Saint Louis University

private Universität in St. Louis, Missouri und Madrid, Spanien

Die Saint Louis University (auch SLU genannt) ist eine private Universität in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri. Mit 13.785 Studenten ist sie die viertgrößte Jesuitenhochschule in den USA. Sie ist eine von 28 Mitgliedshochschulen der Association of Jesuit Colleges and Universities und gehört zu den fünf besten katholischen Universitäten der USA.

Saint Louis University SLU
Motto Ad Majorem Dei Gloriam
Gründung 1818
Trägerschaft Katholische Kirche (SJ)
Ort St. Louis, Missouri
Präsident Fred P. Pestello (seit 2014)[1]
Studierende 12.229 (Herbst 2020)[2]
Mitarbeiter 1002
Stiftungsvermögen 1,5 Mrd. US-Dollar[3]
Website www.slu.edu
DuBourg Hall
Glockenturm

GeschichteBearbeiten

1818 wurde die Saint Louis Academy gegründet und ist damit die älteste Jesuitenhochschule westlich des Mississippi und die zweitälteste Jesuitenhochschule der USA. An der Saint Louis University wurde der erste Doktor der Medizin westlich des Mississippi vergeben. Seit 1943 werden Afroamerikaner zum Studium zugelassen.

GliederungBearbeiten

Die Universität ist mit Stand 2022 eingeteilt in[4]

  • Zahnmedizin (Advanced Dental Education)
  • Geistes- und Naturwissenschaften (College of Arts and Sciences). Dazu zählen auch die Mathematik, Physik, Chemie, Biologie; Geschichte, Sprachen, Philosophie.[5]
  • Wirtschaft (Business)
  • Pädagogik (School of Education)
  • Ingenieurwissenschaften, Luftfahrt und Technologie (Engineering, Aviation and Technology)
  • Gesundheitswissenschaften (Doisy College of Health Sciences), einschließlich Ernährungswissenschaften
  • Jura (Law)
  • Medizin (School of Medicine)
  • Pflege (Nursing)
  • Philosophie (Philosophy and Letters)
  • Professional Studies (Online)
  • Public Health and Social Justice
  • Sozialarbeit (Social Work)

Zahlen zu den StudierendenBearbeiten

Im Herbst 2020 waren 12.229 Studierende an der Universität eingeschrieben.[2] Davon strebten 7.723 (63,2 %) ihren ersten Studienabschluss an, sie waren also undergraduates.[2] Von diesen waren 61 % weiblich und 39 % männlich; 11 % bezeichneten sich als asiatisch, 6 % als schwarz/afroamerikanisch und 7 % als Hispanic/Latino.[2] 4.506 (36,8 %) arbeiteten auf einen weiteren Abschluss hin, sie waren graduates.[2] Über 135.000 lebende Personen sind Ehemalige (Alumni) der Universität.[3]

2010 waren 13.785 Studierende eingeschrieben gewesen.

SportBearbeiten

Die Sportteams werden die Billikens genannt.[6] Seit 2005 ist die Hochschule Mitglied der Atlantic 10 Conference.

ProfessorenBearbeiten

 
Das Doisy Research Center, ein nach Edward Adelbert Doisy benanntes Gebäude für medizinische Forschung

AbsolventenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Saint Louis University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Office of the President. In: Saint Louis University > About > Leadership. Saint Louis University, abgerufen am 13. Januar 2022 (englisch).
  2. a b c d e College Navigator – Saint Louis University. In: Integrated Postsecondary Education Data System > College Navigator > Saint Louis University. National Center for Education Statistics (NCES), U.S. Department of Education, Institute of Education Sciences IES, 2020, abgerufen am 13. Januar 2022 (englisch).
  3. a b About SLU. In: Saint Louis University. Saint Louis University, abgerufen am 13. Januar 2022 (englisch).
  4. Fast Facts. In: Saint Louis University > About. Saint Louis University, abgerufen am 13. Januar 2022 (englisch).
  5. Departments and Programs. In: Saint Louis University College of Arts and Sciences. Saint Louis University, abgerufen am 13. Januar 2022 (englisch).
  6. Saint Louis Billikens – Official Athletics Website. In: Saint Louis Billikens. Saint Louis University, abgerufen am 13. Januar 2022 (englisch).

Koordinaten: 38° 38′ 11,4″ N, 90° 14′ 2,1″ W