Liste der Weltcuporte in der Nordischen Kombination

Wikimedia-Liste
Logo des Internationalen Ski-Verbandes FIS

Die Liste der Weltcuporte in der Nordischen Kombination listet alle Weltcuporte in der Nordischen Kombination seit der Saison 1983/84 auf. Die Wettkämpfe werden auf der Nordhalbkugel ausgetragen und von der FIS organisiert. Bis zur Saison 2018/19 wurden an insgesamt 54 Orten Weltcuprennen veranstaltet.

ErklärungBearbeiten

  • Ort: Nennt den Ort des Weltcups.
  • Land: Nennt das Land des Weltcups.
  • Schanze Nennt die Schanze, auf der der Wettbewerb stattgefunden hat.
  • Saison: Nennt die Saison, in welcher der Weltcup ausgetragen wurde.

VeranstaltungsorteBearbeiten

Land Ort Schanze Saison
Deutschland  Deutschland Oberhof Schanzenanlage im Kanzlersgrund 2002/03, 2003/04, 2004/05, 2005/06, 2007/08, 2008/09, 2009/10
Deutschland  Deutschland Oberstdorf Erdinger Arena 2003/04, 2006/07, 2011/12, 2013/14
Deutschland  Deutschland Oberwiesenthal Fichtelbergschanze 1983/84, 1984/85, 1985/86, 1986/87, 1988/89, 1990/91, 1996/97, 1997/98, 1998/99, 1999/00, 2001/02
Deutschland  Deutschland Klingenthal Vogtland Arena 2007/08, 2008/09, 2011/12, 2012/13, 2012/13, 2017/18, 2018/19
Deutschland  Deutschland Reit im Winkl Reit-im-Winkl-Schanzen 1986/87, 1988/89, 1989/90, 1999/00, 2000/01, 2001/02, 2003/04
Deutschland  Deutschland Ruhpolding Große Zirmbergschanze 2004/05, 2005/06, 2006/07
Deutschland  Deutschland Schonach Langenwaldschanze 1983/841986/87, 1988/89, 1990/911999/00, 2001/02, 2003/042005/06, 2007/082010/11, seit 2012/13
Estland  Estland Otepää Tehvandi-Schanze 2017/18, 2018/19
Finnland  Finnland Kuopio Puijo-Schanze 2000/01, 2001/02, 2015/16
Finnland  Finnland Kuusamo Rukatunturi-Schanze 2002/032013/14, seit 2016/17
Finnland  Finnland Lahti Salpausselkä-Schanze 1983/841986/87, 1989/901992/93, 1995/961999/00, 2001/022013/14, seit 2015/16
Finnland  Finnland Rovaniemi Ounasvaara-Schanze 1987/88, 1996/97, 1997/98, 1998/99
Finnland  Finnland Vuokatti Skisprungschanze Vuokatti 1992/93, 1993/94, 1994/95, 1999/00
Frankreich  Frankreich Autrans Le Claret 1986/87
Frankreich  Frankreich Courchevel Tremplin du Praz 1991/92, 1992/93
Frankreich  Frankreich Chaux-Neuve La Côté Feuillée 1995/96, 1997/982002/03, seit 2008/09
Italien  Italien Pragelato Stadio del Trampolino 2004/05
Italien  Italien Santa Caterina Trampolino I Sauc 1999/00
Italien  Italien Tarvis Fratelli Nogara 1985/86
Italien  Italien Val di Fiemme Trampolino dal Ben 1994/95, 1995/96, 1996/97, 1998/992001/02, 2003/04, 2005/062009/10, 2011/12, seit 2014/15,
Japan  Japan Hakuba Hakuba-Schanzen 1996/97, 1999/00, 2002/03, 2017/18
Japan  Japan Nayoro Piyashiri 2000/01, 2003/04
Japan  Japan Nozawa Onsen Mukobayashi 1999/00
Japan  Japan Sapporo Ōkurayama-Schanze/Miyanomori-Schanze 1993/94, 1994/95, 1997/98, 1999/00, 2000/01, 2002/032005/06, 2014/15, 2016/17
Kanada  Kanada Calgary Alberta Ski Jump Area 1986/87
Kanada  Kanada Thunder Bay Big Thunder 1988/89, 1993/94
Kanada  Kanada Whistler Whistler Olympic Park Ski Jumps 2008/09
Kasachstan  Kasachstan Almaty Gorney Gigant 2011/12, 2012/13
Norwegen  Norwegen Lillehammer Lysgårds-Schanze 1998/99, 2000/01, 2001/02, 2005/06, 2006/07, seit 2009/10
Norwegen  Norwegen Trondheim Granåsen 1990/91, 1991/92, 1993/94, 1995/96, 2001/022004/05, 2007/08, 2008/09, seit 2013/14
Norwegen  Norwegen Oslo Holmenkollbakken/Midtstuen 1983/842007/08, 2009/10, seit 2011/12
Norwegen  Norwegen Vikersund Vikersundbakken 2008/09
Osterreich  Österreich Bad Goisern Kalmberg-Schanzen 1987/88, 1990/91, 1994/95
Osterreich  Österreich Breitenwang Raimund-Ertl-Schanze 1988/89, 1991/92, 1999/00
Osterreich  Österreich Murau KLH-Arena 1985/86, 1989/90, 1991/92, 1995/96
Osterreich  Österreich Ramsau W90-Mattensprunganlage 1997/98, 2001/02, 2002/03, seit 2005/06
Osterreich  Österreich Saalfelden Felix-Gottwald-Schisprungstadion 1988/89, 1989/90, 1992/93, 1993/94, 1996/97
Osterreich  Österreich Seefeld Toni-Seelos-Olympiaschanze 1983/84, 1987/88, 1995/96, 2003/042017/18
Polen  Polen Zakopane Wielka Krokiew/Średnia Krokiew 1998/99, 2001/02, 2006/07, 2007/08
Russland  Russland Kawgolowo Tramplin Kawgolowo 1984/85, 1986/87, 1989/90
Russland  Russland Sotschi RusSki Gorki 2012/13
Russland  Russland Tschaikowski Sneschinka 2013/14
Schweden  Schweden Falun Lugnet-Schanzen 1983/84, 1986/87, 1987/88, 1988/89, 1990/91, 1994/95, 1995/96, 1997/98, 1998/99, 2013/14
Schweden  Schweden Örnsköldsvik Paradiskullen 1989/90
Schweiz  Schweiz Le Brassus Tremplin de la Chirurgienne 1987/88
Schweiz  Schweiz St. Moritz Olympiaschanze 1984/85, 1987/88, 1989/90, 1990/91, 1992/93, 1993/94, 1995/96, 1996/97, 1998/99
Slowakei  Slowakei Štrbské Pleso MS 1970 A&B 1983/84, 1985/86, 1989/90, 1991/92, 1992/93, 1994/95, 1995/96, 1996/97, 1998/99, 2001/02
Slowenien  Slowenien Planica Srednija 1984/85
Korea Sud  Südkorea Pyeongchang Alpensia Jumping Park 2016/17
Tschechien  Tschechien Harrachov Čerťák 2002/03, 2005/06
Tschechien  Tschechien Liberec Ješted 1994/95, 1995/96, 1998/99, 1999/00, 2000/01, 2001/02, 2003/04, 2004/05, 2007/08, 2011/12
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Lake Placid MacKenzie Intervale Ski Jumping Complex 1988/89
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Park City Utah Olympic Park Jumps 2000/01
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Steamboat Springs Howelsen Hill 1994/95–2001/02

Siehe auchBearbeiten