Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften 2012

MännerBearbeiten

100 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Adam Gemili Vereinigtes Konigreich  GBR 10,05
2 Aaron Ernest Vereinigte Staaten  USA 10,17
3 Odean Skeen Jamaika  JAM 10,28
4 Tyreek Hill Vereinigte Staaten  USA 10,29
5 Jazeel Murphy Jamaika  JAM 10,29
6 Chijindu Ujah Vereinigtes Konigreich  GBR 10,39
7 Carlos Nascimento Portugal  POR 10,41
8 Xie Zhenye China Volksrepublik  CHN 10,59

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Im Halbfinale ausgeschieden:
Patrick Domogala Deutschland  GER, 10,55

Im Vorlauf ausgeschieden:
Robert Polkowski Deutschland  GER, 10,68

200 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Delano Williams Turksinseln und Caicosinseln  TCA 20,48
2 Aaron Ernest Vereinigte Staaten  USA 20,53
3 Tyreek Hill Vereinigte Staaten  USA 20,54
4 Karol Zalewski Polen  POL 20,54
5 Zhenye Xie China Volksrepublik  CHN 20,66
6 David Bolarinwa Vereinigtes Konigreich  GBR 20,69
7 Teray Smith Bahamas  BAH 20,99
8 Julian Forte Jamaika  JAM 21,00

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Im Halbfinale ausgeschieden:
Patrick Domogala Deutschland  GER, 21,58

Im Vorlauf ausgeschieden:
Simon Schütz Deutschland  GER, 21,47
Silvan Sicki Schweiz  SUI, 21,81

400 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Luguelín Santos Dominikanische Republik  DOM 44,85
2 Arman Hall Vereinigte Staaten  USA 45,39
3 Steven Solomon Australien  AUS 45,52
3 Aldrich Bailey Vereinigte Staaten  USA 45,52
5 Machel Cedenio Trinidad und Tobago  TRI 46,17
6 Alphas Kishoyian Kenia  KEN 46,19
7 Bonface Ontuga Mweresa Kenia  KEN 46,50
8 Nikita Uglow Russland  RUS 46,61

800 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Nijel Amos Botswana  BOT 1:43,79
2 Timothy Kitum Kenia  KEN 1:44,56
3 Edwin Kiplagat Melly Kenia  KEN 1:44,79
4 Wesley Vázquez Puerto Rico  PRI 1:45,29
5 Mark English Irland  IRL 1:46,02
6 Brandon McBride Kanada  CAN 1:46,07
7 Mohamed Belbachir Algerien  ALG 1:46,70
8 Dennis Krüger Deutschland  GER 1:46,92

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, die im Halbfinale ausgeschieden:
Kevin Stadler Deutschland  GER, 1:52,23
Nikolaus Franzmair Osterreich  AUT, 1:49,71
Dominik Stadlmann Osterreich  AUT, 1:52,43

1500 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Hamza Driouch Katar  QAT 3:39,04
2 Hillary Cheruiyot Ngetich Kenia  KEN 3:40,39
3 Abdelhadi Labäli Marokko  MAR 3:40,60
4 Mohammed Abid Marokko  MAR 3:41,63
5 Teklit Teweldebrhan Eritrea  ERI 3:42;63
6 Dominic Mutuku Mutili Kenia  KEN 3:42,79
7 Carlos Díaz Chile  CHI 3:44,02
8 Yenew Tebikew Athiopien  ETH 3:44,02

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, die im Vorlauf ausschieden:
Fabian Brunswig Deutschland  GER, 3:48,72
Julius Lawnik Deutschland  GER, 3:49,51

5000 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Muktar Edris Athiopien  ETH 13:38,95
2 Abrar Osman Adem Eritrea  ERI 13:40,52
2 Wiliam Malel Sitnoik Kenia  KEN 13:40,52
4 Younés Essalhi Marokko  MAR 13:41,69
5 Tsegaye Mekonnen Athiopien  ETH 13:44,43
6 Phillip Kipyeko Uganda  UGA 13:45,52
7 Moses Martin Kurong Uganda  UGA 13:52,96
8 Moses Mukono Letoyie Kenia  KEN 13:56,60

10.000 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Yigrem Demelash Athiopien  ETH 28:16,07 PB
2 Philemon Kipchilis Cheboi Kenia  KEN 28:23,98 PB
3 Geoffrey Kipkorir Kirui Kenia  KEN 28:30,47
4 Kinde Atanaw Athiopien  ETH 28:53,02
5 Moses Martin Kurong Uganda  UGA 29:06,87
6 Kenta Murayama Japan  JPN 29:40,56
7 Ken Yokote Japan  JPN 29:41,81 SB
8 Rahul Kumar Pal Indien  IND 29:42,15 PB

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Platz 18: Jonas Koller Deutschland  GER, 31:42,81

10 km GehenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Eider Arévalo Kolumbien  COL 40:09,74 WJL
2 Aleksandr Ivanov Russland  RUS 40:12,90 PB
3 Su Guanyu China Volksrepublik  CHN 40:16,87 PB
4 Takumi Saito Japan  JPN 40:19,10 NJ
5 Álvaro Martín Spanien  ESP 40:35,52 PB
6 Jesús Vega Mexiko  MEX 41:05,59 PB
7 Nils Brembach Deutschland  DEU 41:19,12
8 Igor Liaschenko Ukraine  UKR 41:21,60 SB

110 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Yordan O’Farrill Kuba  CUB 13,18 CR
2 Nicholas Hough Australien  AUS 13,27 AJ
3 Wilhem Belocian Frankreich  FRA 13,29 NJ
4 James Gladman Vereinigtes Konigreich  GBR 13,37
5 Jussi Kanervo Finnland  FIN 13,62
6 Dondre Echols Vereinigte Staaten  USA 13,71
7 Shinya Tanaka Japan  JPN 13,72
8 Chu Pengfei China Volksrepublik  CHN 13,77

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Im Halbfinale ausgeschieden:
Jonas Christen Deutschland  GER, 13,76
Im Vorlauf ausgeschieden:
Sebastian Barth Deutschland  GER, 13,97

400 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Eric Futch Vereinigte Staaten  USA 50;24 WJL
2 Takahiro Matsumoto Japan  JPN 50:41 PB
3 Ibrahim Mohammed Saleh Saudi-Arabien  KSA 50:47 PB
4 Javarn Gallimore Jamaika  JAM 50:49
5 Felix Franz Deutschland  GER 50:80
6 Oskari Mörö Finnland  FIN 50:80 PB
7 Timofei Tschaly Russland  RUS 51,17
8 Mitja Lindic Slowenien  SLO 51,26

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, die im Halbfinale ausgeschieden:
Max Scheible Deutschland  GER, 51,41 PB
Thomas Kain Osterreich  AUT, 51,51 PB

3000 m HindernisBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Conseslus Kipruto Kenia  KEN 8:06,10 CR
2 Gilbert Kiplangat Kirui Kenia  KEN 8:19,94
3 Hicham Sigueni Marokko  MAR 8:30,14
4 Jaouad Chemlal Marokko  MAR 8:30,92
5 Bilal Tabti Algerien  ALG 8:32,08 NJ
6 Weynay Ghebresilasie Eritrea  ERI 8:33,87
7 Meresa Kahsay Athiopien  ETH 8:36,14
8 Ahmed Mohammed Burhan Saudi-Arabien  KSA 8:36,14 PB

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, die im Vorlauf ausschieden:
Konstantin Wedel Deutschland  GER, 9:05,64
Christoph Graf Schweiz  SUI, 9:16,31

4 × 100 m StaffelBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit (s)
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Tyreek Hill
Aldrich Bailey
Arthur Delaney
Aaron Ernest
38,67 (WJL)
2 Jamaika  Jamaika Tykwendo Tracey
Odane Skeen
Jevaughn Minzie
Jazeel Murphy
38,97 (NJ)
3 Japan  Japan Kazuma Oseta
Akiyuki Hashimoto
Asuka Cambridge
Kazuki Kanamori
39,02
4 Polen  Polen Kamil Bijowski
Przemysław Słowikowski
Karol Zalewski
Adam Jablonski
39,47
5 Australien  Australien Ben Jaworski
Hugh Donovan
Nicholas Hough
Matthew Bertacco
39,59
6 Bahamas  Bahamas Blake Bartlett
Teray Smith
Shane Jones
Stephen Newbold
39,74
7 Brasilien  Brasilien Leandro de Araújo
Yuri Monteiro
Renato dos Santos
Rodrigo Rocha
39,75
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Emmanuel Stephens
Chijindu Ujah
David Bolarinwa
Adam Gemili
DNF

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, die im Vorlauf ausschieden:
Robert Polkowski, Patrick Domogala, Maximilian Ruth, Jonas Lohman Deutschland  GER, 40,08 SB
Brahian Peña, Yanier Bello, Silvan Wicki, Bastien Mouthon Schweiz  SUI, DSQ

4 × 400 m StaffelBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Quincy Downing
Aldrich Bailey
Chidi Okezie
Arman Hall
3:03,99 WJL
2 Polen  Polen Karol Zalewski
Rafał Smoleń
Piotr Kuśnierz
Patryk Dobek
3:05,05 NJ
3 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Asa Guevara
Jereem Richards
Brandon Benjamin
Machel Cedenio
3:06,32
4 Australien  Australien Jarryd Buchan
Jay Meaney
Max Waldron
Steven Solomon
3:06,58 SB
5 Jamaika  Jamaika Shavon Barnes
Javon Francis
Lennox Williams
Jermaine Fyffe
3:07,31 SB
6 Saudi-Arabien  Saudi-Arabien Ibrahim Mohammed Saleh
Abdullah Ahmed Abkar
Bandar Atiyah Kaabi
Atiah Al Barakati
3:09,26
7 Japan  Japan Naohiro Yokoyama
Kenta Kimura
Shota Kozuma
Kazushi Kimura
3:09,67
Italien  Italien Vito Incantalupo
Marco Lorenzi
Davide Re
Michele Tricca
DSQ

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, die im Vorlauf ausschieden:
Tobias Lange, Lukas Schmitz, Bennet Steudel, David Brücher Deutschland  GER, 3:08,82 min SB

HochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Andrej Tschuryla Weissrussland  BLR 2,24
2 Falk Wendrich Deutschland  GER 2,24
3 Ryan Ingraham Bahamas  BAH 2,24
4 Dmitry Kroytor Israel  ISR 2,21
5 Ilja Iwanjuk Russland  RUS 2,21
6 Brandon Starc Australien  AUS 2,17
7 M. Milan Dissanayake Sri Lanka  SRI 2,17
8 Péter Bakosi Ungarn  HUN 2,13

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höche (m)
1 Thiago Braz da Silva Brasilien  BRA 5,55 NJ
2 Ivan Horvat Kroatien  CRO 5,55
3 Shawnacy Barber Kanada  CAN 5,55 NJ
4 Didac Salas Spanien  ESP 5,50
5 Robert Renner Slowenien  SLO 5,40
6 Melker Svärd Jakobsson Schweden  SWE 5,35 PB
7 Thibault Boisseau Frankreich  FRA 5,30 PB
8 Nikita Kirillov Vereinigte Staaten  USA 5,30

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Platz 9: Jonas Efferoth Deutschland  GER, 5,20 PB
Platz 12: Lukas Hallanzy Deutschland  GER, 5,10

WeitsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Sergey Morgunov Russland  RUS 8,09
2 Andreas Trajkovski Danemark  DEN 7,82 NJ
3 Jarrion Lawson Vereinigte Staaten  USA 7,64
4 Huang Haibing China Volksrepublik  CHN 7,64
5 Stephan Hartmann Deutschland  GER 7,54
6 Elliot Safo Vereinigtes Konigreich  GBR 7,51
7 Lin Qing China Volksrepublik  CHN 7,49
8 Frederik Thomsen Danemark  DEN 7,36

Weiterer Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, der in der Qualifikation ausgeschied:
Manuel Leitner Osterreich  AUT, 7,26

DreisprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Pedro Pichardo Kuba  CUB 16,79 WJL
2 Artem Primak Russland  RUS 16,60
3 Latario Collie-Minns Bahamas  BAH 16,37
4 Georgi Zonow Bulgarien  BUL 16,10
5 Henrique da Silva Brasilien  BRA 16,04
6 Lascha Ghulelauri Georgien  GEO 16,00
7 Fu Haitao China Volksrepublik  CHN 15,93
8 Nikólaos Tsiókos Griechenland  GRE 15,91

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jacko Gill Neuseeland  NZL 22,20 CR
2 Krzysztof Brzozowski Polen  POL 21,78 NJR
3 Damien Birkinhead Australien  AUS 21,14 NJR
4 Arttu Kangas Finnland  FIN 19,85
5 Mesud Pezer Bosnien und Herzegowina  BIH 19,83
6 Li Jun China Volksrepublik  CHN 19,72
7 Bodo Göder Deutschland  GER 19,70
8 Alejandro Noguera Spanien  ESP 19,55

Weiterer Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, der in der Qualifikation ausgeschied:
Jan Josef Jeuschede Deutschland  GER, 18,52

DiskuswurfBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Fedrick Dacres Jamaika  JAM 62,80 PB
2 Wojciech Praczyk Polen  POL 62,75
3 Gerhard de Beer Sudafrika  RSA 61,57
4 Wiktor Butenko Russland  RUS 61,48
5 Felipe Lorenzon Brasilien  BRA 61,18 PB
6 Jordan Young Kanada  CAN 60,44
7 Dalton Rowan Vereinigte Staaten  USA 59,31
8 Nicholas Percy Vereinigtes Konigreich  GBR 57,79

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Platz 10: Sebastian Scheffel Deutschland  GER, 56,77

In der Qualifikation ausgeschieden:
Philipp van Dijck Deutschland  GER, 54,42

HammerwurfBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Ashraf Amgad el-Seify Katar  QAT 85,57 JWR
2 Bence Pásztor Ungarn  HUN 76,74
3 Suhrob Xoʻjayev Usbekistan  UZB 76,16 PB
4 Alexandros Poursanidis Zypern Republik  CYP 76,05
5 Igor Buryi Russland  RUS 75,83 PB
6 Ilmari Lahtinen Finnland  FIN 75,26 NJ
7 Juho Saarikoski Finnland  FIN 74,89 PB
8 Waleri Pronkin Russland  RUS 74,51

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, die in der Qualifikation ausgeschieden:
Simon Lang Deutschland  GER, 64,98
Bastian Abend Deutschland  GER, 67,83

SpeerwurfBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Keshorn Walcott Trinidad und Tobago  TRI 78,64
2 Braian Toledo Argentinien  ARG 77.09
3 Morné Moolman Sudafrika  RSA 76,29 PB
4 Bernhard Seifert Deutschland  GER 75,84 SB
5 Intars Išejevs Lettland  LAT 74,12
6 Joni Karvinen Finnland  FIN 70,90
7 Luke Cann Australien  AUS 70,15
8 William White Australien  AUS 69,62

Weiterer Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern, der in der Qualifikation ausgeschied:
Markus Kosok Deutschland  GER, 68,22

ZehnkampfBearbeiten

Platz Athlet Land Punkte
1 Gunnar Nixon Vereinigte Staaten  USA 8018 WJL
2 Jake Stein Australien  AUS 7951 AJ
3 Tim Dekker Niederlande  NED 7815 PB
4 Cedric Dubler Australien  AUS 7588 PB
5 Karl Robert Saluri Estland  EST 7583 NJ
6 Manuel A. González Kuba  CUB 7513
7 Ruben Gado Frankreich  FRA 7498 PB
8 Lukas Schmitz Deutschland  GER 7444 PB

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Platz 9: Tim Nowak Deutschland  GER, 7356 PB
Platz 10: Luca Di Tizo Schweiz  SUI, 7302 PB
Platz 21: Benjamin Gföhler Schweiz  SUI, 6690

FrauenBearbeiten

100 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Anthonique Strachan Bahamas  BAH 11,20 WJL
2 Nimet Karakuş Turkei  TUR 11,36
3 Tamiris de Liz Brasilien  BRA 11,45
4 Khamica Bingham Kanada  CAN 11,46 PB
5 Jennifer Madu Vereinigte Staaten  USA 11,52
6 Sophie Papps Vereinigtes Konigreich  GBR 11,54
7 Fany Chalas Dominikanische Republik  DOM 11,58
8 Ida Mayer Deutschland  GER 11,59

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Im Halbfinale ausgeschieden:
Rosalie Tschann Osterreich  AUT, 11,87

Im Vorlauf ausgeschieden:
Katharina Grompe Deutschland  GER, 12.06

200 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Anthonique Strachan Bahamas  BAH 22,53 WJL, CR
2 Olivia Ekpone Vereinigte Staaten  USA 23,15 PB
2 Dezerea Bryant Vereinigte Staaten  USA 23,15
4 Desiree Henry Vereinigtes Konigreich  GBR 23,34
5 Janet Amponsah Ghana  GHA 23,41 PB
6 Imke Vervaet Belgien  BEL 23,41 PB
7 Dina Asher-Smith Vereinigtes Konigreich  GBR 23,50 PB
8 Shericka Jackson Jamaika  JAM 23,53

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Im Halbfinale ausgeschieden:
Gina Lückenkemper Deutschland  GER, 23,99
Rosalie Tschann Osterreich  AUT, 24,50

Im Vorlauf ausgeschieden:
Anna-Lena Freese Deutschland  GER, 24,78
Charlène Keller Schweiz  SUI, 24,72
Sara Atcho Schweiz  SUI, 24,72

400 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ashley Spencer Vereinigte Staaten  USA 50,50 CR
2 Kadecia Baird Guyana  GUY 51.04 AJR
3 Erika Rücker Vereinigte Staaten  USA 51,10 PB
4 Shaunae Miller Bahamas  BAH 51,78
5 Justine Palframan Sudafrika  RSA 51,87 NJR
6 Bianca Răzor Rumänien  ROU 52,20 SB
7 Chrisann Gordon Jamaika  JAM 52,31 SB
8 Olivia James Jamaika  JAM 52,68 SB

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Im Halbfinale ausgeschieden:
Maike Schachtschneider Deutschland  GER, 54,49
Simone Werner Schweiz  SUI, 55,85

Im Vorlauf ausgeschieden:
Carina Schrempf Osterreich  AUT, 54,73 PB
Ines Futterknecht Osterreich  AUT, 55,16

800 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Ajeé Wilson Vereinigte Staaten  USA 2:00,91 PB
2 Jessica Judd Vereinigtes Konigreich  GBR 2:00,96 PB
3 Manal el-Bahraoui Marokko  MAR 2:03,09
4 Aníta Hinriksdóttir Island  ISL 2:03,23
5 Sonja Mosler Deutschland  GER 2:04,07
6 Emily Dudgeon Vereinigtes Konigreich  GBR 2:04,68
7 Anastassija Tkatschuk Ukraine  UKR 2:04,92
8 Winnie Nanyondo Uganda  UGA 2:07,23

Weitere Teilnehmerin aus deutschsprachigen Ländern, die im Halbfinale ausgeschied:
Christine Gees Deutschland  GER, 2:04,58 PB

1500 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Faith Chepngetich Kipyegon Kenia  KEN 4:04,96 CR
2 Amela Terzić Serbien  SER 4:07,59 PB, NR
3 Senbere Teferi Athiopien  ETH 4:08,28 PB
4 Nancy Chepkwemoi Kenia  KEN 4:09,72
5 Jessica Judd Vereinigtes Konigreich  GBR 3:09,93 PB
6 Mary Cain Vereinigte Staaten  USA 4:11,01 PB
7 Alem Embaye Athiopien  ETH 4:12,92 PB
8 Jennifer Walsh Vereinigtes Konigreich  GBR 4:12,96 PB

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern, die im Vorlauf ausschieden:
Caterina Granz Deutschland  GER, 4:21,25 PB
Andrina Schläpfer Schweiz  SUI, 4:22,29 PB

3000 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Mercy Chebwogen Kenia  KEN 9:08,88 PB
2 Hiwot Gebrekidan Athiopien  ETH 9:09,27 PB
3 Emelia Gorecka Vereinigtes Konigreich  GBR 9:09,43 PB
4 Haftamnesh Tesfaye Athiopien  ETH 9:10,02
5 Brillian Jopkrir Kipkoech Kenia  KEN 9:14,32
6 Aisling Cuffe Vereinigte Staaten  USA 9:19,95
7 Rebekah Greene Neuseeland  NZL 9:21,23 PB
8 Miyuki Uehara Japan  JPN 9:21,81

5000 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Buze Diriba Athiopien  ETH 15:32,94
2 Ruti Aga Athiopien  ETH 15:32,95 PB
3 Agnes Jebet Tirop Kenia  KEN 15:36,74 PB
4 Cayla Hatton Vereinigte Staaten  USA 15:50,32 PB
5 Caroline Chepkoech Kipkirui Kenia  KEN 15:58,10
6 Alena Kudashkina Russland  RUS 16:05,64
7 Monica Madalina Florea Rumänien  ROU 16:08,07 PB
8 Allison Woodward Vereinigte Staaten  USA 16:08,29 PB

10 km GehenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Ekaterina Medvedeva Russland  RUS 45:41,74
2 Nadezhda Leontyeva Russland  RUS 45:43,64 PB
3 Sandra Arenas Kolumbien  COL 45:44,46
4 Liudmyla Olianovska Ukraine  UKR 45:53,50 PB
5 Mao Yanxue China Volksrepublik  CHN 46:10,60 PB
6 Anežka Drahotová Tschechien  CZE 46:29,95 PB
7 Alejandra Ortega Mexiko  MEX 47:03,42 PB
8 Nozomi Yagi Japan  JPN 47:04,92 PB

100 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Morgan Snow Vereinigte Staaten  USA 13,38
2 Noemi Zbären Schweiz  SUI 13,43
3 Jekaterina Bleskina Russland  RUS 13,51
4 Franziska Hofmann Deutschland  GER 13,54
5 Michelle Jenneke Australien  AUS 13,54
6 Jonna Berghem Finnland  FIN 13,56 PB
7 Wang Dou China Volksrepublik  CHN 13,58
8 Dior Hall Vereinigte Staaten  USA DQ

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Im Halbfinale ausgeschieden:
Alexandra Burghardt Deutschland  GER, 14,07

Im Vorlauf ausgeschieden:
Eva Wimberger Osterreich  AUT, 14,11 PB

400 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Janieve Russell Jamaika  JAM 56,62 WJL
2 Aurélie Chaboudez Frankreich  FRA 57,14 NJR
3 Kaila Barber Vereinigte Staaten  USA 57,63
4 Olena Kolesnytschenko Ukraine  UKR 58,10
5 Kübra Sesli Turkei  TUR 58,35
6 Vilde J. Svortevik Norwegen  NOR 58,45
7 Taylor Farquhar Kanada  CAN 58,77
8 Shamier Little Vereinigte Staaten  USA DNF

Teilnehmerin aus deutschsprachigen Ländern, die im Halbfinale ausgeschied:
Christine Salterberg Deutschland  GER, 57,96

3000 m HindernisBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Daisy Jepkemei Kenia  KEN 9:47,22 WJL
2 Tejinesh Gebisa Athiopien  ETH 9:50,51 PB
3 Stella Jepkosgei Rutto Kenia  KEN 9:50,58 PB
4 Evdokia Bukina Russland  RUS 9:56,46 NJ
5 Brianna Nerud Vereinigte Staaten  USA 10:00,72 NJ
6 Maya Rehberg Deutschland  GER 10:03,09 PB
7 Oona Kettunen Finnland  FIN 10:03,15 PB
8 Adelina Elena Panaet Rumänien  ROU 10:19,34 PB

Weitere Teilnehmerin aus deutschsprachigen Ländern, die im Vorlauf ausschied:
Cornelia Griesche Deutschland  GER, 10:36,38

4 × 100 m StaffelBearbeiten

Platz Land Athletinnen Zeit (s)
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Morgan Snow
Dezerea Bryant
Jennifer Madu
Shayla Sanders
43,89 WJL
2 Deutschland  Deutschland Alexandra Burghardt
Ida Mayer
Katharina Grompe
Jessie Maduka
44,24 SB
3 Brasilien  Brasilien Camila de Souza
Tamiris de Liz
Nathalia da Rosa
Jéssica dos Reis
44,29 SB
4 Polen  Polen Zuzanna Kalinowska
Katarzyna Sokólska
Angelika Stepien
Kamila Ciba
44,95 SB
5 Belgien  Belgien Orphée Depuydt
Camille Laus
Imke Vervaet
Justien Grillet
45,12
6 Niederlande  Niederlande Miquella Lobo
Tessa van Schagen
Naomi Sedney
Marloes Duijn
45,22
7 Nigeria  Nigeria Josephine Ada Omaka
Wisdom Isoken
Goodness Thomas
Stephanie Kalu
DNF
8 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Dina Asher-Smith
Rachel Johncock
Desiree Henry
Sophie Papps
DSQ

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern, die im Vorlauf ausschieden:
Nora Frey, Sara Atcho, Charlène Keller, Samantha Dagry Schweiz  SUI, 45,61

4 × 400 m StaffelBearbeiten

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Erika Rücker
Olivia Ekpone
Kendall Baisden
Ashley Spencer
3:30,01 WJL
2 Jamaika  Jamaika Sandrae Farquharson
Olivia James
Shericka Jackson
Janieve Russell
3:32,97 SB
3 Russland  Russland Jana Glotowa
Alina Galizkaja
Julija Koltatschchina
Jekaterina Renschina
3:36,42
4 Ukraine  Ukraine Oksana Ralko
Kateryna Sljusarenko
Wiktorija Tkatschuk
Anastassija Tkatschuk
3:37,02
5 Deutschland  Deutschland Maike Schachtschneider
Lea Madlen Meyer
Anna-Sophie Bellerich
Sonja Mosler
3:37,23 SB
6 Kanada  Kanada Alexandra Courtnall
Devan Wiebe
Julia Zrinyi
Sage Watson
3:37,84
7 Polen  Polen Agnieszka Karczmarczyk
Patrycja Wyciszkiewicz
Małgorzata Curyło
Martyna Dąbrowska
3:37,90 SB
8 Australien  Australien Abbey de la Motte
Ella Solin
Tessa Consedine
Morgan Mitchell
3:38,84 SB

HochsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Alessia Trost Italien  ITA 1,91
2 Lissa Labiche Seychellen  SEY 1,88 NJ
3 Marija Kutschina Russland  RUS 1,88
4 Alexandra Plaza Deutschland  GER 1,88 PB
5 Dior Delophont Frankreich  FRA 1,85
6 Melina Brenner Deutschland  GER 1,85
7 Iryna Heraschtschenko Ukraine  UKR 1,85
8 Jeanelle Scheper Saint Lucia  LCA 1,82

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Angelica Bengtsson Schweden  SWE 4,50 CR
2 Liz Parnov Australien  AUS 4,30
3 Roberta Bruni Italien  ITA 4,20
4 Kira Grünberg Osterreich  AUT 4,15 NJ
4 Anjuli Knäsche Deutschland  GER 4,15
6 Emily Grove Vereinigte Staaten  USA 4,15
7 Alissa Söderberg Schweden  SWE 4,15
8 Xu Huiqin China Volksrepublik  CHN 4.05

Weitere Teilnehmerin aus deutschsprachigen Ländern, die in der Qualifikation ausgeschied:
Jasmine Moser Schweiz  SUI, NM

WeitsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Katarina Johnson-Thompson Vereinigtes Konigreich  GBR 6,81
2 Lena Malkus Deutschland  GER 6,80
3 Jazmin Sawyers Vereinigtes Konigreich  GBR 6,67 WYL
4 Chanica Porter Jamaika  JAM 6,58 NJR
5 Alina Rotaru Rumänien  ROU 6,52
6 Jéssica dos Reis Brasilien  BRA 6,51
7 Brooke Stratton Australien  AUS 6,42
8 Maryna Bech Ukraine  UKR 6,35

Weitere Teilnehmerin aus deutschsprachigen Ländern, die in der Qualifikation ausgeschied:
Malaika Mihambo Deutschland  GER, 6,15

DreisprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Ana Peleteiro Spanien  ESP 14,17 WJL NJR
2 Dovilė Dzindzaletaitė Litauen  LIT 14,17 WJL NR
3 Liuba Zaldivar Kuba  CUB 13,90
4 Hanna Aleksandrowa Ukraine  UKR 13,48
5 Chen Mudan China Volksrepublik  CHN 13,42
6 Ciarra Brewer Vereinigte Staaten  USA 13,38
7 Yekaterina Sariyeva Aserbaidschan  AZE 13,33
8 Ottavia Cestonaro Italien  ITA 13,29

Teilnehmerin aus deutschsprachigen Ländern, die in der Qualifikation ausgeschied:
Sabrina Mickenautsch Deutschland  GER, 12,84

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Shanice Craft Deutschland  GER 17,15 WJL
2 Gao Yang China Volksrepublik  CHN 16,57
3 Bian Ka China Volksrepublik  CHN 16,48
4 Christina Hillman Vereinigte Staaten  USA 16,27
5 Natalja Tronewa Russland  RUS 16,18
6 Sophie McKinna Vereinigtes Konigreich  GBR 15,98
7 Torie Owers Vereinigte Staaten  USA 15,88
8 Emel Dereli Turkei  TUR 15,88

DiskuswurfBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Anna Rüh Deutschland  GER 62,38
2 Shanice Craft Deutschland  GER 60,42
3 Shelbi Vaughan Vereinigte Staaten  USA 60,07
4 Siositina Hakeai Neuseeland  NZL 56,17 NJ
5 Gu Siyu China Volksrepublik  CHN 55,78
6 Subenrat Insaeng Thailand  THA 54,47
7 Krisztina Váradi Ungarn  HUN 51,44 SB
8 Alex Collatz Vereinigte Staaten  USA 49,28

HammerwurfBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Alexandra Tavernier Frankreich  FRA 70,62 CR
2 Alexia Sedykh Frankreich  FRA 67,34
3 Alena Nawahrodskaja Weissrussland  BLR 67,13 PB
4 Julia Ratcliffe Neuseeland  NZL 67,00 AJ
5 Iliána Korosídou Griechenland  GRE 63,32 PB
6 Luo Na China Volksrepublik  CHN 63,19
7 Eva Reinders Niederlande  NED 61,63
8 Réka Gyurátz Ungarn  HUN 60,88

SpeerwurfBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Sofi Flinck Schweden  SWE 61,40 WJL, NR
2 Liu Shiying China Volksrepublik  CHN 59,20 PB
3 Marija Vučenović Serbien  SER 57,12 PB
4 Lismania Muñoz Kuba  CUB 54,97
5 Karolina Boldysz Polen  POL 54,95
6 Ismaray Armentero Kuba  CUB 54,54
7 Christin Hussong Deutschland  GER 53,20
8 Liveta Jasiūnaitė Litauen  LIT 53,00

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern, die in der Qualifikation ausgeschieden:
Charlotte Müller Deutschland  GER, 50,30
Salina Fässler Schweiz  SUI, 49,95 PB
Nathalie Meier Schweiz  SUI, 47,82

SiebenkampfBearbeiten

Platz Athletin Land Punkte
1 Yorgelis Rodríguez Kuba  CUB 5966
2 Xénia Krizsán Ungarn  HUN 5957 PB
3 Tamara de Sousa Brasilien  BRA 5900 AJR
4 Sofia Linde Schweden  SWE 5872 PB
5 Portia Bing Neuseeland  NZL 5653 PB
6 Lucia Mokrášová Slowakei  SVK 5610 PB
7 Wang Qingling China Volksrepublik  CHN 5598
8 Kendell Williams Vereinigte Staaten  USA 5578 PB

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Platz 16 Tanila Mayer Schweiz  SUI, 5320 Punkte (PB)
Ivona Dadic Osterreich  AUT, DNF
Elodie Jakob Schweiz  SUI, DNF

AbkürzungenBearbeiten

  • WR = Weltrekord
  • WJR = Juniorenweltrekord
  • OR = olympischer Rekord
  • YOR = olympischer Jugendrekord
  • AR = Kontinentalrekord
  • AJR = Juniorenkontinentalrekord
  • NR = nationaler Rekord
  • NJR = nationaler Juniorenrekord
  • CR = Meisterschaftsrekord
  • MR = Veranstaltungsrekord
  • WB = Weltbestleistung
  • WJB = Juniorenweltbestleistung
  • WYB = Jugendweltbestleistung
  • AB = Kontinentbestleistung
  • AJB = Juniorenkontinentalbestleistung
  • AYB = Jugendkontinentalbestleistung
  • NB = nationale Bestleistung
  • NJB = nationale Juniorenbestleistung
  • NYB = nationale Jugendbestleistung
  • PB = persönliche Bestleistung
  • SB = persönliche Saisonbestleistung
  • QB = Qualifikationsbestleistung
  • WL = Weltjahresbestleistung
  • WJL = Juniorenweltjahresbestleistung
  • WYL = Jugendweltjahresbestleistung
  • DSQ = disqualifiziert (engl. Disqualified)
  • DNS = Wettkampf nicht angetreten (engl. Did Not Start)
  • DNF = Wettkampf nicht beendet (engl. Did Not Finish)

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel (Endstand nach 44 Entscheidungen)
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
01 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 9 4 7 20
02 Kenia  Kenia 4 4 5 13
03 Athiopien  Äthiopien 3 3 1 7
04 Kuba  Kuba 3 0 2 5
05 Deutschland  Deutschland 2 4 0 6
06 Russland  Russland 2 3 3 8
07 Jamaika  Jamaika 2 2 1 5
08 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2 1 2 5
09 Bahamas  Bahamas 2 0 2 4
10 Katar  Katar 2 0 0 2
Schweden  Schweden 2 0 0 2
12 Frankreich  Frankreich 1 2 1 4
13 Brasilien  Brasilien 1 0 3 4
14 Weissrussland  Weißrussland 1 0 1 2
Kolumbien  Kolumbien 1 0 1 2
Italien  Italien 1 0 1 2
Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 1 0 1 2
18 Botswana  Botswana 1 0 0 1
Dominikanische Republik  Dominikanische Republik 1 0 0 1
Neuseeland  Neuseeland 1 0 0 1
Spanien  Spanien 1 0 0 1
Turksinseln und Caicosinseln  Turks- und Caicosinseln 1 0 0 1
23 Australien  Australien 0 3 2 5
24 Polen  Polen 0 3 0 3
25 China Volksrepublik  Volksrepublik China 0 2 1 4
26 Ungarn  Ungarn 0 2 0 2
27 Japan  Japan 0 1 1 2
Serbien  Serbien 0 1 1 2
29 Argentinien  Argentinien 0 1 0 1
Kroatien  Kroatien 0 1 0 1
Danemark  Dänemark 0 1 0 1
Eritrea  Eritrea 0 1 0 1
Guyana  Guyana 0 1 0 1
Litauen  Litauen 0 1 0 1
Seychellen  Seychellen 0 1 0 1
Schweiz  Schweiz 0 1 0 1
Turkei  Türkei 0 1 0 1
38 Marokko  Marokko 0 0 3 3
39 Sudafrika  Südafrika 0 0 2 2
40 Kanada  Kanada 0 0 1 1
Niederlande  Niederlande 0 0 1 1
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 0 0 1 1
Usbekistan  Usbekistan 0 0 1 1
Gesamt 44 44 45 133

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IAAF: 180 countries set to compete at the IAAF World Junior Championships – Final Entries confirmed(englisch), 4. Juli 2012