Hauptmenü öffnen
Jessie Maduka Leichtathletik
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 23. April 1996 (23 Jahre)
Geburtsort DüsseldorfDeutschland
Größe 184 cm
Gewicht 70 kg
Beruf Studentin (Psychologie)
Karriere
Disziplin Dreisprung
Bestleistung Halle: 13,81 m; Freiluft: 13,95 m
Verein ART Düsseldorf,
erster Verein: Düsseldorfer SC 99
Trainer Rob Jarvis, vorm.: Ralf Jaros, Sven Tim-
mermann; erster Trainer: Wolfgang Vander
Status aktiv
Medaillenspiegel
U20-Weltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Deutsche Meisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Deutsche Hallenmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Logo der IAAF Juniorenweltmeisterschaften
0Silber0 Barcelona 2012 4 × 100 m
Logo des DLV Deutsche Meisterschaften
0Bronze0 Nürnberg 2018 13,74 m
Logo des DLV Deutsche Hallenmeisterschaften
0Silber0 Dortmund 2018 13,81 m
letzte Änderung: 23. Juli 2018

Jessie Maduka (* 23. April 1996 in Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen) ist eine deutsche Leichtathletin, die sich auf den Dreisprung spezialisiert hat.

BerufswegBearbeiten

Mit einem Stipendium studiert Jessie Maduka seit September 2014 an der University of California, Los Angeles (UCLA) Psychologie.[1]

Sportliche KarrierenBearbeiten

Mit neun Jahren kam Maduka zum Düsseldorfer SC 99 und erwies sich als talentierte Mehrkämpferin.[1] Im Alter von 14 Jahren wechselte sie zum ART Düsseldorf, bei dem sie sich auf die Sprint- und Sprungdisziplinen spezialisierte.[1]

15-jährig hatte Maduka 2011 Premiere bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und holte bei den U18 jeweils Bronze beim Weit- und Dreisprung sowie im 100-Meter-Lauf.

2012 war sie schon mit 16 Jahren U20-Vizeweltmeisterin mit der 4-mal-100-Meter-Staffel.

Weitere Titel und Finalteilnahmen folgten in den höheren Altersklassen.

2018 wurde Maduka bei den Aktiven Deutsche Hallen-Vizemeisterin im Dreisprung und holte bei den NCAA-Hallenmeisterschaften in College Station (Texas) für die UCLA startend mit Einstellung ihrer persönlichen Bestleistung von 13,81 m Bronze.[2]

Maduka ist im Nachwuchskader 1 U23 des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

VereinszugehörigkeitenBearbeiten

Jessie Maduka startet für den ART Düsseldorf. Ihr erster Verein war der Düsseldorfer SC 99.

BestleistungenBearbeiten

Halle
Freiluft

Sportliche ErfolgeBearbeiten

national
international

WeblinksBearbeiten

  Commons: Jessie Maduka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Jessie Maduka: „Ich komme ja wieder!“, Lokales, auf: nrz.de, vom 14. August 2014, abgerufen 11. März 2018
  2. Silke Bernhart: Bronze für Jessie Maduka – Michael Norman rennt Hallen-Weltrekord, NCAA Championships, auf: leichtathletik.de, vom 11. März 2018, abgerufen 11. März 2018