Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Hakeem Olajuwon

Der NBA-Draft 1984 wurde am 19. Juni 1984 in New York durchgeführt. Insgesamt gab es zehn Runden. Die erste Runde bestand aus 24 Picks. Die Cleveland Cavaliers erhielten als Kompensation für die von Ted Stepien getradeten Draftpicks eine weitere Wahl.

An erster Position wurde Hakeem Olajuwon von den Houston Rockets gewählt.

Der 1984er Jahrgang gilt als vielleicht bester in der Geschichte des NBA Drafts. Er brachte neben Hakeem Olajuwon unter anderem Michael Jordan, Charles Barkley und John Stockton hervor. Die Drei spielten für die US-amerikanische Basketball-Nationalmannschaft bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona im legendären Dream Team. Der 1993 eingebürgerte Hakeem Olajuwon, Charles Barkley und John Stockton nahmen an den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta teil. Alle vier wurden in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen.

Von den insgesamt 228 ausgewählten Spielern absolvierten 58 mindestens ein NBA Spiel.

Inhaltsverzeichnis

ReihenfolgeBearbeiten

Der 1984er Draft war der letzte Draft vor der Einführung der Draft Lottery. Die erste Wahl wurde zwischen den schlechtesten Mannschaften beider Conferences aus der Saison 1983/84 ausgelost. Die Houston Rockets gewannen den Münzwurf gegen die Indiana Pacers, die ihren Pick an die Portland Trail Blazers transferiert hatten. Die weitere Reihenfolge wurde durch den Anteil der verlorenen Spiele in der Vorsaison unabhängig von der Conference bestimmt. Ab der zweiten Draftrunde war ausschließlich der Anteil der verlorenen Spiele ausschlaggebend für die Reihenfolge.[1]

Insgesamt sieben Erst- und 17 Zweitrundenpicks waren aufgrund von Transfervereinbarungen der vergangenen Jahre auf andere Mannschaften übertragen wurden.

DraftpicksBearbeiten

Runde Pick Spieler (Position) Nat. NBA Team vorheriges Team/College Spiele (reg.) Punkte All-Star Meister
1 1 Hakeem Olajuwon (C) Nigeria  Houston Rockets University of Houston 1238 26946 12 2
1 2 Sam Bowie (C) Vereinigte Staaten  Portland Trail Blazers University of Kentucky 511 5564
1 3 Michael Jordan (SG/SF) Vereinigte Staaten  Chicago Bulls University of North Carolina at Chapel Hill 1072 32292 14 6
1 4 Sam Perkins (PF/C) Vereinigte Staaten  Dallas Mavericks University of North Carolina at Chapel Hill 1286 15324
1 5 Charles Barkley (PF) Vereinigte Staaten  Philadelphia 76ers Auburn University 1073 23757 11
1 6 Melvin Turpin (C) Vereinigte Staaten  Washington Bullets University of Kentucky 361 3071
1 7 Alvin Robertson (SG) Vereinigte Staaten  San Antonio Spurs University of Arkansas 779 10882 4
1 8 Lancaster Gordon (SG) Vereinigte Staaten  Los Angeles Clippers University of Louisville 201 1125
1 9 Otis Thorpe (PF) Vereinigte Staaten  Kansas City Kings Providence College 1257 17600 1 1
1 10 Leon Wood (SG) Vereinigte Staaten  Philadelphia 76ers California State University, Fullerton 274 1742
1 11 Kevin Willis (PF/C) Vereinigte Staaten  Atlanta Hawks Michigan State University 1424 17253 1 1
1 12 Tim McCormick Vereinigte Staaten  Cleveland Cavaliers University of Michigan 483 4030
1 13 Jay Humphries Vereinigte Staaten  Phoenix Suns University of Colorado Boulder 788 8772
1 14 Michael Cage (PF) Vereinigte Staaten  Los Angeles Clippers San Diego State University 1140 8278
1 15 Terrance Stansbury (SG) Vereinigte Staaten  Dallas Mavericks Temple University 192 1200
1 16 John Stockton (PG) Vereinigte Staaten  Utah Jazz Gonzaga University 1504 19711 10
1 17 Jeff Turner (PF) Vereinigte Staaten  New Jersey Nets Vanderbilt University 612 3697
1 18 Vern Fleming (SF/SG) Vereinigte Staaten  Indiana Pacers University of Georgia 893 10125
1 19 Bernard Thompson Vereinigte Staaten  Portland Trail Blazers California State University, Fresno 204 1078
1 20 Tony Campbell Vereinigte Staaten  Detroit Pistons Ohio State University 690 7994 1
1 21 Kenny Fields Vereinigte Staaten  Milwaukee Bucks University of California, Los Angeles 184 1140
1 22 Tom Sewell Vereinigte Staaten  Philadelphia 76ers Lamar University 21 20
1 23 Earl Jones (C) Vereinigte Staaten  Los Angeles Lakers University of the District of Columbia 14 13
1 24 Michael Young (PF) Vereinigte Staaten  Boston Celtics University of Houston 49 223
2 25 Devin Durrant Vereinigte Staaten  Indiana Pacers Brigham Young University 63 317
2 26 Victor Fleming Vereinigte Staaten  Portland Trail Blazers Xavier University 0
2 27 Ron Anderson (SG/SF) Vereinigte Staaten  Cleveland Cavaliers California State University, Fresno 664 7056
2 28 Cory Blackwell Vereinigte Staaten  Seattle SuperSonics University of Wisconsin–Madison 60 202
2 29 Stuart Gray Panama  Indiana Pacers UCLA Bruins 386 906
2 30 Steve Burtt Vereinigte Staaten  Golden State Warriors Iona College 101 584
2 31 Jay Murphy Vereinigte Staaten  Golden State Warriors Boston College 67 160
2 32 Eric Turner Vereinigte Staaten  Detroit Pistons University of Michigan 0
2 33 Steve Colter Vereinigte Staaten  Portland Trail Blazers New Mexico State University 526 3319
2 34 Tony Costner Vereinigte Staaten  Washington Bullets Saint Joseph’s University 0
2 35 Othell Wilson Vereinigte Staaten  Golden State Warriors University of Virginia 127 535
2 36 Charles A. Jones Vereinigte Staaten  Phoenix Suns University of Louisville 201 1015
2 37 Ben Coleman Vereinigte Staaten  Chicago Bulls University of Maryland, College Park 227 1494
2 38 Charles Sitton Vereinigte Staaten  Dallas Mavericks Oregon State University 43 91
2 39 Danny Young Vereinigte Staaten  Seattle SuperSonics Wake Forest University 574 2622
2 40 Anthony Teachey Vereinigte Staaten  Dallas Mavericks Wake Forest University 0
2 41 Tom Sluby Vereinigte Staaten  Dallas Mavericks University of Notre Dame 31 73
2 42 Willie White Vereinigte Staaten  Denver Nuggets University of Tennessee at Chattanooga 82 302
2 43 Greg Wiltjer Kanada  Chicago Bulls University of Victoria 0
2 44 Fred Reynolds Vereinigte Staaten  Washington Bullets University of Texas at El Paso 0
2 45 Gary Plummer Vereinigte Staaten  Golden State Warriors Boston University 126 531
2 46 Jerome Kersey (SF) Vereinigte Staaten  Portland Trail Blazers Longwood University 1153 11825 1
2 47 Ronnie Williams Vereinigte Staaten  Boston Celtics University of Florida 0
3 50 Ben McDonald (F) Vereinigte Staaten  Cleveland Cavaliers University of California, Irvine 176 1061
3 51 Jim Petersen (F/C) Vereinigte Staaten  Houston Rockets University of Minnesota 491 3397
3 57 Joe Binion (F) Vereinigte Staaten  San Antonio Spurs NC A&T 11 14
3 61 Jeff Cross (F) Vereinigte Staaten  Dallas Mavericks University of Maine 21 26
3 62 David Pope (F) Vereinigte Staaten  Utah Jazz Norfolk State University 33 62
3 68 Butch Graves (G) Vereinigte Staaten  Philadelphia 76ers Yale University 4 5
3 70 Rick Carlisle (PG) Vereinigte Staaten  Boston Celtics University of Virginia 188 422 1
4 71 Ralph Jackson (G) Vereinigte Staaten  Indiana Pacers UCLA Bruins 1 2
4 76 Jim Grandholm (F) Vereinigte Staaten  Washington Bullets University of South Florida 26 79
4 80 Carl Henry (G) Vereinigte Staaten  Kansas City Kings University of Kansas 28 78
4 86 Jim Rowinski (F) Vereinigte Staaten  Utah Jazz Purdue University 23 57
4 87 Bob Thornton (F/C) Vereinigte Staaten  New York Knicks University of California, Irvine 283 844
4 90 Ozell Jones (F/C) Vereinigte Staaten  San Antonio Spurs California State University, Fullerton 70 245
6 120 McKinley Singleton (G) Vereinigte Staaten  Milwaukee Bucks University of Alabama at Birmingham 2 4
6 131 Oscar Schmidt Brasilien 1968  New Jersey Nets Juventus Caserta 0
6 133 Eddie Lee Wilkins (F/C) Vereinigte Staaten  New York Knicks Gardner–Webb University 322 1534
7 140 Kenton Edelin (F) Vereinigte Staaten  Indiana Pacers University of Virginia 10 11
7 156 Ken Bannister (F/C) Vereinigte Staaten  New York Knicks St. Augustine's University 253 1501
9 185 Brian Martin (F) Vereinigte Staaten  Indiana Pacers University of Kansas 8 6
10 208 Carl Lewis Vereinigte Staaten  Chicago Bulls University of Houston 0

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten