Suhrob Xoʻjayev

Usbekischer Hammerwerfer
Suhrob Xoʻjayev Leichtathletik
Nation UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Geburtstag 21. Mai 1993 (27 Jahre)
Geburtsort FarkhorTurkmenistan
Größe 185 cm
Gewicht 120 kg
Karriere
Disziplin Hammerwurf
Bestleistung 78,22 m (25. Juli 2015 in Almaty)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asienspiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Asienmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
U20-Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
U18-Weltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Logo der Asian Games Asienspiele
Bronze Jakarta 2018 74,06 m
Asienmeisterschaften
Bronze Doha 2019 72,85 m
Logo der IAAF Juniorenweltmeisterschaften
Bronze Barcelona 2012 76,16 m
Logo der IAAF Jugendweltmeisterschaften
Silber Brixen 2009 73,29 m
letzte Änderung: 2. Mai 2019

Suhrob Xoʻjayev (tadschikisch Сӯҳроб Хоҷаев, engl. Transkription Suhrob Khodjaev; * 21. Mai 1993 in Farkhor) ist ein usbekischer Hammerwerfer tadschikischer Herkunft, der seit 2010 für Usbekistan startberechtigt ist.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste internationale Erfahrungen sammelte Suhrob Xoʻjayev bei den Jugendweltmeisterschaften 2009 in Brixen, bei denen er mit 73,29 m die Silbermedaille gewann. Seit 2010 startet er für Usbekistan und wurde bei den Asienmeisterschaften 2011 in Kōbe mit 58,50 m Zehnter. 2012 nahm er an den Juniorenweltmeisterschaften in Barcelona teil und gewann mit einer Weite von 76,16 m die Bronzemedaille. Er qualifizierte sich zudem für die Olympischen Spielen in London, bei denen er mit 65,88 m in der Qualifikation ausschied. 2014 nahm er erstmals an den Asienspielen im südkoreanischen Incheon teil und wurde mit einem Wurf auf 71,43 m Fünfter. 2015 belegte er bei den Asienmeisterschaften in Wuhan mit 72,63 m den vierten Platz. Er qualifizierte sich zudem für die Weltmeisterschaften in Peking, bei denen er mit 71,24 m in der ersten Runde ausschied.

2016 nahm er erneut an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil und schied dort erneut mit 70,11 m in der Qualifikation aus. 2017 erreichte er bei den Islamic Solidarity Games in Baku mit einer Weite von 70,31 m Rang fünf. 2018 gewann er bei den Asienspielen in Jakarta mit 74,06 m die Bronzemedaille hinter dem Katari Ashraf Amgad el-Seify und Dilschod Nasarow aus Tadschikistan. Im Jahr darauf gewann er mit einer Weite von 72,85 m die Bronzemedaille bei den Asienmeisterschaften hinter Nasarow und el-Seify.

2010, 2011 und 2014 wurde Xoʻjayev Usbekischer Meister im Hammerwurf.

WeblinksBearbeiten