Hauptmenü öffnen

Die 39. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1948 fanden vom 11. bis 15. Februar 1948 in Davos (Schweiz) statt.

Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1948
39. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaften
Datum: 11.–15. Februar 1948
Austragungsort: Davos, Schweiz
Goldmedaillengewinner
Herren: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Richard Button
Damen: Kanada 1921Kanada Barbara Ann Scott (2)
Paare: BelgienBelgien Micheline Lannoy &
Pierre Baugniet (2)
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
194719481949

Athleten aus Deutschland und Japan waren auch vom zweiten Turnier nach dem Zweiten Weltkrieg ausgeschlossen. Mit dem Sieg von Richard Button, dem ersten Sieg eines US-Amerikaners bei einer Weltmeisterschaft, begann eine zwölfjährige Dominanz der US-Amerikaner in der Herrenkonkurrenz.

Inhaltsverzeichnis

ErgebnisseBearbeiten

HerrenBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Richard Button Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten
2 Hans Gerschwiler Schweiz  Schweiz
3 Ede Király Ungarn 1946  Ungarn
4 John Lettengarver Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten
5 James Grogan Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten
6 Graham Sharp Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
7 Helmut Seibt Osterreich  Österreich
8 Hellmut May Osterreich  Österreich
9 Wallace Diestelmeyer Kanada 1921  Kanada
10 Vladislav Čáp Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
11 Fernand Leemans Belgien  Belgien
12 Zděnek Fikar Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
13 Per Cock-Clausen Danemark  Dänemark
Edi Rada (Z) Osterreich  Österreich
  • Z = Zurückgezogen

Punktrichter waren:

DamenBearbeiten

Platz Sportlerin Land
1 Barbara Ann Scott Kanada 1921  Kanada
2 Eva Pawlik Osterreich  Österreich
3 Jiřina Nekolová Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
4 Jeannette Altwegg Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
5 Alena Vrzáňová Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
6 Yvonne Sherman Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten
7 Martha Bachem Osterreich  Österreich
8 Bridget Shirley Adams Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
9 Andrea Kékesy Ungarn 1946  Ungarn
10 Dagmar Lerchová Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
11 Mária Saáry Ungarn 1946  Ungarn
12 Marilyn Ruth Take Kanada 1921  Kanada
13 Suzanne Morrow Kanada 1921  Kanada
14 Maja Hug Schweiz  Schweiz
15 Marion Davies Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
16 Barbara Wyatt Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
17 Beryl Bailey Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
18 Jacqueline du Bief Frankreich  Frankreich
19 Jill Hood-Linzee Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
20 Lotti Höner Schweiz  Schweiz

Punktrichter waren:

PaareBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Micheline Lannoy / Pierre Baugniet Belgien  Belgien
2 Andrea Kékesy / Ede Király Ungarn 1946  Ungarn
3 Suzanne Morrow / Wallace Diestelmeyer Kanada 1921  Kanada
4 Karol Kennedy / Peter Kennedy Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten
5 Yvonne Sherman / Robert Swenning Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten
6 Winifred Silverthorne / Dennis Silverthorne Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
7 Marianna Nagy / László Nagy Ungarn 1946  Ungarn
8 Jennifer Nicks / John Nicks Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
9 Blažena Knittlová / Karel Vosátka Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
10 Luny Kuster-Unold / Hans Unold Schweiz  Schweiz
11 Hertha Ratzenhofer und Emil Ratzenhofer Osterreich  Österreich
12 Joan Oglivie-Thompson / Robert Thompson Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
13 Susi Giebsch / Helmut Seibt Osterreich  Österreich
14 Elianne Steinemann / André Calame Schweiz  Schweiz
Denise Favart / Jacques Favart (Z) Frankreich  Frankreich
  • Z = Zurückgezogen

Punktrichter waren:

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Kanada 1921  Kanada 1 1 2
2 Belgien  Belgien 1 1
Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten 1 1
4 Ungarn 1946  Ungarn 1 1 2
5 Osterreich  Österreich 1 1
Schweiz  Schweiz 1 1
7 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 1 1

QuellenBearbeiten