Hauptmenü öffnen
Nordische Kombination Weltcup 2007/08 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Gesamtweltcup DeutschlandDeutschland Ronny Ackermann
Nationenwertung DeutschlandDeutschland Deutschland
Wettbewerbe
Austragungsorte 12
Einzelwettbewerbe 20
Teamwettbewerbe -
Abgesagt 6 (davon 2 nachgeholt)
2006/07 2008/09

Die Weltcupsaison 2007/08 der Nordischen Kombination begann am 30. November 2007 im finnischen Kuusamo und endete am 9. März 2008 am Holmenkollen bei Oslo.

Ergebnisse und WertungenBearbeiten

Weltcup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
30.11.2007 Finnland  Kuusamo HS142 / 15 km Deutschland  Ronny Ackermann Vereinigte Staaten  Johnny Spillane Osterreich  Christoph Bieler
01.12.2007 HS142 / 7,5 km Deutschland  Björn Kircheisen Finnland  Hannu Manninen Vereinigte Staaten  Bill Demong
08.12.2007 Norwegen  Trondheim HS131 / 15 km Vereinigte Staaten  Bill Demong Deutschland  Björn Kircheisen Deutschland  Ronny Ackermann
09.12.2007 HS131 / 7,5 km Osterreich  Christoph Bieler Frankreich  Jason Lamy Chappuis Osterreich  Bernhard Gruber
15.12.2007 Osterreich  Ramsau 10 km / HS 98 Deutschland  Björn Kircheisen Osterreich  Bernhard Gruber Norwegen  Petter Tande
16.12.2007 HS 98 / 7,5 km Deutschland  Björn Kircheisen Deutschland  Ronny Ackermann Deutschland  Tino Edelmann
30.12.2007 Deutschland  Oberhof HS140 / 15 km Norwegen  Magnus Moan Vereinigte Staaten  Bill Demong Norwegen  Petter Tande
05.01.2008 Deutschland  Schonach1 HS 96 / 7,5 km Frankreich  Jason Lamy Chappuis Vereinigte Staaten  Bill Demong Norwegen  Magnus Moan
06.01.2008 HS 96 / 15 km Norwegen  Petter Tande Finnland  Hannu Manninen Deutschland  Ronny Ackermann
12.01.2008 Italien  Val di Fiemme HS134 / 15 km Deutschland  Ronny Ackermann Vereinigte Staaten  Bill Demong Deutschland  Sebastian Haseney
13.01.2008 HS134 / 7,5 km Deutschland  Sebastian Haseney Frankreich  Jason Lamy Chappuis Osterreich  David Kreiner
20.01.2008 Deutschland  Klingenthal2 10 km / HS140 Deutschland  Eric Frenzel Deutschland  Ronny Ackermann Finnland  Anssi Koivuranta
20.01.2008 HS140 / 7,5 km Deutschland  Ronny Ackermann Deutschland  Eric Frenzel Osterreich  David Kreiner
26.01.2008 Osterreich  Seefeld HS100 / 7,5 km Osterreich  Christoph Bieler Norwegen  Magnus Moan Deutschland  Ronny Ackermann
27.01.2008 HS100 / 7,5 km3 Frankreich  Jason Lamy Chappuis Osterreich  Bernhard Gruber Osterreich  Christoph Bieler
15.02.2008 Tschechien  Liberec HS134 / 7,5 km Wettkampf wegen starken Windes abgebrochen
16.02.2008 10 km / HS1344 Norwegen  Petter Tande Finnland  Anssi Koivuranta Deutschland  Ronny Ackermann
17.02.2008 HS134 / 7,5 km Wettkampf wegen starken Windes abgebrochen
23.02.2008 Polen  Zakopane 10 km / HS134 Wettkampf wegen Tauwetters und starken Windes abgebrochen
24.02.2008 HS134 / 7,5 km Osterreich  Bernhard Gruber Schweiz  Tommy Schmid Vereinigte Staaten  Bill Demong
29.02.2008 Finnland  Lahti HS130 / 15 km Norwegen  Petter Tande Deutschland  Eric Frenzel Deutschland  Ronny Ackermann
01.03.2008 HS130 / 7,5 km Wettkampf wegen starken und böigen Windes (Orkan Emma) abgesagt
08.03.2008 Norwegen  Oslo5 HS128 / 15 km Osterreich  Bernhard Gruber Osterreich  Christoph Bieler Deutschland  Ronny Ackermann
09.03.2008 HS128 / 7,5 km Norwegen  Petter Tande Osterreich  Mario Stecher Osterreich  Bernhard Gruber

1 = Ersatzaustragungsort für Ruhpolding
2 = Der ursprünglich geplante Wettbewerb in der Gundersen-Methode wurde aufgrund einer gebrochenen Anlaufspur und starken Windes als Massenstart ausgetragen. Der 10 km Langlauf wurde am 19. Januar 2008 ausgetragen, während der Sprunglauf wegen anhaltenden Windes auf den folgenden Tag verschoben werden musste.
3 = Der erste Sprungdurchgang wurde bereits am Vortag ausgetragen. Der zweite Durchgang musste am 27. Januar 2008 wegen starker Windböen abgesagt werden und der Bewerb wurde als Sprint ausgetragen.
4 = Aufgrund des anhaltenden starken Windes, wurde der ursprünglich geplante Wettbewerb in der Gundersen-Methode als Massenstart ausgetragen, damit das Springen auf den Nachmittag verlegt werden konnte.
5 = Wegen Vorhersage von starkem Wind für den folgenden Tag wurde der erste der beiden Sprünge für den Gundersen-Wettkampf am Samstag bereits am 7. März absolviert. Auch der Sprung für den Sprint am 9. März wurde daher vorgezogen.

WeltcupgesamtwertungBearbeiten

Gesamtweltcup
Endstand nach 20 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. Deutschland  Ronny Ackermann 1174
02. Norwegen  Petter Tande 0978
03. Vereinigte Staaten  Bill Demong 0902
04. Osterreich  Bernhard Gruber 0894
05. Frankreich  Jason Lamy Chappuis 0776
06. Osterreich  Christoph Bieler 0766
07. Deutschland  Eric Frenzel 0752
08. Deutschland  Björn Kircheisen 0676
09. Norwegen  Magnus Moan 0667
10. Osterreich  David Kreiner 0622
11. Finnland  Anssi Koivuranta 0443
12. Deutschland  Tino Edelmann 0362
13. Japan  Norihito Kobayashi 0348
14. Finnland  Hannu Manninen 0333
15. Osterreich  Mario Stecher 0331
16. Deutschland  Sebastian Haseney 0319
17. Osterreich  Wilhelm Denifl 0294
18. Osterreich  David Zauner 0292
19. Vereinigte Staaten  Johnny Spillane 0282
20. Norwegen  Espen Rian 0277
21. Japan  Daito Takahashi 0275
22. Norwegen  Jan Schmid 0253
Rang Name Punkte
23. Norwegen  Håvard Klemetsen 0225
24. Finnland  Janne Ryynänen 0195
24. Osterreich  Alfred Rainer 0195
26. Deutschland  Georg Hettich 0192
Tschechien  Tomáš Slavík 0192
28. Deutschland  Matthias Menz 0181
29. Osterreich  Lukas Klapfer 0172
30. Schweiz  Seppi Hurschler 0170
31. Norwegen  Mikko Kokslien 0161
32. Deutschland  Christian Beetz 0157
33. Schweiz  Ronny Heer 0155
34. Schweiz  Tommy Schmid 0149
35. Frankreich  François Braud 0140
36. Frankreich  Sébastien Lacroix 0132
37. Finnland  Jaakko Tallus 0123
38. Deutschland  Tom Beetz 0099
39. Vereinigte Staaten  Eric Camerota 0089
40. Japan  Yūsuke Minato 0085
41. Osterreich  Marco Pichlmayer 0081
42. Frankreich  Mathieu Martinez 0080
Norwegen  Iver Markengbakken 0080
44. Finnland  Jouni Kaitainen 0076
Rang Name Punkte
45. Deutschland  Andreas Günter 0068
46. Schweiz  Michael Hollenstein 0061
47. Osterreich  Tomaz Druml 0060
48. Japan  Taihei Katō 0057
49. Norwegen  Jonas Nermoen 0053
50. Frankreich  Jonathan Félisaz 0048
51. Tschechien  Pavel Churavý 0042
52. Deutschland  Stefan Tuss 0039
53. Frankreich  Maxime Laheurte 0038
54. Deutschland  Marcel Höhlig 0037
55. Tschechien  Aleš Vodseďálek 0035
56. Schweiz  Tim Hug 0029
Finnland  Antti Kuisma 0029
58. Deutschland  Jens Kaufmann 0028
59. Tschechien  Miroslav Dvořák 0024
60. Finnland  Ville Kähkönen 0019
Russland  Sergei Maslennikow 0019
62. Slowenien  Mitja Oranič 0016
63. Tschechien  Martin Skopek 0015
Italien  Giuseppe Michielli 0015
65. Italien  Daniele Munari 0002
Sprintweltcup Nationenweltcup
Endstand nach 20 Wettbewerben Endstand nach 20 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. Deutschland  Ronny Ackermann 508
02. Frankreich  Jason Lamy Chappuis 504
03. Osterreich  Bernhard Gruber 497
04. Osterreich  Christoph Bieler 468
05. Norwegen  Petter Tande 396
06. Vereinigte Staaten  Bill Demong 394
07. Norwegen  Magnus Moan 332
08. Deutschland  Björn Kircheisen 314
09. Deutschland  Eric Frenzel 312
10. Osterreich  David Kreiner 304
11. Osterreich  Mario Stecher 204
12. Deutschland  Tino Edelmann 186
13. Japan  Norihito Kobayashi 173
14. Norwegen  Espen Rian 170
15. Deutschland  Sebastian Haseney 164
Rang Land Punkte
1 Deutschland  Deutschland 3138
2 Osterreich  Österreich 2423
3 Norwegen  Norwegen 2003
4 Finnland  Finnland 1146
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1139
6 Frankreich  Frankreich 0905
7 Japan  Japan 0620
8 Schweiz  Schweiz 0380
9 Tschechien  Tschechien 0187
10 Italien  Italien 0011
Russland  Russland 0011
12 Slowenien  Slowenien 0005

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten