Hauptmenü öffnen

Pe-Ka-Fahrzeugfabrik

ehemaliger Automobilhersteller
Pe-Ka-Fahrzeugfabrik Paul Kneschke
Rechtsform k. A.
Gründung 1924
Auflösung 1924
Sitz Dresden, Deutschland
Leitung Paul Kneschke
Branche Automobilhersteller

Die Pe-Ka-Fahrzeugfabrik Paul Kneschke war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Dresden begann 1924 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Pe-Ka. Im Frühjahr 1924 wurde ein Fahrzeug auf der Leipziger Frühjahrsmesse präsentiert. Im gleichen Jahr endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war ein Dreirad. Das einzelne Rad befand sich vorne. Für den Antrieb sorgte ein Einbaumotor von DKW mit 1,5 PS[1] oder 2,5 PS[2]. Der Motor trieb je nach Quelle entweder ein einzelnes Hinterrad[2] oder beide Hinterräder[1] an. Das Fahrzeug bot Platz für eine Person. Das Leergewicht war mit 70 kg angegeben.[2] Der Neupreis betrug 750 Reichsmark.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 3 P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  2. a b c d Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.