Vézelise

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Vézelise
Wappen von Vézelise
Vézelise (Frankreich)
Vézelise
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Nancy
Kanton Meine au Saintois (Hauptort)
Gemeindeverband Pays du Saintois
Koordinaten 48° 29′ N, 6° 5′ OKoordinaten: 48° 29′ N, 6° 5′ O
Höhe 245–313 m
Fläche 5,35 km2
Einwohner 1.454 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 272 Einw./km2
Postleitzahl 54330
INSEE-Code
Website http://www.vezelise.com

Rathaus (Hôtel de ville)

Vézelise ist eine französische Gemeinde mit 1454 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Nancy und war Hauptort (chef-lieu) des Kantons Vézelise. Jetzt ist sie Sitz des Bureau centralisateur für den neuen Kanton Meine au Saintois.

GeografieBearbeiten

Vézelise liegt am Brénon, etwa 20 Kilometer südlich von Nancy.

GeschichteBearbeiten

Das Kapuzinerkloster Vézelise beherbergte von 1874 bis 1902 Schweizer Zisterzienserinnen, die anschließend in das Kloster Thyrnau wechselten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 1233 1237 1105 1513 1391 1336 1391 1441

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • gotische Kirche Saints-Côme-et-Damien, 1521 geweiht, mit einer Orgel von Küttinger (1775), Monument historique[1]
  • hölzerne Markthalle aus dem 16. Jahrhundert
  • Rathaus aus dem 18. Jahrhundert, Monument historique[2]
 
Kirche Saints-Côme-et-Damien in Vézelise
 
Hölzerne Markthalle aus dem 16. Jahrhundert

QuellenBearbeiten

  1. Kirche Saints-Côme-et-Damien in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Rathaus in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

WeblinksBearbeiten

 Commons: Vézelise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien