Hauptmenü öffnen

Der NBA-Draft 1998 wurde am 24. Juni 1998 im General Motors Place in Vancouver (British Columbia, Kanada) durchgeführt. In zwei Runden wurden jeweils 29 Spieler von NBA-Teams ausgewählt.

An erster Stelle wurde der Nigerianer Michael Olowokandi von den Los Angeles Clippers ausgewählt, was sich für die Clippers aber nicht ausgezahlt hat. Die Auswahl von Olowokandi gilt heute als eine der größten Fehlentscheidungen bei NBA Drafts. Brad Miller hingegen war, zusammen mit Ben Wallace im Jahre 2003, der erste nichtgedraftete Spieler, der ins NBA All-Star Game berufen wurde.

Runde 1Bearbeiten

= All-Star
Pick Spieler Nationalität NBA-Team vorher. Team/College
1 Michael Olowokandi (C) Nigeria  Nigeria
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich[1]
Los Angeles Clippers University of the Pacific
2 Mike Bibby (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Vancouver Grizzlies University of Arizona
3 Raef LaFrentz (C/F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Denver Nuggets University of Kansas
4 Antawn Jamison (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Toronto Raptors University of North Carolina at Chapel Hill
5 Vince Carter (G/F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Golden State Warriors University of North Carolina at Chapel Hill
6 Robert Traylor (F/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Dallas Mavericks University of Michigan
7 Jason Williams (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sacramento Kings University of Florida
8 Larry Hughes (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Philadelphia 76ers Saint Louis University
9 Dirk Nowitzki (PF) Deutschland  Deutschland Milwaukee Bucks DJK Würzburg (Deutschland)
10 Paul Pierce (G/F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Boston Celtics University of Kansas
11 Bonzi Wells (G/F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Pistons Ball State University
12 Michael Doleac (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Orlando Magic University of Utah
13 Keon Clark (F/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Orlando Magic (von Golden State Warriors) University of Nevada, Las Vegas
14 Michael Dickerson (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Rockets University of Arizona
15 Matt Harpring (F/G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Orlando Magic (von New Jersey Nets) Georgia Institute of Technology
16 Bryce Drew (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Rockets Valparaiso University
17 Radoslav Nesterovič (C) Slowenien  Slowenien Minnesota Timberwolves Virtus Bologna (Italien)
18 Mirsad Turkcan (PF) Turkei  Türkei Houston Rockets (von Toronto Raptors) Efes Pilsen Istanbul (Türkei)
19 Pat Garrity (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Milwaukee Bucks (von Cleveland Cavaliers) University of Notre Dame
20 Roshown McLeod (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Atlanta Hawks Duke University
21 Ricky Davis (G/F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Charlotte Hornets University of Iowa
22 Brian Skinner (F/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Clippers (von Miami Heat) Baylor University
23 Tyronn Lue (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Denver Nuggets (von Phoenix Suns) University of Nebraska-Lincoln
24 Felipe López (SG) Dominikanische Republik  Dominikanische Republik San Antonio Spurs St. John’s University, New York
25 Al Harrington (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Indiana Pacers St. Patrick's High School (New Jersey)
26 Sam Jacobson (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Lakers University of Minnesota
27 Vladimir Stepania (C) Georgien 1990  Georgien Seattle SuperSonics KK Olimpija Ljubljana (Slowenien)
28 Corey Benjamin (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Bulls Oregon State University
29 Nazr Mohammed (C/F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Utah Jazz University of Kentucky

Runde 2Bearbeiten

Pick Spieler Nationalität NBA-Team vorher. Team/College
30 Ansu Sesay (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Golden State Warriors (von Toronto Raptors) University of Mississippi
31 Ruben Patterson (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Lakers (von Vancouver Grizzlies) University of Cincinnati
32 Rashard Lewis (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle SuperSonics (von Detroit Pistons) Alief Elsik High School (Houston, Texas)
33 Jelani McCoy (F/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle SuperSonics (von Los Angeles Clippers) University of California, Los Angeles
34 Shammond Williams (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Bulls (von Golden State Warriors) University of North Carolina at Chapel Hill
35 Bruno Šundov (C) Kroatien  Kroatien Dallas Mavericks KK Split (Kroatien)
36 Jerome James (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sacramento Kings Florida A&M University
37 Casey Shaw (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Philadelphia 76ers University of Toledo
38 DeMarco Johnson (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Knicks (von Boston Celtics) University of North Carolina at Charlotte
39 Rafer Alston (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Milwaukee Bucks California State University, Fresno
40 Korleone Young (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Pistons Hargrave Military Academy
41 Cuttino Mobley (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Rockets University of Rhode Island
42 Miles Simon (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Orlando Magic University of Arizona
43 Jahidi White (F/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Wizards Georgetown University
44 Sean Marks (PF) Neuseeland  Neuseeland New York Knicks University of California, Berkeley
45 Toby Bailey (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Lakers (von New Jersey Nets) University of California, Los Angeles
46 Andrae Patterson (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Timberwolves Indiana University Bloomington
47 Tyson Wheeler (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Toronto Raptors University of Rhode Island
48 Ryan Stack (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Cleveland Cavaliers University of South Carolina
49 Cory Carr (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Atlanta Hawks Texas Tech University
50 Andrew Betts (C) England  England Charlotte Hornets California State University, Long Beach
51 Corey Brewer (PG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Miami Heat University of Oklahoma
52 Derrick Dial (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten San Antonio Spurs Eastern Michigan University
53 Greg Buckner (SG) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Dallas Mavericks (von Phoenix Suns) Clemson University
54 Tremaine Fowlkes (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Denver Nuggets (von Indiana Pacers) California State University, Fresno
55 Ryan Bowen (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Denver Nuggets (von Seattle SuperSonics) University of Iowa
56 J. R. Henderson (SF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Vancouver Grizzlies (von Los Angeles Lakers) University of California, Los Angeles
57 Torraye Braggs (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Utah Jazz Xavier University of Cincinnati
58 Maceo Baston (PF) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Bulls University of Michigan

Unberücksichtigte SpielerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Olowokandi wurde in Nigeria geboren und wuchs in Großbritannien auf