Indiana University Bloomington

Universität in den Vereinigten Staaten

Die Indiana University Bloomington (IUB), gegründet 1820, ist eine staatliche Universität in Bloomington in Indiana. Im Jahre 2021 sind 45.328 Studenten eingeschrieben. In den letzten Jahren stieg die Zahl der Studenten kontinuierlich; 2007 waren es 38.990.

Indiana University Bloomington
Motto Lux et Veritas
Gründung 1820
Trägerschaft öffentlich
Ort Bloomington
Präsident Pamela Whitten
Studenten 45.328 (2021)[1]
Mitarbeiter 2.149 (2014)[1]
Jahresetat $2,49 Milliarden (2019)[2]
Netzwerke Association of American Universities
Website www.iub.edu
Der Showalter Brunnen

Die Universität ist wichtigster Standort des Indiana University System, welches neben dem Hauptgelände in Bloomington auch Standorte in Richmond, Kokomo, Gary, South Bend und New Albany betreibt. In Indianapolis und Fort Wayne existieren gemeinsame Standorte mit der Purdue University.

Die Hochschule gehört zu den besten staatlichen Universitäten der USA und beherbergt unter anderem die renommierten Fakultäten der Kelley School of Business, Jacobs School of Music sowie der Maurer School of Law sowie die Vincent and Elinor Ostrom Workshop. Sie ist eine sogenannte Public Ivy und Mitglied der Association of American Universities, einem seit 1900 bestehenden Verbund führender forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten.

Student Building

SportBearbeiten

Die Universität hat auch eine Fülle von Sportteams, die alle den Namen Indiana Hoosiers tragen. Die Sportteams spielen in der National Collegiate Athletic Association (NCAA) mit und sind in die Big Ten Conference eingegliedert. Unter den angebotenen Sportarten befinden sich: Basketball, Volleyball, Football, Baseball, Fußball, Leichtathletik, Golf, Tennis, Schwimmen und Wasserspringen, Rudern und viele weitere.[3] Vor allem die Basketballteams der IU sind traditionell recht erfolgreich. Auch wurden in der Geschichte der Universität zahlreiche Schwimm- & Wasserspring-Titel erreicht.

PersönlichkeitenBearbeiten

ProfessorenBearbeiten

Nobelpreisträger

  • Salvador Luria – Molekularbiologe, Nobelpreisträger Physiologie/Medizin 1969
  • Hermann Joseph Muller – Genetiker, Zoologe, Nobelpreisträger Physiologie/Medizin 1946
  • Elinor Ostrom – Politologin, Nobelpreisträgerin Wirtschaftswissenschaften 2009

Weitere derzeitige und ehemalige Professoren/wissenschaftliche Mitarbeiter

AbsolventenBearbeiten

Nobelpreisträger

  • James D. Watson – Entdecker der DNA-Struktur, Nobelpreis Medizin/Physiologie 1962

Künste und Geisteswissenschaften

Politik/Regierung

Wirtschaft

Wissenschaft und Technologie

Ethik

Sport

WeblinksBearbeiten

Commons: Indiana University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Record number of students. Indiana University Bloomington. Abgerufen am 25. September 2021.
  2. As of June 30, 2019. U.S. and Canadian 2019 NTSE Participating Institutions Listed by Fiscal Year 2019 Endowment Market Value, and Percentage Change in Market Value from FY18 to FY19 (Revised). National Association of College and University Business Officers and TIAA. Abgerufen am 25. September 2021.
  3. Indiana University Athletics – Sports
  4. „Stith Thompson“. Kurzbiographie auf den Seiten der Indiana University Bloomington

Koordinaten: 39° 10′ 36,5″ N, 86° 31′ 10,9″ W