Rosières-aux-Salines

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Rosières-aux-Salines
Wappen von Rosières-aux-Salines
Rosières-aux-Salines (Frankreich)
Rosières-aux-Salines
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Nancy
Kanton Lunéville-2
Gemeindeverband Pays du Sel et du Vermois
Koordinaten 48° 36′ N, 6° 20′ OKoordinaten: 48° 36′ N, 6° 20′ O
Höhe 202–336 m
Fläche 26,95 km2
Einwohner 2.858 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 106 Einw./km2
Postleitzahl 54110
INSEE-Code
Website http://www.rosieres-aux-salines.fr/

Kirche Saint-Pierre

Rosières-aux-Salines ist eine französische Gemeinde mit 2.858 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Nancy und zum Kanton Lunéville-2 (bis 2015: Kanton Saint-Nicolas-de-Port).

GeografieBearbeiten

Rosières-aux-Salines liegt am Fluss Meurthe und etwa 15 Kilometer südöstlich von Nancy. Umgeben wird Rosières-aux-Salines von den Nachbargemeinden Varangéville im Norden, Dombasle-sur-Meurthe im Nordosten, Hudiviller im Osten, Anthelupt im Osten und Südosten, Damelevières im Südosten, Vigneulles und Saffais im Süden, Ferrières im Südwesten, Coyviller im Westen sowie Saint-Nicolas-de-Port im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A33.

GeschichteBearbeiten

Seit dem 12. Jahrhundert wurde in der Ortschaft in einer Saline Salz gewonnen. Ab dem 18. Jahrhundert war dieser Wirtschaftszweig nicht mehr rentabel. Siehe auch: Jüdische Gemeinde Rosières-aux-Salines

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 2550 2584 2604 2830 2946 2839 2817 2869

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Ruinen der alten Burg aus dem 12. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Pierre, Monument historique, 1745 erbaut
  • Ruinen der Kapelle der Hospitaliter aus dem 14. Jahrhundert
  • Reste des früheren Konvents aus dem 17. Jahrhundert
  • Schloss Saint-Urbain, Anfang des 15. Jahrhunderts erbaut, restauriert im 19. Jahrhundert mit Umgestaltungen
  • Schloss Brun
  • Hospiz Sainte-Odile, ursprünglich aus dem 18. Jahrhundert
  • Altes Rathaus, Ende des 16. Jahrhunderts erbaut, heutiges Rathaus aus dem 18. Jahrhundert
  • Riesenfontäne Saint-Pierre aus dem Jahre 1752
  • historischer Ortskern mit Gebäuden aus dem 15.–17. Jahrhundert, Fassaden aus dem 17. und 18. Jahrhundert

PersönlichkeitenBearbeiten

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Mit der Schweizer Gemeinde La Sagne im Kanton Neuenburg besteht eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Rosières-aux-Salines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien