Hauptmenü öffnen

Der Drum național 11 (rumänisch für „Nationalstraße 11“, kurz DN11) ist eine Hauptstraße in Rumänien. Die Straße bildet zugleich einen Abschnitt der Europastraße 574.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/RO-DN
Drum național DN11 in Rumänien
Drum național 11
 E574-RO.svg
Karte
Verlauf der DN 11
Basisdaten
Betreiber: CNAIR[1]
Straßenbeginn: Hărman
(45° 39′ N, 25° 37′ O)
Straßenende: Bacău
(46° 32′ N, 26° 55′ O)
Gesamtlänge: 179 km

Județe (Kreise):

Nutzungsvoraussetzung: Rovignette
RO CV Oituz 1.jpg
Die Straße in Oituz

VerlaufBearbeiten

Die Straße zweigt in Hărman rund 12 km nordöstlich von Brașov (Kronstadt) vom Drum național 10 ab und führt über Chichiș, wo der Drum național 12 nach Sfântu Gheorghe nach Norden abzweigt, und an Reci vorbei, wo der Drum național 13E gekreuzt wird, und Târgu Secuiesc, von wo aus der Drum național 11B nach Norden führt, zu dem Dorf Tinoasa, wo der Drum național 2D nach Osten abzweigt, über die Ostkarpaten mit dem Oituz-Pass (866 m) in das Tal des Bachs Oituz, der bei Onești in den Trotuș, einen Zufluss des Sereth, mündet. In Onești zweigen der dem Trotuș flussabwärts folgende Drum național 11A und der ihm flussaufwärts folgende Drum național 12A ab. Die Straße verläuft weiter in nördlicher Richtung bis zur Kreishauptstadt Bacău, wo sie auf den Drum național 2 (zugleich Europastraße 85) trifft und an diesem endet.

Die Länge der Straße beträgt rund 179 Kilometer.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Angaben zu den Nationalstraßen auf der Webdarstellung der Gesellschaft für Straßeninfrastruktur (CNAIR)
  2. România, Atlas rutier și turistic 1:300.000, Budapest 2015, CARTOGRAPHIA Kft., ISBN 978-963-352-646-0.