Hauptmenü öffnen

Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1933

Eiskunstlaufwettbewerb

Die 31. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften fanden für die Damen- und Paarkonkurrenz am 11. und 12. Februar 1933 in Stockholm (Schweden) und für die Herrenkonkurrenz am 18. und 19. Februar 1933 in Zürich (Schweiz) statt.

Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1933
31. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaften
Datum: 11.–12. Februar (Damen & Paare)
18.–19. Februar (Herren) 1933
Austragungsort: Stockholm (Damen & Paare)
Zürich (Herren)
Goldmedaillengewinner
Herren: OsterreichÖsterreich Karl Schäfer (4)
Damen: NorwegenNorwegen Sonja Henie (7)
Paare: Ungarn 1918Ungarn Emília Rotter &
László Szollás (2)
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
193219331934

ErgebnisseBearbeiten

HerrenBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Karl Schäfer Osterreich  Österreich
2 Ernst Baier NS-Staat  Deutsches Reich
3 Marcus Nikkanen Finnland  Finnland
4 Erich Erdös Osterreich  Österreich
5 Herbert Haertel NS-Staat  Deutsches Reich
6 Edi Scholdan Osterreich  Österreich
7 Rudolf Praznovsky Tschechoslowakei 1920  Tschechoslowakei
8 Edwin Keller Schweiz  Schweiz
9 Jean Henrion Frankreich  Frankreich
10 Othmar Jordi Schweiz  Schweiz

Punktrichter waren:

DamenBearbeiten

Platz Sportlerin Land
1 Sonja Henie Norwegen  Norwegen
2 Vivi-Anne Hultén Schweden  Schweden
3 Hilde Holovsky Osterreich  Österreich
4 Megan Taylor Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
5 Cecilia Colledge Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
6 Liselotte Landbeck Osterreich  Österreich
7 Nanna Egedius Norwegen  Norwegen
8 Yvonne de Ligne-Geurts Belgien  Belgien
9 Erna Andersen Norwegen  Norwegen

Punktrichter waren:

PaareBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Emília Rotter / László Szollás Ungarn 1918  Ungarn
2 Idi Papez / Karl Zwack Osterreich  Österreich
3 Randi Bakke / Christen Christensen Norwegen  Norwegen
4 Anna-Lisa Rydquist / Einar Törsleff Schweden  Schweden
5 Dagmar von Kothen / Fred Ericson Schweden  Schweden

Punktrichter waren:

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Osterreich  Österreich 1 1 1 3
2 Norwegen  Norwegen 1 1 2
3 Ungarn 1918  Ungarn 1 1
4 NS-Staat  Deutsches Reich 1 1
Schweden  Schweden 1 1
6 Finnland  Finnland 1 1

QuellenBearbeiten