Hauptmenü öffnen

Mariusz Siudek

polnischer Eiskunstläufer
Mariusz Siudek Eiskunstlauf
Mariusz Siudek, 2008
Voller Name Mariusz Krzysztof Siudek
Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 29. April 1972
Geburtsort Oświęcim
Größe 187 cm
Gewicht 86 kg
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Dorota Zagórska,
Beata Szymlowska,
Beata Zielińska,
Marta Gluchowska
Verein Unia Dwory SSA Oświęcim
Trainer Richard Gauthier,
Manon Peron
Status zurückgetreten
Karriereende 2007
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 2 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
0Bronze0 Helsinki 1999 Paare
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
0Silber0 Prag 1999 Paare
0Silber0 Wien 2000 Paare
0Bronze0 Budapest 2004 Paare
0Bronze0 Warschau 2007 Paare
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 177,24 NHK 2004
 Kür 115,40 NHK 2004
 Kurzprogramm 61,84 NHK 2004
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 0 0 0
 Grand-Prix-Wettbewerbe 0 2 11
 

Mariusz Krzysztof Siudek (* 29. April 1972 in Oświęcim, Polen) ist ein ehemaliger polnischer Eiskunstläufer, der im Paarlauf startete.

Mariusz Siudek begann 1978 mit dem Eiskunstlauf und spezialisierte sich 1989 auf den Paarlauf. Sein internationales Debüt hatte er bei der Europameisterschaft 1992 an der Seite von Beata Zielińska. Mit ihr hatte er auch 1993 sein Weltmeisterschaftsdebüt. Nach der Saison 1992/93 wechselte er zu Marta Gluchowska.

Ab Saisonende 1994 bis zu seinem Karriereende war seine Partnerin Dorota Zagórska. Das Paar startete für Unia Dwory SSA Oświęcim. Gemeinsam wurden sie neunmal polnische Meister im Paarlauf. Zusammen bestritten im Zeitraum von 1995 bis 2007, mit Ausnahme der Europameisterschaft 2005, alle Welt- und Europameisterschaften. Bei Europameisterschaften erreichten sie viermal das Podium. 2004 und 2007 gewannen sie die Bronzemedaille und 1999 und 2000 wurden sie Vize-Europameister hinter den Russen Marija Petrowa und Alexei Tichonow. Ihre einzige Medaille bei Weltmeisterschaften errangen Siudek und Zagórska 1999 in Helsinki mit Bronze hinter den Russen Jelena Bereschnaja und Anton Sicharulidse sowie den Chinesen Shen Xue und Zhao Hongbo. Sie bestritten drei Olympische Spiele. 1998 in Nagano belegten sie den zehnten Platz, 2002 in Salt Lake City den siebten Platz und 2006 in Turin wurden sie Neunte. Nach ihren letzten Olympischen Spielen wollten sie eigentlich ihre Karriere beenden, machten aber weiter, als sie erfuhren, dass die Europameisterschaft 2007 in Warschau stattfinden sollte. Ihr letztes gemeinsames Turnier war die Weltmeisterschaft 2007. Dort mussten sie aufgrund einer Verletzung von Siudek aufgeben.

Siudek und Zagórska sind das einzige polnische Eiskunstlaufpaar, das eine Medaille bei Welt- und Europameisterschaften gewinnen konnte.

Mariusz Siudek und Dorota Zagórska heirateten im Jahr 2000. 2009 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt. Die Siudeks arbeiten heute als Trainer in Toruń.[1] Sie betreuen momentan das britische Eiskunstlaufpaar Stacey Kemp und David King. Außerdem ist Mariusz Siudek Technischer Spezialist und Seminar-Referent.[1]

ErgebnisseBearbeiten

PaarlaufBearbeiten

(wenn nicht anders angegeben, mit Dorota Zagórska)

Wettbewerb / Jahr 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007
Olympische Winterspiele 10. 7. 9.
Weltmeisterschaften 17.* 22.** 16. 13. 8. 5. 3. 5. 6. 6. 7. 6. 7. 9. Z
Europameisterschaften 10.* 9.* 12.** 9. 6. 7. 4. 2. 2. Z 4. 4. 3. 5. 3.

Z = Zurückgezogen, * mit Beata Zielińska, ** mit Marta Gluchowska

 
Zagórska und Siudek bei Skate America 2006

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Tatjana Flade: Flashback EM 2001 – Mariusz Siudek. In: pirouette. Jahrgang 49, Nr. 2, 2016, S. 30.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mariusz Siudek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien