Hauptmenü öffnen

Weltcup der Nordischen Kombination 1998/99

Nordische Kombination Weltcup 1998/99 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Gesamtweltcup NorwegenNorwegen Bjarte Engen Vik
Wettbewerbe
Austragungsorte 14
Einzelwettbewerbe 17
1997/98 1999/2000

Die Weltcupsaison 1998/99 der Nordischen Kombination begann am 21. November 1998 im finnischen Rovaniemi und endete am 21. März 1999 im polnischen Zakopane. Während der Saison wurden vom 19. bis 28. Februar 1999 die Nordischen Skiweltmeisterschaften in Ramsau am Dachstein (Österreich) ausgetragen. Mit 17 Entscheidungen wurde die Anzahl der Weltcuprennen wiederum deutlich erhöht.

Den Gesamtweltcup konnte der Norweger Bjarte Engen Vik erneut für sich entscheiden. Mit seinen neun Weltcupsiegen in einer Saison stellte er zudem einen neuen Rekord auf. Daneben konnte besonders zu Beginn der Saison Hannu Manninen überzeugen, als er fünf der ersten sieben Rennen gewann. Für den Dritten der Gesamtwertung Ladislav Rygl war der einzige Saisonsieg im schwedischen Falun zugleich der erste Weltcuperfolg in seiner Laufbahn.

Mit seinem dritten Platz im finnischen Lahti sorgte Sebastian Haseney für den ersten deutschen Podestplatz seit mehr als sechs Jahren. Für Österreich konnte wiederum Felix Gottwald fünf Podestplätze gewinnen, musste jedoch weiterhin auf seinen ersten Weltcuperfolg warten.

Ergebnisse und WertungenBearbeiten

Weltcup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
21.11.1998 Finnland  Rovaniemi Einzel K90/15 km Finnland  Hannu Manninen Norwegen  Bjarte Engen Vik Vereinigte Staaten  Todd Lodwick
24.11.1998 Sprint K90/7,5 km Finnland  Hannu Manninen Finnland  Samppa Lajunen Norwegen  Bjarte Engen Vik
27.11.1998 Norwegen  Lillehammer Einzel K90/15 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Tschechien  Ladislav Rygl Finnland  Hannu Manninen
29.11.1998 Sprint K90/7,5 km Finnland  Hannu Manninen Osterreich  Felix Gottwald Norwegen  Bjarte Engen Vik
10.12.1998 Vereinigte Staaten  Steamboat Springs Sprint K88/7,5 km Finnland  Hannu Manninen Norwegen  Bjarte Engen Vik Osterreich  Felix Gottwald
12.12.1998 Einzel K88/15 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Finnland  Hannu Manninen Osterreich  Felix Gottwald
29.12.1998 Deutschland  Oberwiesenthal Sprint K90/7,5 km Finnland  Hannu Manninen Norwegen  Kenneth Braaten Finnland  Samppa Lajunen
03.01.1999 Deutschland  Schonach Einzel K90/15 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Finnland  Jaakko Tallus Finnland  Samppa Lajunen
09.01.1999 Slowakei  Štrbské Pleso Einzel K90/15 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Norwegen  Kenneth Braaten Osterreich  Felix Gottwald
16.01.1999 Tschechien  Liberec Einzel K90/15 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Finnland  Hannu Manninen Osterreich  Felix Gottwald
24.01.1999 Schweiz  St. Moritz Sprint K95/7,5 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Finnland  Hannu Manninen Norwegen  Kenneth Braaten
26.01.1999 Italien  Val di Fiemme Einzel K90/15 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Finnland  Samppa Lajunen Norwegen  Knut Tore Apeland
30.01.1999 Frankreich  Chaux-Neuve Einzel K90/15 km Finnland  Samppa Lajunen Vereinigte Staaten  Todd Lodwick Tschechien  Ladislav Rygl
19. bis 28. Februar 1999 Nordische Skiweltmeisterschaft in Osterreich  Ramsau
06.03.1999 Finnland  Lahti Einzel K90/15 km Finnland  Samppa Lajunen Norwegen  Bjarte Engen Vik Deutschland  Sebastian Haseney
11.03.1999 Schweden  Falun Sprint K90/7,5 km Tschechien  Ladislav Rygl Japan  Kenji Ogiwara Finnland  Hannu Manninen
12.03.1999 Norwegen  Oslo Einzel K115/15 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Finnland  Hannu Manninen Japan  Kenji Ogiwara
21.03.1999 Polen  Zakopane Einzel K85/15 km Norwegen  Bjarte Engen Vik Japan  Satoshi Mori Tschechien  Ladislav Rygl

Weltcupendstand und erreichte PlatzierungenBearbeiten

Rang Name Land Punkte
01. Bjarte Engen Vik Norwegen  Norwegen 2035
02. Hannu Manninen Finnland  Finnland 1667
03. Ladislav Rygl Tschechien  Tschechien 1140
04. Felix Gottwald Osterreich  Österreich 1080
05. Samppa Lajunen Finnland  Finnland 0986
06. Kenneth Braaten Norwegen  Norwegen 0979
07. Kenji Ogiwara Japan  Japan 0977
08. Todd Lodwick Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 0898
09. Fred Børre Lundberg Norwegen  Norwegen 0887
10. Dmitri Sinizyn Russland  Russland 0881

WeblinksBearbeiten