Hauptmenü öffnen

Drum național 1C

Rumänische Nationalstraße

Der Drum național 1C (rumänisch für „Nationalstraße 1C“, kurz DN1C) ist eine Hauptstraße in Rumänien. In seinem Südabschnitt ist er ein Teil der Europastraße 576, im weiteren Verlauf ab Dej der Europastraße 58 und ab Livada zugleich der Europastraße 81.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/RO-DN
Drum național DN1C in Rumänien
Drum național 1C
 E58-RO.svg E576-RO.svg
Karte
Verlauf der DN 1C
Basisdaten
Betreiber: CNAIR[1]
Straßenbeginn: Cluj-Napoca
(46° 46′ N, 23° 36′ O)
Straßenende: Halmeu
(48° 0′ N, 23° 0′ O)
Gesamtlänge: 216,2 km

Județe (Kreise):

Nutzungsvoraussetzung: Rovignette

VerlaufBearbeiten

Die Straße beginnt in Cluj-Napoca (Klausenburg) und verläuft zunächst nach Osten nach Apahida, wo der Drum național 16 abzweigt. Sie verläuft dann nach Norden über Gherla nach Dej, wo der Drum național 17 (Fortsetzung der Europastraße 576 und zugleich Abschnitt der Europastraße 58) nach Osten abzweigt und dem Tal des Someșul Mare (Großer Somesch) folgt. Der DN1C wendet sich nach Nordwesten folgt dem Tal des Someș (Somesch) flussabwärts, verlässt dieses und führt über Șomcuta Mare nach Baia Mare (Frauenbach), wo die Nationalstraßen Drum național 18B und Drum național 18 nach Osten abzweigen. über Tăuții-Măgherăuș und Seini führt sie weiter nach Livada, verläuft hier über 4 km gemeinsam mit dem Drum național 19, bildet nunmehr zugleich einen Abschnitt der Europastraße 81 und erreicht nördlich von Halmeu die Grenze zur Ukraine, hinter der eine Fortsetzung nach Berehowe führt.

Die Länge der Straße beträgt rund 216 Kilometer.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Angaben zu den Nationalstraßen auf der Webdarstellung der Gesellschaft für Straßeninfrastruktur (CNAIR)
  2. România, Atlas rutier și turistic 1:300.000, Budapest 2015, CARTOGRAPHIA Kft., ISBN 978-963-352-646-0.