Hauptmenü öffnen

Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 2006

Eiskunstlaufwettbewerb

Die 96. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften fanden vom 19. bis 26. März 2006 im Saddledome in Calgary (Kanada) statt.

Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 2006
96. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaften
Datum: 19. – 26. März 2006
Austragungsort: Saddledome,
Calgary, Kanada
Goldmedaillengewinner
Herren: SchweizSchweiz Stéphane Lambiel (2)
Damen: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kimmie Meissner
Paare: China VolksrepublikVolksrepublik China Pang Qing & Tong Jian
Eistanz: BulgarienBulgarien Albena Denkowa &
Maxim Stawiski
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
200520062007

Wegen der großen Anzahl der Teilnehmer wurde das Starterfeld in den Einzelwettbewerben erneut in Gruppe A und B eingeteilt. Es war das letzte Mal, dass es eine Qualifikationsrunde gab. Ab den nächsten Weltmeisterschaften wurden alle zum Kurzprogramm zugelassen und die besten 24 von ihnen zur Kür.

Inhaltsverzeichnis

ErgebnisseBearbeiten

 
Pengrowth Saddledome, Austragungsort der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 2006.
  • Pkt. = Punkte
  • QA = Qualifikation (Gruppe A)
  • QB = Qualifikation (Gruppe B)
  • KP = Kurzprogramm
  • K = Kür
  • PT = Pflichttanz
  • OT = Originaltanz

HerrenBearbeiten

Platz Sportler Land Pkt. QA QB KP K
1 Stéphane Lambiel Schweiz  Schweiz 274,22 1 4 1
2 Brian Joubert Frankreich  Frankreich 270,83 3 1 2
3 Evan Lysacek Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 255,22 2 8 3
4 Nobunari Oda Japan  Japan 251,21 1 3 5
5 Emanuel Sandhu Kanada  Kanada 249,89 6 2 4
6 Jeffrey Buttle Kanada  Kanada 241,59 2 7 7
7 Johnny Weir Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 235,57 4 5 8
8 Alban Préaubert Frankreich  Frankreich 230,95 5 17 6
9 Li Chengjiang China Volksrepublik  Volksrepublik China 229,03 5 6 15
10 Ilja Klimkin Russland  Russland 227,78 3 10 10
11 Matthew Savoie Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 227,41 8 9 9
12 Sergei Dawydow Weissrussland 1995  Weißrussland 222,44 6 12 11
13 Tomáš Verner Tschechien  Tschechien 221,83 7 11 14
14 Gheorghe Chiper Rumänien  Rumänien 219,34 9 15 12
15 Zhang Min China Volksrepublik  Volksrepublik China 216,59 4 19 13
16 Anton Kowalewskyj Ukraine  Ukraine 211,93 9 14 19
17 Andrei Grjasew Russland  Russland 208,37 10 21 16
18 Roman Serov Israel  Israel 207,14 8 16 20
19 Iwan Dinew Bulgarien  Bulgarien 206,86 11 18 18
20 Silvio Smalun Deutschland  Deutschland 206,58 7 13 21
21 Shawn Sawyer Kanada  Kanada 201,05 10 25 17
22 Gregor Urbas Slowenien  Slowenien 198,54 11 20 23
23 Kristoffer Berntsson Schweden  Schweden 192,47 12 23 22
24 Trifun Zivanovic Serbien und Montenegro  Serbien und Montenegro 183,05 14 22 24
Kür nicht erreicht
25 Karel Zelenka Italien  Italien 13 24
26 Viktor Pfeifer Osterreich  Österreich 12 26
27 Igor Matsipura Slowakei  Slowakei 13 28
28 Jamal Othman Schweiz  Schweiz 14 27
29 Ari-Pekka Nurmenkari Finnland  Finnland 15 29
30 John Hamer Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 15 30
Kurzprogramm nicht erreicht
31 Aidas Reklys Litauen  Litauen 16
32 Sean Carlow Australien  Australien 16
33 Alper Uçar Turkei  Türkei 17
34 Bertalan Zakany Ungarn  Ungarn 17
35 Michael Novales Philippinen  Philippinen 18
36 Tristan Thode Neuseeland  Neuseeland 18
37 Zeus Issariotis Griechenland  Griechenland 19
38 Luis Hernández Mexiko  Mexiko 19
39 Edward Ka-Yin Chow Hongkong  Hongkong 20
40 Justin Pietersen Sudafrika  Südafrika 20

DamenBearbeiten

Platz Sportlerin Land Pkt. QA QB KP K
1 Kimmie Meissner Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 218,33 2 5 1
2 Fumie Suguri Japan  Japan 209,74 1 2 2
3 Sasha Cohen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 208,88 3 1 4
4 Jelena Sokolowa Russland  Russland 202,27 6 3 3
5 Yukari Nakano Japan  Japan 195,65 2 6 6
6 Sarah Meier Schweiz  Schweiz 195,11 5 4 5
7 Joannie Rochette Kanada  Kanada 189,41 1 7 8
8 Emily Hughes Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 184,75 3 10 7
9 Susanna Pöykiö Finnland  Finnland 180,06 7 9 9
10 Kiira Korpi Finnland  Finnland 176,65 5 11 10
11 Yoshie Onda Japan  Japan 172,46 6 12 12
12 Carolina Kostner Italien  Italien 172,45 4 16 11
13 Mira Leung Kanada  Kanada 168,80 4 14 13
14 Elene Gedewanischwili Georgien  Georgien 164,92 9 8 17
15 Idora Hegel Kroatien  Kroatien 163,58 7 17 14
16 Liu Yan China Volksrepublik  Volksrepublik China 159,05 8 19 15
17 Amanda Nylander Schweden  Schweden 154,08 10 18 19
18 Tuğba Karademir Turkei  Türkei 153,25 14 22 16
19 Arina Martynowa Russland  Russland 149,89 13 15 21
20 Galina Efremenko Ukraine  Ukraine 149,65 14 21 18
21 Anastasiya Gʻimazetdinova Usbekistan  Usbekistan 149,43 11 13 22
22 Júlia Sebestyén Ungarn  Ungarn 142,30 11 24 20
23 Valentina Marchei Italien  Italien 141,51 12 20 23
24 Annette Dytrt Deutschland  Deutschland 137,31 10 23 24
Kür nicht erreicht
25 Viktória Pavuk Ungarn  Ungarn 8 28
26 Katarina Gerboldt Russland  Russland 13 27
27 Michelle Cantu Mexiko  Mexiko 15 25
28 Nadège Bobillier Frankreich  Frankreich 9 29
29 Andrea Kreuzer Osterreich  Österreich 15 26
30 Teodora Poštič Slowenien  Slowenien 12 30
Kurzprogramm nicht erreicht
31 Miriam Manzano Australien  Australien 16
32 Roxana Luca Rumänien  Rumänien 17
33 Tammy Sutan Thailand  Thailand 16
34 Sonia Radeva Bulgarien  Bulgarien 17
35 Diane Chen Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 18
36 Ksenia Jastsenjski Serbien und Montenegro  Serbien und Montenegro 19
37 Jacqueline Belenyesiová Slowakei  Slowakei 18
38 Choi Ji-eun Korea Sud  Südkorea 20
39 Olga Zadvornova Lettland  Lettland 21
40 Alisa Kireeva Ukraine  Ukraine 19
41 Jenna-Anne Buys Sudafrika  Südafrika 20
42 Laura Fernández Spanien  Spanien 22
43 Elena Muhhina Estland  Estland 21
Z Kristina Mikhailova Weissrussland 1995  Weißrussland
  • Z = Zurückgezogen

PaareBearbeiten

Platz Sportler Land Pkt. KP K
1 Pang Qing / Tong Jian China Volksrepublik  Volksrepublik China 189,20 2 1
2 Zhang Dan / Zhang Hao China Volksrepublik  Volksrepublik China 186,42 1 4
3 Marija Petrowa / Alexei Tichonow Russland  Russland 186,22 3 2
4 Rena Inoue / John Baldwin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 183,17 6 3
5 Valerie Marcoux / Craig Buntin Kanada  Kanada 181,09 4 5
6 Aljona Savchenko / Robin Szolkowy Deutschland  Deutschland 170,08 5 7
7 Jessica Dubé / Bryce Davison Kanada  Kanada 169,72 7 6
8 Julija Obertas / Sergei Slawnow Russland  Russland 164,16 8 8
9 Dorota Zagórska / Mariusz Siudek Polen  Polen 160,79 9 9
10 Tatjana Wolossoschar / Stanislaw Morosow Ukraine  Ukraine 147,90 11 10
11 Marcy Hinzmann / Aaron Parchem Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 140,22 10 13
12 Marija Muchortowa / Maxim Trankow Russland  Russland 135,70 12 12
13 Marylin Pla / Yannick Bonheur Frankreich  Frankreich 135,02 14 11
14 Dominika Piątkowska / Dmitri Chromin Polen  Polen 123,37 13 14
15 Rumjana Spassowa / Stanimir Todorow Bulgarien  Bulgarien 117,61 16 15
16 Marina Aganina / Artyom Knyazev Usbekistan  Usbekistan 114,52 15 16
17 Stacey Kemp / David King Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 106,10 18 18
18 Mari-Doris Vartmann / Florian Just Deutschland  Deutschland 105,49 19 17
19 Julia Beloglazova / Andrei Bekh Ukraine  Ukraine 104,83 17 19
20 Emma Brien / Stuart Beckingham Australien  Australien 86,84 20 20

EistanzBearbeiten

Platz Sportler Land Pkt. PT OT K
1 Albena Denkowa / Maxim Stawiski Bulgarien  Bulgarien 199,14 1 1 3
2 Marie-France Dubreuil / Patrice Lauzon Kanada  Kanada 198,69 2 3 1
3 Tanith Belbin / Benjamin Agosto Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 196,74 3 4 4
4 Margarita Drobiazko / Povilas Vanagas Litauen  Litauen 195,87 5 5 2
5 Isabelle Delobel / Olivier Schoenfelder Frankreich  Frankreich 195,44 4 2 5
6 Galit Chait / Sergei Sachnowski Israel  Israel 181,29 6 7 6
7 Oxana Domnina / Maxim Schabalin Russland  Russland 178,39 7 6 7
8 Federica Faiella / Massimo Scali Italien  Italien 172,10 9 10 8
9 Melissa Gregory / Denis Petukhov Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 171,06 10 9 10
10 Megan Wing / Aaron Lowe Kanada  Kanada 170,51 8 8 11
11 Sinead Kerr / John Kerr Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 167,83 12 11 9
12 Jana Chochlowa / Sergei Nowizki Russland  Russland 162,15 11 16 12
13 Christina Beier / William Beier Deutschland  Deutschland 154,94 13 14 13
14 Kristin Fraser / Igor Lukanin Aserbaidschan  Aserbaidschan 154,28 14 13 15
15 Nathalie Péchalat / Fabian Bourzat Frankreich  Frankreich 154,00 15 12 17
16 Morgan Matthews / Maxim Zavozin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 152,97 16 18 14
17 Nozomi Watanabe / Akiyuki Kido Japan  Japan 152,96 17 15 16
18 Nora Hoffmann / Attila Elek Ungarn  Ungarn 150,78 18 17 18
19 Aleksandra Kauc / Michał Zych Polen  Polen 144,21 19 20 19
20 Alexandra Zaretski / Roman Zaretski Israel  Israel 140,14 24 22 20
21 Anna Zadorozhniuk / Sergei Verbillo Ukraine  Ukraine 139,72 21 21 21
22 Yu Xiaoyang / Wang Chen China Volksrepublik  Volksrepublik China 136,14 23 23 22
23 Jelena Romanowskaja / Alexander Gratschow Russland  Russland 135,43 20 19 24
24 Alla Beknazarova / Vladimir Zuev Ukraine  Ukraine 132,00 22 24 23
Kür nicht erreicht
25 Olga Akimova / Alexander Shakalov Usbekistan  Usbekistan 27 25
26 Laura Munana / Luke Munana Mexiko  Mexiko 26 27
27 Kamila Hájková / David Vincour Tschechien  Tschechien 28 26
28 Natalie Buck / Trent Nelson-Bond Australien  Australien 29 28
29 Alisa Allapach / Peter Kongkasem Thailand  Thailand 30 29
Z Anastassia Grebenkina / Vazgen Azrojan Armenien  Armenien 25
  • Z = Zurückgezogen

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China 1 1 2
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 3 4
3 Bulgarien  Bulgarien 1 1
Schweiz  Schweiz 1 1
5 Frankreich  Frankreich 1 1
Japan  Japan 1 1
Kanada  Kanada 1 1
8 Russland  Russland 1 1

WeblinksBearbeiten