Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Bouzanville im Xaintois liegt im Süden des Départements Meurthe-et-Moselle, an der Grenze zum Département Vosges, 35 Kilometer südlich von Nancy. Das flachwellige Bodenrelief um Bouzanville gehört zum Einzugsgebiet des Madon. Der größte Teil des Gemeindegebietes wird landwirtschaftlich genutzt; im Süden hat die Gemeinde einen etwa 50 Hektar großen Anteil an einem Waldgebiet.

Nachbargemeinden von Bouzanville sind Diarville im Nordosten, Ambacourt im Südosten, Frenelle-la-Grande im Südwesten, Boulaincourt im Westen sowie Forcelles-sous-Gugney im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

WappenBearbeiten

Die Balken im Wappen erinnern an die Grafschaft Vaudémont, zu der Bouzanville gehörte. Die Spitze symbolisiert St. Martin, den Schutzpatron der Gemeinde. Die beiden Buchstaben sind die Initialen der Gemeinde.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 74 77 80 65 66 65 65

Seit den 1980er Jahren ist die Einwohnerzahl in der Gemeinde Bouzanville konstant.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Die Einwohner von Bouzanville leben von der Landwirtschaft (insbesondere Tierhaltung) und von kleinen Handwerksbetrieben.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St. Martin aus dem 19. Jahrhundert
  • Kapelle Notre-Dame-de-Pitié

VerkehrsanbindungBearbeiten

Bouzanville liegt abseits der überregionalen Verkehrsströme. Östlich der Ortschaft verläuft die Straße von Mirecourt über Tantonville nach Nancy. Durch die Gemeinde führt die Bahnlinie von Nancy über Mirecourt und Vittel nach Merrey, die von der TER Lorraine betrieben wird; der nächste Haltepunkt liegt im drei Kilometer entfernten Diarville.

BelegeBearbeiten

  1. Bouzanville auf genealogie-lorraine.fr. Abgerufen am 13. März 2012 (französisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bouzanville – Sammlung von Bildern