UEFA Conference League 2024/25

vierte Spielzeit des drittwichtigsten Wettbewerbs für europäische Fußballvereinsmannschaften

Die UEFA Conference League 2024/25 ist die vierte Auflage des drittwichtigsten Wettbewerbs für europäische Fußballvereine und die erste unter verkürztem Namen, nachdem der Wettbewerb in den drei vorherigen Saisons unter dem Namen UEFA Europa Conference League ausgetragen wurde.[1] An diesem Wettbewerb nehmen voraussichtlich 157 Mannschaften aus 53 Landesverbänden der UEFA teil. Der Ausschluss Russlands hat weiterhin Bestand.

UEFA Conference League 2024/25
Beginn 11. Juli 2024
Finale 28. Mai 2025
Finalstadion Stadion Miejski, Breslau
Mannschaften 36 (im Hauptwettbewerb)
UEFA Europa Conference League 2023/24
UEFA Europa League 2024/25
Das Finale ist im Stadion Miejski in Breslau geplant.

Ab dieser Saison wird der Wettbewerb in einem geänderten Format ausgetragen. Analog zur UEFA Champions League und UEFA Europa League wird die bisherige Gruppenphase mit 32 Mannschaften durch eine Ligaphase mit 36 Mannschaften ersetzt, wobei im Unterschied zu den beiden anderen Wettbewerben jedes Team lediglich sechs Spiele austrägt.

Das Endspiel soll am 28. Mai 2025 im Stadion Miejski in Breslau stattfinden.

Der Gewinner der UEFA Conference League erhält einen Platz in der UEFA Europa League 2025/26.

Zugangsliste Bearbeiten

Die Einteilung in die einzelnen Qualifikationsrunden bestimmt sich nach der (vorläufigen) Zugangsliste der UEFA. Die Reihenfolge der Verbände resultiert hierbei aus den Verbandskoeffizienten der UEFA-Fünfjahreswertung 2022/2023 und ergibt sich aus den Verbands-Koeffizienten der fünf Spielzeiten von 2018/19 bis 2022/23[2]. Wenn sich der Pokalsieger eines Landesverbandes für die UEFA Champions League 2024/25 qualifiziert, bekommt die nächstbeste Mannschaft aus der nationalen Liga den schlechtestmöglichen Startplatz dieses Verbands in der Qualifikation, während die anderen Teams dementsprechend aufrücken und den nächstbesseren Startplatz übernehmen. Soweit ein Verein keine Zulassung für die UEFA-Wettbewerbe erhält, rückt das in der nationalen Liga nächstbeste Team nach.

Die nachfolgende Tabelle zeigt hierzu an, in welcher Qualifikationsrunde der Conference League die Pokalsieger (CW) und die anhand ihrer Platzierung in den nationalen Ligen qualifizierten Teams starten. In England erhält der Ligapokalsieger (LCW) anstatt des Sechstplatzierten einen Startplatz. In den Niederlanden, Belgien, Österreich, Dänemark, Bulgarien, Rumänien, Finnland, der Slowakei, Nordirland und Wales erhält der Play-off-Sieger (P) der nationalen Liga anstatt des Viertplatzierten einen Startplatz.

Platz Land Play-offs Q3 Q2 Q1
1. England  England 6.
2. Spanien  Spanien 6.
3. Deutschland  Deutschland 6.
4. Italien  Italien 6.
5. Frankreich  Frankreich 6.
6. Niederlande  Niederlande P
7. Portugal  Portugal 4.
8. Belgien  Belgien P
9. Schottland  Schottland 4.
10. Osterreich  Österreich P
11. Serbien  Serbien 4.
12. Turkei  Türkei 4.
13. Schweiz  Schweiz 3. / 4.
14. Ukraine  Ukraine 3. / 4.
15. Tschechien  Tschechien 3. / 4.
16. Norwegen  Norwegen 2. / 3.
17. Danemark  Dänemark 2. / P
18. Russland  Russland
19. Kroatien  Kroatien 2. / 3.
20. Griechenland  Griechenland 2. / 3.
21. Israel  Israel 2. / 3.
22. Zypern Republik  Zypern 2. / 3.
23. Schweden  Schweden 2. / 3.
24. Polen  Polen 2. / 3.
25. Ungarn  Ungarn 2. / 3.
26. Rumänien  Rumänien 2. / P
27. Bulgarien  Bulgarien 2. / P
28. Slowakei  Slowakei 2. / P
29. Aserbaidschan  Aserbaidschan 2. / 3.
30. Kasachstan  Kasachstan 2. 3.
31. Slowenien  Slowenien 2. 3.
32. Moldau Republik  Moldau 2. 3.
33. Kosovo  Kosovo 2. 3.
34. Liechtenstein  Liechtenstein
35. Lettland  Lettland CW2 3. / 4.
36. Irland  Irland CW2 2. / 4.
37. Finnland  Finnland CW 2. / P
38. Litauen  Litauen CW 2. / 3.
39. Armenien  Armenien CW 2. / 3.
40. Belarus  Belarus CW 2. / 3.
41. Bosnien und Herzegowina  Bosnien & H. CW 2. / 3.
42. Luxemburg  Luxemburg CW 2. / 3.
43. Faroer  Färöer CW 2. / 4.2
44. Nordirland  Nordirland CW 2. / P
45. Malta  Malta CW / 2. / 3.
46. Georgien  Georgien CW / 2. / 3.
47. Estland  Estland CW / 2. / 3.
48. Island  Island 2.1/ 3. / 4.
49. Albanien  Albanien CW / 2. / 3.
50. Wales  Wales CW / 2. / P
51. Gibraltar  Gibraltar CW / 2.
52. Nordmazedonien  Nordmazedonien CW / 2.
53. Andorra  Andorra CW / 2.
54. Montenegro  Montenegro CW / 2.
55. San Marino  San Marino CW / P
1 
Da sich der Pokalsieger bereits über seinen Platz in der nationalen Liga für die Champions League qualifiziert hat, rücken alle nachfolgenden Teilnehmer des Landes einen Platz auf und der letzte freie Platz geht an den bestplatzierten Verein aus der Meisterschaft, der bislang noch keinen Platz in den europäischen Wettbewerben hat.
2 
Da der Pokalsieger auch über seinen Platz in der nationalen Liga einen der Plätze in der Conference League beansprucht hätte, rücken alle nachfolgenden Teilnehmer des Landes einen Platz auf und der letzte freie Platz geht an den bestplatzierten Verein aus der Meisterschaft, der bislang noch keinen Platz in den europäischen Wettbewerben hat.

Termine Bearbeiten

Für die Auslosungen und Spielrunden sind die folgenden Termine geplant:

Phase Runde Auslosung Hinspiel Rückspiel
Qualifikation 1. Qualifikationsrunde 18. Juni 2024 11. Juli 2024 18. Juli 2024
2. Qualifikationsrunde 19. Juni 2024 25. Juli 2024 1. August 2024
3. Qualifikationsrunde 22. Juli 2024 8. August 2024 15. August 2024
Play-off-Runde 5. August 2024 22. August 2024 29. August 2024
Ligaphase 1. Spieltag 30. August 2024 3. Oktober 2024
2. Spieltag 24. Oktober 2024
3. Spieltag 7. November 2024
4. Spieltag 28. November 2024
5. Spieltag 12. Dezember 2024
6. Spieltag 19. Dezember 2024
K.-o.-Phase K.-o.-Runden-Play-offs 20. Dezember 2024 13. Februar 2025 20. Februar 2025
Achtelfinale 6. März 2025 13. März 2025
Viertelfinale 10. April 2025 17. April 2025
Halbfinale 1. Mai 2025 8. Mai 2025
Finale 28. Mai 2025 im Stadion Miejski in Breslau

Qualifikation Bearbeiten

In der Auslosung der Spielpaarungen werden die Teams mit dem höheren Klub-Koeffizienten (KK) der UEFA-Fünfjahreswertung 2023/24 gesetzt. Bei gleichem Klub-Koeffizienten bestimmt sich die Reihenfolge nach den von den Teams erzielten Wertungspunkten der Vorsaison bzw. der weiteren Vorjahre. Soweit zum Zeitpunkt der Auslosung der jeweiligen Qualifikationsrunde die vorhergehende Runde noch nicht abgeschlossen ist, wird für die Setzliste der höhere Wert der beiden Teams der jeweils ausstehenden Spielpaarungen angesetzt.

1. Qualifikationsrunde Bearbeiten

An dieser Runde nehmen voraussichtlich folgende 52 Mannschaften teil:

gesetzte Mannschaften:

ungesetzte Mannschaften:

Setzung unbekannt:

2. Qualifikationsrunde Bearbeiten

An dieser Runde nehmen folgende 102 Mannschaften teil:

Champions-Weg Bearbeiten

Platzierungsweg Bearbeiten

gesetzte Mannschaften:

ungesetzte Mannschaften:

Setzung unbekannt:

3. Qualifikationsrunde Bearbeiten

An dieser Runde nehmen folgende 60 Mannschaften teil:

Champions-Weg Bearbeiten

Platzierungsweg Bearbeiten

Play-offs Bearbeiten

Die vierte und letzte Qualifikationsrunde wird zwecks besserer Vermarktungschancen „Play-offs“ genannt.

An der Runde nehmen folgende 48 Mannschaften teil:

Champions-Weg Bearbeiten

Platzierungsweg Bearbeiten

Ligaphase Bearbeiten

An der Ligaphase werden 36 Mannschaften teilnehmen:

  • 12 Verlierer der Play-offs der Europa League
  • 5 Sieger des Champions-Wegs
  • 19 Sieger des Platzierungswegs

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Umbenennung der UEFA Europa Conference League in UEFA Conference League. In: uefa.com. UEFA, 28. Juni 2023, abgerufen am 25. Oktober 2023 (englisch).
  2. Länder-Koeffizienten. In: de.uefa.com. UEFA, abgerufen am 25. Oktober 2023.
  3. a b c Die Mannschaft kann sich noch als Pokalsieger für einen höheren Einstieg in den Wettbewerb qualifizieren. In diesem Fall würde der Viertplatzierte nachrücken.
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x Der Klub-Koeffizient kann sich aufgrund der Teilnahme des Teams oder eines Teams des Verbandes an den laufenden europäischen Wettbewerben der Saison 2023/24 noch verändern.