Hauptmenü öffnen
TimișCaraș-SeverinMehedințiHunedoaraAlbaSibiuBrașovCovasnaVranceaGalațiGorjVâlceaArgeșDâmbovițaPrahovaBuzăuBrăilaTulceaDoljOltTeleormanGiurgiuBukarestIlfovIalomițaCălărașiConstanțaAradBihorClujSălajSatu MareMaramureșBistrița-NăsăudMureșHarghitaSuceavaBotoșaniNeamțIașiBacăuVasluiSerbienBulgarienUngarnUkraineMoldau
Lage des Kreises Brăila in Rumänien
Karte des Kreises Brăila
Wappen des Kreises Brăila
Wappen des Kreises Brăila, zur Zeit des Realsozialismus
Wappen des Kreises Brăila, in der Zwischenkriegszeit

Brăila ([brəˈila]; Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i) ist ein rumänischer Kreis (rumänisch Județ) in der Region Walachei mit der Kreisstadt Brăila. Seine gängige Abkürzung und das Kfz-Kennzeichen sind BR.

Der Kreis Brăila grenzt im Norden an die Kreise Vrancea und Galați, im Osten an den Kreis Tulcea, im Süden an die Kreise Constanța und Ialomița und im Westen an den Kreis Buzău.

Inhaltsverzeichnis

DemographieBearbeiten

Im Jahr 2002 hatte der Kreis Brăila 373.174 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 78 Einwohnern pro km².[1]

2011 hatte der Kreis Brăila 321.212 Einwohner somit eine Bevölkerungsdichte von 67 Einwohnern pro km².[1]

GeographieBearbeiten

Der Kreis hat eine Gesamtfläche von 4766 km², dies entspricht knapp 2 % der Fläche Rumäniens.

Städte und GemeindenBearbeiten

Status der OrtschaftenBearbeiten

Der Kreis Brăila besteht aus offiziell 144 Ortschaften. Davon haben fünf den Status einer Stadt, 40 den einer Gemeinde. Die übrigen sind administrativ den Städten und Gemeinden zugeordnet.

Größte OrteBearbeiten

Stadt/Gemeinde Einwohner
Brăila 180.302
Ianca 10.343
Însurăței 6.528
Viziru 5.906
Chiscani 5.340
Tufești 5.226
Șuțești 4.428
Vădeni 4.127
Movila Miresii 4.051
Făurei 3.592
(Stand: 20. Oktober 2011)[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Volkszählungen in Rumänien bei citypopulation.de

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kreis Brăila – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien