Hauptmenü öffnen

Bernard Thompson

US-amerikanischer Basketballspieler
Basketballspieler
Bernard Thompson
Spielerinformationen
Geburtstag 30. August 1962
Geburtsort Phoenix (AZ), USA
Größe 203 cm
Position Small Forward
College Fresno State
NBA Draft 1984, 19. Pick Portland Trail Blazers
Vereine als Aktiver
1980–1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fresno State Bulldogs (NCAA)
1984–1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
1985–1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns
1988–1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
000001989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Columbus Horizon (CBA)
1989–1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Grand Rapids Hoops (CBA)
000001990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rockford Lightning (CBA)
1990–1991 IsraelIsrael Maccabi Haifa
1991–1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma City Cavalry
1992–1993 JapanJapan Tokio Kumajei Gumi
000001993 MexikoMexiko Mexico Aztecas
1993–1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma City Cavalry (CBA)
1994–1995 DeutschlandDeutschland TVG Trier
1995–1996 ChileChile Univ. de Concepcion
1996–2001 DeutschlandDeutschland TBB Trier
Vereine als Trainer
2001–2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten UCSC Banana Slugs (NCAA Div III)
2002–2003 DeutschlandDeutschland TBB Trier
2003–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Arizona Rhinos (ABA; AC)

Bernard Thompson (* 30. August 1962 in Phoenix, Arizona) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler.

KarriereBearbeiten

Thompson studierte ab 1980 an der California State University, Fresno, wo er für die Hochschulmannschaft Bulldogs in der damaligen Big West Conference der NCAA spielte. Dies fiel in die erfolgreichste Phase der Basketballmannschaft der Hochschule, als man es viermal hintereinander ins Finale des Meisterschaftsturniers der Big West schaffte und es dreimal gewann. In der folgenden NCAA Division I Basketball Championship schied man bis auf eine Zweitrundenteilnahme 1982 jeweils in der ersten Runde aus. Nach der Niederlage 1983 nach Verlängerung im Big West-Meisterschaftsfinale war man nicht für die Endrunde qualifiziert und nahm am National Invitation Tournament teil, das man 1983 gewinnen konnte. In einem legendebildenden NBA-Draft 1984, in dem vier spätere Mitglieder der Naismith Memorial Basketball Hall of Fame ausgewählt wurden, wurde Thompson früh in der ersten Runde an 19. Position von den Portland Trail Blazers ausgewählt.

In der NBA absolvierte Thompson von 1984 bis 1989 206 Spiele Trail Blazers, Phoenix Suns und Houston Rockets. Nach Engagements in Israel, Japan und Chile wechselte er im Laufe der Saison 1994/95 in die Basketball-Bundesliga nach Deutschland zum TVG Basketball aus Trier und trug dort maßgeblich zum Klassenerhalt bei. Ab 1996 stand er bei den Moselstädtern dann nochmals fünf Jahre als Spieler unter Vertrag, in dieser Zeit gewann er zweimal den deutschen Pokal (1998, 2001).

Als Trainer war Thompson an der University of Santa Cruz tätig, in der Saison 2002/03 dann beim TBB Trier. Anschließend arbeitete er als Assistenztrainer bei den Arizona Rhinos in der US-Liga ABA.

WeblinksBearbeiten