Hauptmenü öffnen
TimișCaraș-SeverinMehedințiHunedoaraAlbaSibiuBrașovCovasnaVranceaGalațiGorjVâlceaArgeșDâmbovițaPrahovaBuzăuBrăilaTulceaDoljOltTeleormanGiurgiuBukarestIlfovIalomițaCălărașiConstanțaAradBihorClujSălajSatu MareMaramureșBistrița-NăsăudMureșHarghitaSuceavaBotoșaniNeamțIașiBacăuVasluiSerbienBulgarienUngarnUkraineMoldau
Lage des Kreises Satu Mare in Rumänien
Karte des Kreises Satu Mare
Wappen des Kreises Satu Mare
Wappen des Kreises Satu Mare, zur Zeit des Realsozialismus
Wappen des Kreises Satu Mare, in der Zwischenkriegszeit

Satu Mare (deutsch: Sathmar, ungarisch: Szatmár) ist ein rumänischer Kreis (Județ) mit der Kreishauptstadt Satu Mare. Seine gängige Abkürzung und das Kfz-Kennzeichen sind SM.

Der Kreis Satu Mare grenzt im Norden an die Ukraine, im Osten an den Kreis Maramureș, im Süden an die Kreise Bihor und Sălaj, des Weiteren im Westen an den Kreis Sălaj sowie auch an Ungarn.

DemographieBearbeiten

Die Volkszählung von 2011 ergab folgendes Resultat:[1]

Gesamt Rumänen Ungarn Roma Ukrainer Deutsche andere
344.360 188.155 112.580 17.388 1.340 5.006 19.891

GeographieBearbeiten

Der Kreis hat eine Gesamtfläche von 4418 km², dies entspricht 1,85 % der Fläche Rumäniens. Über den Hutapass ist er mit dem Kreis Maramureș verbunden.

Städte und GemeindenBearbeiten

Der Kreis Satu Mare besteht aus offiziell 234 Ortschaften. Davon haben sechs den Status einer Stadt, 58 den einer Gemeinde und die übrigen sind administrativ den Städten und Gemeinden zugeordnet.

Größte OrteBearbeiten

Stadt/Gemeinde Einwohnerzahl
Satu Mare (dt. Sathmar, ung. Szatmárnémeti) 102.411
Carei (dt. Groß-Karol, ung. Nagykároly) 21.112
Negrești-Oaș (ung. Avasfelsőfalu) 11.867
Tășnad (dt. Trestenburg, ung. Tasnád) 8.631
Livada (dt. Wiesenhaid, ung. Sárköz) 6.773
Medieșu-Aurit (ung. Románfalva) 6.683
Bixad (ung. Bikszád ) 6.504
Ardud (dt. Erdeed, ung. Erdőd) 6.231
Certeze (ung. Avasújfalu) 5.636
Turț (ung. Turc) 5.593
Lazuri (ung. Lázári, ukr. Лазарї) 5.562
Odoreu (ung. Szatmárudvari) 4.946
Păulești (ung. Szatmárpálfalva) 4.909
Vetiș (ung. Vetés) 4.788
Moftin (ung. Domahida) 4.293
Supur (ung. Alsószopor) 4.231
(Stand: 20. Oktober 2011)[1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB)