Hauptmenü öffnen

1. HNL

höchste Fußball-Spielklasse in Kroatien
1. HNL
Prvaliga hq 2017.pngVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name Hrvatski Telekom Prva Liga
Verband Hrvatski nogometni savez (HNS)
Erstaustragung 1992
Hierarchie 1. Liga
Mannschaften 10
Meister GNK Dinamo Zagreb (19. Titel)
Rekordmeister GNK Dinamo Zagreb (19 Titel)
Rekordspieler KroateKroate Jakov Surać (402)
Rekordtorschütze KroateKroate Davor Vugrinec (144)
Aktuelle Saison 2018/19
Website prvahnl.hr
Qualifikation für Champions League
Europa League
2. HNL (II)

Die 1. HNL (auch als Prva HNL bekannt) ist die höchste Fußball-Spielklasse für Vereinsmannschaften in Kroatien. Sie zählt sportlich zur europäischen Mittelklasse. Offiziell trägt die Liga seit Juni 2018 den Sponsorennamen Hrvatski Telekom Prva Liga.

Inhaltsverzeichnis

Modus und AusrichtungBearbeiten

UEFA-FünfjahreswertungBearbeiten

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung (in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL und EL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2018/19 der Champions League bzw. der Europa League an.

Stand: Ende der Europapokalsaison 2017/18[1]

GeschichteBearbeiten

VereineBearbeiten

Vereine der Saison 2018/19Bearbeiten

Spielorte der Vereine 2018/19
Vereine der Saison 2018/19
Verein Spielzeiten (gesamt) In der Liga wieder seit… Anzahl Aufstiege Anmerkungen
GNK Dinamo Zagreb
28 1992 0 Meister und Pokalsieger
HNK Rijeka
27,5 1992 0
HNK Hajduk Split
28 1992 0
NK Osijek
28 1992 0
NK Lokomotiva Zagreb 10 2009/10 1
NK Slaven Belupo Koprivnica
22 1997/98 1
NK Inter Zaprešić
17,5 2015/16 3
NK Rudeš
2 2017/18 1
NK Istra 1961 12 2009/10 3
HNK Velika Gorica 3 2018/19 2 Aufsteiger

Die kroatischen MeisterBearbeiten

Der zu Saisonende Erstplatzierte der 1. HNL ist Kroatischer Fußballmeister und bekommt den kroatischen Meisterschaftspokal überreicht. Auf die Vergabe von Meistersternen wird aber verzichtet.

In den bisher 28 Spielzeiten der 1. HNL errangen insgesamt vier verschiedene Vereine den Meistertitel. Erfolgreichster Verein ist mit 19 gewonnenen HNL-Meisterschaften GNK Dinamo Zagreb, der auch die ewige Tabelle der HNL anführt. Es folgen HNK Hajduk Split mit sechs Titeln und HNK Rijeka sowie NK Zagreb mit jeweils einem gewonnenen Titel.

Rang Verein Meisterschaften
1 GNK Dinamo Zagreb 19
2 HNK Hajduk Split 6
3 HNK Rijeka 1
4 NK Zagreb 1

SpielsystemBearbeiten

In der ersten Liga spielen derzeit 10 Mannschaften in zwei Runden gegeneinander. Am Ende der Saison steigt die letzte Mannschaft direkt ab, während die vorletzte Mannschaft in die Relegation muss.[2]

Nachdem der Liga seit 2002 ständig 12 Vereine angehörten, wurde 2009 nach langer Diskussion innerhalb des Verbandes und vielen Unstimmigkeiten für die Spielzeit 2009/10 zum wiederholten Male eine Liga mit 16 Mannschaften durchgesetzt. Begründet wurde das mit den vielen Abgängen in den Jahren zuvor. So sei man fest davon überzeugt, dass Spieler „mittlerer“ Klasse nicht mehr zu Zweitligisten ins Ausland wechseln würden und somit von der Bildfläche verschwänden, wenn innerhalb der Liga mehr Vereine vorhanden seien, die solche Spieler gut gebrauchen könnten. Hauptverfechter dieser Liga war der ehemalige Nationalspieler Kroatiens und heutige Ligapräsident Igor Štimac. Weil die Lizenzierungsbedingungen in den letzten Jahren an die der UEFA angeglichen – und somit verschärft – wurden, haben immer mehr Vereine der ersten Liga kein lizenztaugliches Stadion. Um dennoch die Lizenz zu erhalten, mussten diese auf Stadien in der Nähe zurückgreifen, z. B. trägt der neue Erstligist aus Karlovac seine Heimspiele in Zaprešić aus, NK Istra spielt in Rijeka, Lokomotiva Zagreb im Stadion von Dinamo Zagreb und Medjimurje in Varaždin.

Nach der Spielzeit 2011/12 wurde diese umstrittene Regelung jedoch wieder abgeschafft, sodass dann wieder 12 Mannschaften pro Saison teilnahmen. Seit der Spielzeit 2013/2014 wurde die Liga auf 10 Mannschaften reduziert.

Statistik zur LigaBearbeiten

Ewige TabelleBearbeiten

Pl. Verein Jahre Sp. S U N T+ T- Diff. Punkte Ø-Pkt. Titel
 1. GNK Dinamo Zagreb 27  867  599  161  107 1937 676 +1261 1958 2,26 19
 2. HNK Hajduk Split1 27  867  482  200  185 1563 817 +746 1643 1,9 6
 3. HNK Rijeka 26,5  857  379  233  245 1263 954 +309 1370 1,6 1
 4. NK Osijek 27  867  331  222  314 1180 1151 +29 1215 1,4
 5. NK Zagreb 24  759  286  185  288 1025 1009 +16 1043 1,37 1
 6. NK Slaven Belupo Koprivnica 21  689  238  193  258 815 874 −59 907 1,32
 7. NK Varaždin2 21  654  243  142  269 873 928 −55 870 1,33
 8. HNK Cibalia Vinkovci 21,5  685  205  185  295 731 947 −216 800 1,17
 9. NK Inter Zaprešić 17,5  561  179  143  239 637 795 −158 680 1,21
10. NK Zadar 19  597  169  142  286 657 1020 −363 649 1,09
11. HNK Šibenik 17,5  548  168  144  236 631 764 −133 648 1,18
12. NK Istra 1961 Pula 12  400  105  115  180 390 538 −148 430 1,08
13. NK Lokomotiva Zagreb 9  303  118  67  118 406 412  −6 421 1,39
14. RNK Split 7  237  81  69  87 253 262  −9 312 1,32
15. NK Hrvatski Dragovoljac Zagreb 8,5  265  74  71  120 299 410 −111 293 1,11
16. NK Istra Pula 6,5  201  58  46  97 198 295 −97 220 1,09
17. NK Kamen Ingrad Velika 6  191  59  40  92 203 279 −76 217 1,14
18. NK Marsonia Slavonski Brod 5,5  176  50  40  86 204 293 −89 190 1,08
19. HNK Segesta Sisak 4,5  146  49  39  58 178 188 −10 186 1,27
20. NK Međimurje Čakovec 5  160  40  30  90 183 305 −122 150 0,94
21. NK Karlovac3 3  90  29  26  35 82 103 −21 112 1,24
22. HNK Mladost 127 Suhopolje 3  94  27  23  44 97 135 −38 104 1,11
23. NK Belišće 4  94  24  21  49 115 170 −55 93 0,99
24. NK Dubrovnik 3  86  18  23  45 54 133 −79 77 0,9
25. NK Pomorac Kostrena 2  62  19  15  28 78 93 −15 72 1,16
26. NK Čakovec 2  62  19  14  29 59 81 −22 71 1,15
27. NK Primorac Stobreč 2  64  18  17  29 69 103 −34 71 1,11
28. NK Pazinka Pazin 2  64  15  20  29 71 95 −24 65 1,02
29. HNK Velika Gorica 2  64  12  9  43 47 161 −114 45 0,7
30. NK Rudeš 1  36  10  10  16 41 62 −21 40 1,11
31. NK Croatia Sesvete4 2  63  9  13  41 61 147 −86 39 0,62
32. NK Samobor 1  32  9  5  18 34 55 −21 32 1
33. NK Lučko Zagreb 1  30  6  13  11 29 36  −7 31 1,03
34. NK Vukovar ’91 1  33  7  9  17 32 56 −24 30 0,91
35. NK Dubrava Zagreb 1  34  7  9  18 28 63 −35 30 0,88
36. NK Orijent Rijeka 1  30  5  11  14 28 53 −25 26 0,87
37. NK Neretva Metković 1  30  4  11  15 20 44 −24 23 0,77
38. TŠK Topolovac 1  30  4  2  24 31 95 −64 14 0,47
Stand: Saisonende 2017/18[3]
1 In der Saison 2014/15 wurden HNK Hajduk Split drei Punkte abgezogen.
2 In der Saison 2011/12 wurde NK Varaždin ein Punkt abgezogen. Daraufhin zog sich der Verein nach dem 23. Spieltag zurück. Die restlichen sieben Spiele wurden deshalb mit 3:0 für die jeweiligen Gegner gewertet.
3 In der Saison 2011/12 wurden NK Karlovac drei Punkte abgezogen.
4 In der Saison 2008/09 wurde NK Croatia Sesvete ein Punkt abgezogen.

Anmerkung:

In der Saison 1995/96 gab es zwei Staffeln der ersten Liga: die Liga 1.A (mit 12 Vereinen) und 1.B (mit 10 Mannschaften).
Nach Hin- und Rückrunde spielten die jeweils fünf besten Teams der 1.A-Staffel und der Erste der 1.B-Staffel um den Meister.
Die übrigen sieben 1.A-Vereine und der Zweitplatzierte von 1.B spielten um den Verbleib in der 1.A-Staffel, zu der sich die Dritt- und Viertplatzierten der Staffel 1.B qualifizierten.
Die verbliebenen acht Teams aus 1.B kämpften um den Nicht-Abstieg in die 2. Liga, wobei dies nicht nötig war, da in der darauffolgenden Saison 1996/97 die Staffel 1.B erweitert wurde.
Durch diese Konstellation der Liga ergeben sich verschiedene Spielzeiten der einzelnen Vereine in der oberen Tabelle.

Auf- und AbsteigerBearbeiten

Saison Aufsteiger Absteiger
2005/06 HNK Šibenik Inter Zaprešić
2006/07 Inter Zaprešić, NK Zadar1 NK Kamen Ingrad, Pula 18561
2007/08 NK Croatia Sesvete Međimurje Čakovec
2008/09 NK Karlovac, Međimurje Čakovec,
NK Istra 1961, NK Lokomotiva Zagreb
Vergrößerung der Liga
von 12 auf 16
2009/10 RNK Split, NK Hrvatski dragovoljac Međimurje Čakovec, NK Croatia Sesvete
2010/11 NK Lučko Zagreb NK Hrvatski dragovoljac
2011/12 Verkleinerung der Liga
von 16 auf 12
NK Lučko Zagreb, HNK Šibenik,
NK Karlovac, NK Varaždin
2012/13 Verkleinerung der Liga
von 12 auf 10

NK Hrvatski Dragovoljac
Inter Zaprešić, HNK Cibalia, NK Zagreb
2013/14 NK Zagreb NK Hrvatski dragovoljac
2014/15 Inter Zaprešić NK Zadar
2015/16 Cibalia Vinkovci NK Zagreb
2016/17 NK Rudeš RNK Split
1 nach Relegationsspielen

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. UEFA-Ranglisten für Klubwettbewerbe. In: UEFA. Abgerufen am 31. Mai 2018.
  2. Regularien der Liga (Memento vom 11. Oktober 2007 im Internet Archive), aufgerufen am 1. September 2009 (kroatisch)
  3. Clas Glenning: Croatia 1st level alltimetable. Abgerufen am 8. Januar 2019.