien  Val di Fiemme HS134 / 10 km3 Osterreich  Bernhard Gruber Norwegen  Jan Schmid Norwegen  Jørgen Graabak
31.01.2015 HS134 / Teamsprint 2 × 7,5 km Norwegen  Norwegen I
Jørgen Graabak
Jan Schmid
Deutschland  Deutschland
Fabian Rießle
Manuel Faißt
Osterreich  Österreich I
Bernhard Gruber
Sepp Schneider
01.02.2015 HS134 / 10 km Norwegen  Jørgen Graabak Osterreich  Bernhard Gruber Deutschland  Fabian Rießle
07.02.2015 Tschechien  Liberec HS134 / 10 km Wettkämpfe abgesagt
08.02.2015 HS134 / 10 km
18. Februar bis 1. März 2015 Nordische Skiweltmeisterschaften in Schweden  Falun
06.03.2015 Finnland  Lahti HS130 / 10 km Japan  Akito Watabe Deutschland  Johannes Rydzek Deutschland  Fabian Rießle
07.03.2015 HS130 / Teamsprint 2 × 7,5 km Deutschland  Deutschland I
Fabian Rießle
Johannes Rydzek
Frankreich  Frankreich I
Sébastien Lacroix
Jason Lamy Chappuis
Norwegen  Norwegen I
Magnus Krog
Håvard Klemetsen
12.03.2015 Norwegen  Trondheim HS140 / 10 km Norwegen  Magnus Moan Deutschland  Fabian Rießle Italien  Alessandro Pittin
14.03.2015 Norwegen  Oslo HS134 / 15 km Japan  Akito Watabe Deutschland  Johannes Rydzek Italien  Alessandro Pittin
1 Es wurde ersatzweise ein Team- anstatt eines Teamsprintwettkampfes ausgetragen.
2 Es wurde ersatzweise ein Einzel- anstatt eines Teamsprintwettkampfes ausgetragen.
3 Ersatzwettkampf für einen der abgesagten Wettkämpfe in Liberec.

WertungenBearbeiten

Gesamtweltcup[1]
Endstand nach 17 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. Deutschland  Eric Frenzel 0945
02. Japan  Akito Watabe 0777
03. Deutschland  Johannes Rydzek 0731
04. Deutschland  Fabian Rießle 0724
05. Osterreich  Bernhard Gruber 0684
06. Norwegen  Håvard Klemetsen 0593
07. Norwegen  Jan Schmid 0578
08. Norwegen  Magnus Moan 0553
09. Norwegen  Mikko Kokslien 0534
10. Osterreich  Lukas Klapfer 0401
11. Italien  Alessandro Pittin 0378
12. Frankreich  François Braud 0323
13. Norwegen  Jørgen Graabak 0305
14. Frankreich  Jason Lamy Chappuis 0291
15. Vereinigte Staaten  Bryan Fletcher 0273
16. Deutschland  Tino Edelmann 0258
17. Finnland  Ilkka Herola 0227
18. Japan  Yoshito Watabe 0223
19. Japan  Taihei Katō 0211
20. Osterreich  Wilhelm Denifl 0188
Norwegen  Magnus Krog 0188
22. Osterreich  Christoph Bieler 0182
23. Deutschland  Björn Kircheisen 0181
24. Frankreich  Maxime Laheurte 0179
Rang Name Punkte
25. Tschechien  Miroslav Dvořák 0176
26. Osterreich  Philipp Orter 0165
27. Vereinigte Staaten  Taylor Fletcher 0154
28. Deutschland  Manuel Faißt 0150
29. Frankreich  Sébastien Lacroix 0137
30. Deutschland  Jakob Lange 0119
31. Osterreich  Mario Seidl 0114
32. Schweiz  Tim Hug 0112
33. Tschechien  Tomáš Portyk 0097
34. Osterreich  Fabian Steindl 0074
35. Norwegen  Jarl Magnus Riiber 0073
36. Slowenien  Gašper Berlot 0071
37. Osterreich  Sepp Schneider 0066
38. Italien  Samuel Costa 0065
39. Osterreich  Harald Lemmerer 0061
40. Osterreich  Tomaž Druml 0056
41. Japan  Hideaki Nagai 0055
42. Norwegen  Thomas Kjelbotn 0050
43. Italien  Armin Bauer 0045
44. Italien  Lukas Runggaldier 0042
45. Norwegen  Espen Andersen 0041
Osterreich  Mario Stecher 0041
47. Slowenien  Marjan Jelenko 0038
Rang Name Punkte
48. Vereinigte Staaten  Bill Demong 0037
49. Deutschland  Wolfgang Bösl 0029
Japan  Takehiro Watanabe 0029
51. Deutschland  Tobias Haug 0021
52. Estland  Kail Piho 0019
53. Osterreich  Bernhard Flaschberger 0018
Norwegen  Sindre Ure Søtvik 0018
55. Vereinigte Staaten  Adam Loomis 0016
56. Frankreich  Geoffrey Lafarge 0015
57. Osterreich  Paul Gerstgraser 0013
Finnland  Jim Härtull 0013
Frankreich  Nicolas Martin 0013
60. Osterreich  Martin Fritz 0010
61. Russland  Ernest Jachin 0009
62. Norwegen  Gudmund Storlien 0008
63. Finnland  Janne Ryynänen 0005
64. Norwegen  Truls Sønstehagen Johansen 0004
65. Japan  Yūsuke Minato 0003
66. Osterreich  Lukas Greiderer 0002
Estland  Kristjan Ilves 0002
68. Polen  Adam Cieślar 0001
Osterreich  Tobias Kammerlander 0001
Finnland  Leevi Mutru 0001
Nationenwertung[1]
Endstand nach 22 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. Deutschland  Deutschland 4458
02. Norwegen  Norwegen 4245
03. Osterreich  Österreich 2851
04. Frankreich  Frankreich 2008
05. Japan  Japan 1798
06. Italien  Italien 1005
07. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 0805
08. Tschechien  Tschechien 0573
09. Finnland  Finnland 0346
10. Slowenien  Slowenien 0234
11. Schweiz  Schweiz 0112
12. Estland  Estland 0071
13. Russland  Russland 0009
14. Polen  Polen 0001

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Weltcup Stand weltski.at, abgerufen am 8. Januar 2017

WeblinksBearbeiten