Hauptmenü öffnen

Der NBA Draft 2007 wurde am 28. Juni 2007 im Madison Square Garden von New York City, New York durchgeführt. In zwei Runden konnten sich die 30 NBA-Teams die Rechte an den 60 talentiertesten Nachwuchsspielern sichern.

Die Reihenfolge beim Draft wird durch die Draftlotterie festgelegt, die am 22. Mai 2007 abgehalten wird. In der Lotterie sind nur die 14 Mannschaften vertreten, die in der Saison 2006/07 sich nicht für die Play-offs qualifizieren konnten. Die Position der restlichen 16 Teams richtet sich nach ihrem Abschneiden in der regulären Saison.

Alle Spieler, die sich zum Draft anmelden wollen, müssen unabhängig von ihrer Nationalität vor dem 31. Dezember 1988 geboren sein. US-Amerikaner müssen sich zudem mindestens ein Jahr nach ihrem High-School-Abschluss befinden.

Runde 1Bearbeiten

= All-Star
# Spieler Nationalität NBA-Team Schule/Club
1 Greg Oden (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Portland Trail Blazers Ohio State
2 Kevin Durant (SF/SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle SuperSonics Texas
3 Al Horford (PF/C) Dominikanische Republik  Dominikanische Republik Atlanta Hawks Florida
4 Mike Conley, Jr. (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Memphis Grizzlies Ohio State
5 Jeff Green (SF/PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Boston Celtics (getradet zu Seattle) Georgetown
6 Yi Jianlian (PF/C) China Volksrepublik  Volksrepublik China Milwaukee Bucks Guangdong Southern Tigers (China)
7 Corey Brewer (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Timberwolves Florida
8 Brandan Wright (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Charlotte Bobcats (getradet zu Golden State) North Carolina
9 Joakim Noah (PF/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten /
Frankreich  Frankreich
Chicago Bulls (von New York als Teil des Eddy-Curry-Trades) Florida
10 Spencer Hawes (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sacramento Kings Washington
11 Acie Law IV (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Atlanta Hawks (von Indiana als Teil des Al-Harrington-Trades) Texas A&M
12 Thaddeus Young (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Philadelphia 76ers Georgia Tech
13 Julian Wright (SF/PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New Orleans Hornets Kansas
14 Al Thornton (SF/PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Clippers Florida State
15 Rodney Stuckey (PG/SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Pistons (von Orlando als Teil des Darko-Miličić-Trades) Eastern Washington
16 Nick Young (SG/SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Wizards Southern California
17 Sean Williams (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New Jersey Nets Boston College
18 Marco Belinelli (SG) Italien  Italien Golden State Warriors Fortitudo Bologna (Italien)
19 Javaris Crittenton (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Lakers Georgia Tech
20 Jason Smith (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Miami Heat (getradet zu Philadelphia) Colorado State
21 Daequan Cook (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Philadelphia 76ers (von Denver als Teil des Allen-Iverson-Trade, getradet zu Miami) Ohio State
22 Jared Dudley (SF/PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Charlotte Bobcats (von Toronto als Teil des Lamond-Murray-Trade via Cleveland als Teil des Sasha-Pavlovic-Trade) Boston College
23 Wilson Chandler (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Knicks (von Chicago als Teil des Eddy-Curry-Trade) DePaul
24 Rudy Fernández (SG) Spanien  Spanien Phoenix Suns (von Cleveland als Teil des Jiri-Welsch-Trade, via Boston als Teil des Brian-Grant-Trade, getradet zu Portland) Joventut Badalona (Spanien)
25 Morris Almond (SG/SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Utah Jazz Rice
26 Aaron Brooks (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Rockets Oregon
27 Arron Afflalo (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Pistons UCLA
28 Tiago Splitter (PF/C) Brasilien  Brasilien San Antonio Spurs TAU Cerámica (Spanien)
29 Alando Tucker (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Suns Wisconsin
30 Petteri Koponen (PG) Finnland  Finnland Philadelphia 76ers (von Dallas als Teil des Erick-Dampier-Trades via Denver als Teil des Allen-Iverson-Trades, via Golden State als Teil des Nikoloz-Tskitishvili-Trades, getradet zu Portland) Tapiolan Honka (Finnland)

Runde 2Bearbeiten

# Spieler Nationalität NBA-Team Schule/Club
31 Carl Landry (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle SuperSonics (von Memphis, getradet zu Houston) Purdue
32 Gabe Pruitt (PG/SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Boston Celtics South Carolina
33 Marcus Williams (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten San Antonio Spurs (von Milwaukee) Arizona
34 Nick Fazekas (PF/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Dallas Mavericks (von Atlanta) Nevada
35 Glen Davis (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle SuperSonics (getradet zu Boston) LSU
36 Jermareo Davidson (PF/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Golden State Warriors (von Minnesota, getradet zu Charlotte) Alabama
37 Josh McRoberts (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Portland Trail Blazers Duke
38 Kyrylo Fesenko (C) Ukraine  Ukraine Philadelphia 76ers (von New York via Chicago, getradet zu Utah) Ukraine  BK Tscherkasski Mawpy
39 Stanko Barać (C) Kroatien  Kroatien Miami Heat (getradet zu Indiana) Bosnien und Herzegowina  HKK Široki Brijeg
40 Sun Yue (PG) China Volksrepublik  Volksrepublik China Los Angeles Lakers (von Charlotte) Beijing Olympians (ABA)
41 Chris Richard (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Timberwolves (von Philadelphia) Florida
42 Derrick Byars (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Portland Trail Blazers (getradet zu Philadelphia) Vanderbilt
43 Adam Haluska (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New Orleans Hornets Iowa
44 Reyshawn Terry (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Orlando Magic (getradet Dallas) North Carolina
45 Jared Jordan (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Clippers Marist
46 Stephane Lasme (PF) Gabun  Gabun Golden State Warriors (von New Jersey) Massachusetts
47 Dominic McGuire (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Wizards Fresno State
48 Marc Gasol (C) Spanien  Spanien Los Angeles Lakers Spanien  Akasvayu Girona
49 Aaron Gray (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Bulls (von Golden State via Denver, Boston und Phoenix) Pittsburgh
50 Renaldas Seibutis (SG) Litauen  Litauen Dallas Mavericks (von Miami via LA Lakers) Griechenland  GS Marousi
51 JamesOn Curry (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Bulls (von Denver) Oklahoma State
52 Taurean Green (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Portland Trail Blazers (von Toronto) Florida
53 Demetris Nichols (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Portland Trail Blazers (von Chicago, getradet zu New York) Syracuse
54 Brad Newley (SG) Australien  Australien Houston Rockets (von Cleveland via Orlando) Australien  Adelaide 36ers
55 Herbert Hill (PF/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Utah Jazz (getraded zu Philadelphia) Providence
56 Ramon Sessions (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Milwaukee Bucks (von Houston) Nevada
57 Sammy Mejia (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Pistons DePaul
58 Giorgos Printezis (SF) Griechenland  Griechenland San Antonio Spurs (getradet zu Toronto) Griechenland  GS Olympia Larisa
59 D.J. Strawberry (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Suns Maryland
60 Milovan Raković (C) Serbien  Serbien Dallas Mavericks (getradet zu Orlando) Serbien  Mega Ishrana Belgrad

Unberücksichtigte SpielerBearbeiten

ModusBearbeiten

Die endgültige Draftreihenfolge für die Positionen 1 bis 14 wurde am 22. Mai 2007 durch die Draft-Lotterie bestimmt. Die 14 Teams, die sich nicht für die Playoffs qualifizieren konnten, nehmen an dieser gewichteten Lotterie teil und werden in umgekehrter Reihenfolge der Tabelle der Regulären Saison gesetzt. Dabei liegt das schlechteste Team der abgelaufenen Saison (Memphis Grizzlies) auf dem ersten Platz und hatte eine Chance von 25 % die Lotterie zu gewinnen und das beste der 14 nicht für die Playoffs qualifizierten Teams (Los Angeles Clippers) liegt auf dem 14. Platz und hatte eine Chance von 0,5 %. Sollte ein Team einen dieser 14 Draftpicks per Transfer erworben haben, gilt für die Setzliste in der Draftlotterie und die Draftreihenfolge weiterhin die Platzierung in der Regulären Saison des ursprünglichen Inhabers des jeweiligen Draftpick. Die drei Gewinner der Lotterie nehmen in der endgültigen Draftreihenfolge die ersten drei Plätze ein. Die restlichen elf Teams ordnen sich nach der Reihenfolge der Setzliste dahinter ein.

In Klammern stehen die Teams, die am Tage der Draft den jeweiligen Draftpick nach Transfergeschäften besessen haben.

WeblinksBearbeiten