Olympische Sommerspiele 2008/Leichtathletik – Zehnkampf (Männer)

Der Zehnkampf der Männer bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking wurde am 21. und 22. August 2008 ausgetragen. Vierzig Athleten nahmen daran teil.

Olympische Ringe
Beijing National Stadium, 2008 Beijing Summer Olympics.jpg
Sportart Leichtathletik
Disziplin Zehnkampf
Geschlecht Männer
Ort Nationalstadion Peking
Teilnehmer 40 Athleten aus 29 Ländern
Wettkampfphase 21. und 22. August 2008
Medaillengewinner
Gold Gold Bryan Clay (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Silbermedaillen Silber Andrej Krautschanka (WeissrusslandWeißrussland BLR)
Bronzemedaillen Bronze Leonel Suárez (KubaKuba CUB)

Olympiasieger wurde der US-Amerikaner Bryan Clay. Die Silbermedaille gewann der Weißrusse Andrej Krautschanka. Bronze ging an Leonel Suárez aus Kuba.

Aktuelle TitelträgerBearbeiten

Olympiasieger 2004 Roman Šebrle (Tschechien  Tschechien) 8893 P Athen 2004
Weltmeister 2007 8676 P Ōsaka 2007
Europameister 2006 8526 P Göteborg 2006
Panamerikanischer Meister 2007 Maurice Smith (Jamaika  Jamaika) 8278 P Rio de Janeiro 2007
Zentralamerika und Karibik-Meister 2008 Yosley Azcuy (Kuba  Kuba) 7408 P Cali 2008[1]
Südamerika-Meister 2007 Gonzalo Barroilhet (Chile  Chile) 7504 P São Paulo 2007[2]
Asienmeister 2007 Ahmed Hassan Moussa (Katar  Katar) 7678 P Amman 2007[3]
Afrikameister 2008 Larbi Bourrada (Algerien  Algerien) 7574 P Addis Abeba 2008
Ozeanienmeister 2008 Brendan Peeters (Australien  Australien) 4927 PAchtkampf Saipan 2008[4]

Bestehende RekordeBearbeiten

Weltrekord 9026 P Roman Šebrle (Tschechien  Tschechien) Götzis, Österreich 27. Mai 2001[5]
Olympischer Rekord 8893 P Zehnkampf von Athen, Griechenland 24. August 2004

Durchführung des WettbewerbsBearbeiten

Der Zehnkampf wurde nach denselben Regeln wie heute durchgeführt. Die zehn Disziplinen fanden auf zwei Tage verteilt statt. Gewertet wurde nach der auch heute gültigen Punktetabelle von 1985.

Anmerkungen:

  • Im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf sowie im Weitsprung sind die jeweiligen Bestweiten fett gedruckt.
  • Im Hoch- und Stabhochsprung ist der jeweils letzte gültige Versuch jedes Athleten fett gedruckt.

TeilnehmerBearbeiten

Vierzig Athleten aus 29 Ländern nahmen an dem olympischen Wettkampf teil:

Name Nation
Arthur Abele Deutschland  Deutschland
Jangy Addy Liberia  Liberia
Pawel Andrejew Usbekistan  Usbekistan
Daniel Awde Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Romain Barras Frankreich  Frankreich
Gonzalo Barroilhet Chile  Chile
Massimo Bertocchi Kanada  Kanada
Carlos Chinin Brasilien  Brasilien
Bryan Clay Vereinigte Staaten  USA
Victor Covalenco Moldau Republik  Moldau
Slaven Dizdarević Slowakei  Slowakei
Alexei Drosdow Russland  Russland
Yordanis García Kuba  Kuba
David Gómez Spanien  Spanien
Qi Haifeng China Volksrepublik  Volksrepublik China
Mikko Halvari Finnland  Finnland
Trey Hardee Vereinigte Staaten  USA
Jānis Karlivāns Lettland  Lettland
Dmitri Karpow Kasachstan  Kasachstan
Oleksij Kasjanow Ukraine  Ukraine
Andrej Krautschanka Weissrussland  Weißrussland
Eugene Martineau Niederlande  Niederlande
André Niklaus Deutschland  Deutschland
Mikk Pahapill Estland  Estland
Tom Pappas Vereinigte Staaten  USA
Aljaksandr Parchomenka Weissrussland  Weißrussland
Alexander Pogorelow Russland  Russland
Andres Raja Estland  Estland
Michael Schrader Deutschland  Deutschland
Roman Šebrle Tschechien  Tschechien
Hadi Sepehrzad Iran  Iran
Mikalai Shubianok Weissrussland  Weißrussland
Damjan Sitar Slowenien  Slowenien
Maurice Smith Jamaika  Jamaika
Vitaliy Smirnov Usbekistan  Usbekistan
Leonel Suárez Kuba  Kuba
Alexej Syssojew Russland  Russland
Hans Van Alphen Belgien  Belgien
Frédéric Xhonneux Belgien  Belgien
Attila Zsivoczky Ungarn  Ungarn

DisziplinenBearbeiten

100-Meter-LaufBearbeiten

Die Disziplin wurde in fünf Läufen durchgeführt.

Lauf 1
21. August 2008, 9:20 Uhr / Wind: −0,6 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Suárez 10,90 883
2 Pogorelow 11,07 845
3 Niklaus 11,12 834
4 Pahapill 11,15 827
5 Halvari 11,18 821
6 Šebrle 11,21 814
7 Sitar
8 Karlivāns 11,36 782

Lauf 2
21. August 2008, 9:27 Uhr / Wind: −0,2 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 García 10,64 942
2 Smith 10,85 894
3 Raja 10,89 885
4 Krautschanka 10,96 870
5 Chinin 10,99 863
6 Syssojew 11,03 854
7 Awde 11,06 847
8 Pappas 11,12 834

Lauf 3
21. August 2008, 9:34 Uhr / Wind: +0,3 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Clay 10,44 989
2 Hardee 10,52 970
3 Kasjanow 10,53 968
4 Addy 10,76 915
5 Schrader 10,80 906
6 Abele 10,90 883
7 Bertocchi 11,00 861
8 Karpow 11,83 685

Lauf 4
21. August 2008, 9:31 Uhr / Wind: −0,4 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Gómez 11,12 934
2 Qi 11,15 827
3 Martineau 11,19 819
4 Van Alphen 11,28 799
5 Parchomenka 11,29 797
6 Barroilhet 11,33 789
7 Andrejew 11,47 759
8 Smirnov 11,56 740

Lauf 5
21. August 2008, 9:48 Uhr / Wind: −0,1 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Sepehrzad 10,92 878
2 Drosdow 11,02 856
3 Dizdarević 11,16 825
4 Barras 11,26 804
5 Shubianok 11,31 793
6 Xhonneux 11,41 771
7 Zsivoczky 11,86 679
8 Covalenco 11,87 677

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 989
02 Hardee 970
03 Kasjanow 968
04 García 942
05 Addy 915
06 Schrader 906
07 Smith 894
08 Raja 885
09 Suárez 883
Abele
11 Sepehrzad 878
12 Krautschanka 870
13 Chinin 863
14 Bertocchi 861
15 Drosdow 856
16 Syssojew 854
17 Awde 847
18 Pogorelow 845
19 Niklaus 834
Pappas
Gómez
22 Pahapill 827
Qi
24 Dizdarević 825
25 Halvari 821
26 Martineau 819
27 Šebrle 814
Sitar
29 Barras 804
30 Van Alphen 799
31 Parchomenka 797
32 Shubianok 793
33 Barroilhet 789
34 Karlivāns 782
35 Xhonneux 771
36 Andrejew 759
37 Smirnov 740
38 Karpow 685
39 Zsivoczky 679
40 Covalenco 677

WeitsprungBearbeiten

 
Der Russe Alexei Drosdow erzielt im Weitsprung 7,23 m

21. August 2008, 11:00 Uhr

Der Wettkampf wurde in zwei Gruppen durchgeführt.

Der Kasache Dmitri Karpow trat zu dieser zweiten Disziplin nicht an.

Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Addy 7,31 7,20 7,38 905
02 Suárez x 7,33 x 893
03 Drosdow 7,23 x 7,15 869
04 Qi x 7,06 7,22 866
05 Awde 6,98 7,12 7,04 842
06 Barras x 6,80 7,08 833
07 Barroilhet x x 7,08
08 García 7,07 x 7,00 830
09 Dizdarević 6,83 6,59 7,02 818
10 Parchomenka 6,99 5,66 x 811
11 Halvari x 6,88 x 785
12 Shubianok 6,86 6,57 6,75 781
13 Sepehrzad 6,80 6,69 6,63 767
14 Syssojew x 6,77 6,39 760
15 Andrejew 6,62 6,47 6,45 725
16 Van Alphen x x 6,55 709
17 Covalenco x 6,37 6,50 697
ogV Smirnov x - - 0
Zsivoczky - - -

Gruppe B

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Clay 7,64 7,78 7,71 1005
02 Hardee 7,72 7,43 7,34 990
03 Schrader 7,70 7,60 x 985
04 Šebrle 7,67 x 7,68 980
05 Krautschanka 7,61 7,25 x 962
06 Kasjanow x 7,56 x 950
07 Pappas 7,41 x x 913
08 Pogorelow 7,31 x 7,37 903
09 Niklaus 7,29 7,23 x 883
10 Raja x 7,29 x
11 Karlivāns x 7,26 x 876
12 Sitar 7,25 x x 874
13 Martineau 7,00 x 7,19 859
14 Bertocchi 7,03 7,05 x 826
15 Smith 6,95 7,04 x 823
16 Pahapill x 5,51 7,04
17 Xhonneux 6,92 x 6,94 799
18 Chinin x 5,50 6,94
19 Gómez 6,75 6,82 6,85 778
20 Abele x 6,47 x 691

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 1994
02 Hardee 1960
03 Kasjanow 1918
04 Schrader 1891
05 Krautschanka 1832
06 Addy 1820
07 Šebrle 1794
08 Suárez 1776
09 García 1772
10 Raja 1768
11 Pogorelow 1748
12 Pappas 1747
13 Drosdow 1725
14 Smith 1717
15 Niklaus
16 Qi 1693
17 Awde 1689
18 Sitar 1688
19 Bertocchi 1687
20 Martineau 1678
21 Chinin 1662
22 Karlivāns 1658
23 Pahapill 1650
24 Sepehrzad 1645
25 Dizdarević 1643
26 Barras 1637
27 Barroilhet 1622
28 Syssojew 1614
29 Gómez 1612
30 Parchomenka 1608
31 Halvari 1606
32 Abele 1574
33 Shubianok
34 Xhonneux 1570
35 Van Alphen 1506
36 Andrejew 1484
37 Covalenco 1347
38 Smirnov 740
39 Zsivoczky 679

KugelstoßenBearbeiten

 
Der Kubaner Yordanis García erzielt mit 15,82 m die fünftbeste Weite im Kugelstoßen

21. August 2008, 13:10 Uhr

Der Wettkampf wurde in zwei Gruppen durchgeführt.

Der US-Amerikaner Tom Pappas und der Ungar Attila Zsivoczky traten zu dieser dritten Disziplin nicht an.

Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Pogorelow 15,68 16,25 16,53 884
02 Clay 15,53 15,53 16,27 868
03 García 15,82 14,35 14,63 840
04 Parchomenka 15,49 15,45 15,47 820
05 Syssojew 15,23 15,42 15,38 816
06 Barras 15,42 x 15,12
07 Kasjanow 15,15 14,60 14,76 799
08 Smith 14,06 x 15,09 795
09 Addy 14,91 14,54 x 784
10 Shubianok 14,88 x x 782
11 Van Alphen x 14,29 14,86 781
12 Karlivāns 14,72 14,85 x 780
13 Raja 13,99 14,60 14,79 777
14 Šebrle 14,70 14,62 14,78 776
15 Pahapill 14,17 x 14,36 750
16 Andrejew 14,15 14,02 13,82 738
17 Bertocchi 13,90 14,10 13,85 734
18 Xhonneux 13,99 13,94 x 728

Gruppe B

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Drosdow 16,26 x 15,63 867
02 Sepehrzad 15,82 16,02 x 852
03 Suárez 14,49 13,20 13,39 758
04 Krautschanka 14,05 14,39 14,12 752
05 Dizdarević 13,01 12,99 13,97 727
06 Martineau 13,78 13,74 13,16 715
07 Halvari 13,35 13,42 13,72 711
08 Schrader 12,68 13,67 x 708
09 Gómez 13,28 x 13,58 703
10 Abele 12,41 13,08 13,55 701
11 Smirnov 13,51 x x 698
12 Hardee 13,22 13,49 x 697
13 Covalenco 13,05 12,63 13,44 694
14 Qi 13,16 13,40 x 692
15 Niklaus 13,11 x 13,23 681
16 Barroilhet x 13,23 x
17 Sitar 11,42 12,41 x 631
18 Awde 11,58 11,77 12,03 608
ogV Chinin x x x 0

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 2862
02 Kasjanow 2717
03 Hardee 2657
04 Pogorelow 2632
05 García 2612
06 Addy 2604
07 Schrader 2599
08 Drosdow 2592
09 Krautschanka 2584
10 Šebrle 2570
11 Raja 2545
12 Suárez 2534
13 Smith 2512
14 Sepehrzad 2497
15 Barras 2453
16 Karlivāns 2438
17 Syssojew 2430
18 Parchomenka 2428
19 Bertocchi 2421
20 Pahapill 2400
21 Niklaus 2398
22 Martineau 2393
23 Qi 2385
24 Dizdarević 2370
25 Shubianok 2356
26 Sitar 2319
27 Halvari 2317
28 Gómez 2315
29 Barroilhet 2303
30 Xhonneux 2298
31 Awde 2297
32 Van Alphen 2289
33 Abele 2275
34 Andrejew 2222
35 Covalenco 2068
36 Chinin 1662
37 Smirnov 1438

HochsprungBearbeiten

21. August 2008, 19:10 Uhr

Die Disziplin wurde in zwei Gruppen durchgeführt.

Der Usbeke Vitaliy Smirnov trat zu dieser vierten Disziplin nicht mehr an. Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A

Platz Name 1,75
1,96
1,78
1,99
1,81
2,02
1,84
2,05
1,87
2,08
1,90
2,11
1,94
2,14
Höhe Punkte
01 Pahapill -
-
-
xo
-
o
-
xxo
-
xo
xo
o
o
xxx
2,11 906
02 Drosdow -
o
-
xxo
-
o
-
xxx
-
-
-
-
o
-
2,02 822
03 Martineau -
xo
-
xxo
-
xxx
-
-
o
-
o
-
o
-
1,99 794
Smith -
xo
-
xxo
-
xxx
-
-
o
-
o
-
o
-
05 Schrader -
xo
-
xxo
-
xxx
o
-
-
-
o
-
xxo
-
06 Dizdarević -
xo
-
xxx
-
-
o
-
o
-
o
-
o
-
1,96 767
07 Barras -
xo
-
xxx
-
-
-
-
xxo
-
o
-
xxo
-
08 Halvari -
xxx
o
-
o
-
o
-
o
-
o
-
o
-
1,93 740
Parchomenka -
xxx
-
-
-
-
o
-
o
-
o
-
o
-
10 Qi -
xxx
-
-
o
-
-
-
xo
-
xo
-
xo
-
11 Addy -
xxx
-
-
-
-
o
-
o
-
o
-
xxo
-
12 Xhonneux -
-
o
-
-
-
o
-
o
-
o
-
x-
-
1,90 714
13 Sepehrzad -
-
o
-
o
-
xo
-
xxo
-
xxo
-
xxx
-
14 Van Alphen -
-
o
-
-
-
o
-
-
-
x-
-
-
-
1,84 661
15 Karlivāns -
-
xo
-
xo
-
xxo
-
xxx
-
-
-
-
-
16 Covalenco o
-
o
-
o
-
xxx
-
-
-
-
-
-
-
1,81 636
17 Gómez xo
-
-
-
xxo
-
x-
-
xx
-
-
-
-
-

Gruppe B

Platz Name 1,75
1,96
1,78
1,99
1,81
2,02
1,84
2,05
1,87
2,08
1,90
2,11
1,94
2,14
Höhe Punkte
01 Šebrle -
o
-
o
-
o
-
xo
-
o
-
o
-
xxx
2,11 906
02 Krautschanka -
-
-
o
-
o
-
o
-
o
-
xo
-
xxx
03 Syssojew -
o
-
o
-
xo
-
0
o
xxo
-
xxo
o
-
04 Pogorelow -
o
-
o
-
o
-
xo
-
xxo
-
xxx
-
-
2,08 878
05 Sitar -
o
-
o
-
xo
-
o
-
xxx
o
-
-
-
2,05 850
Suárez -
o
-
xo
-
o
-
o
-
xxx
-
-
-
-
07 Hardee -
xxo
-
o
-
xxo
-
o
-
xxx
o
-
-
-
08 Niklaus -
xo
-
o
-
o
-
xxo
-
xxx
o
-
-
-
09 Clay -
xo
-
o
-
xxx
-
-
-
-
o
-
-
-
1,99 794
10 Shubianok -
xxo
-
xo
-
xxx
o
-
-
-
xo
-
xxo
-
11 Andrejew -
o
-
xxo
-
xxx
-
-
o
-
o
-
o
-
Chinin -
-
-
xxo
-
xxx
o
-
-
-
o
-
o
-
13 García -
o
-
xxx
-
-
o
-
-
-
o
-
o
-
1,96 7,67
14 Raja -
xo
-
xxx
-
-
-
-
o
-
o
-
-
-
15 Kasjanow -
xo
-
xxx
-
-
o
-
o
-
xo
-
o
-
16 Barroilhet -
xxx
-
-
o
-
-
-
o
-
xo
-
xxo
-
1,93 740
17 Abele -
xxx
-
-
-
-
-
-
-
-
o
-
-
-
1,90 714
Bertocchi -
-
o
-
o
-
o
-
o
-
o
-
xxx-
-
19 Awde -
-
xo
-
xxx
-
-
-
-
-
-
-
-
-
1,78 610

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 3656
02 Pogorelow 3510
03 Hardee 3507
04 Krautschanka 3490
05 Kasjanow 3484
06 Šebrle 3476
07 Drosdow 3414
08 Schrader 3393
09 Suárez 3384
10 García 3379
11 Addy 3344
12 Syssojew 3336
13 Raja 3312
14 Pahapill 3306
15 Smith
16 Niklaus 3248
17 Barras 3220
18 Sepehrzad 3211
19 Martineau 3187
20 Sitar 3169
21 Parchomenka 3168
22 Shubianok 3150
23 Dizdarević 3137
24 Bertocchi 3135
25 Qi 3125
26 Karlivāns 3099
27 Halvari 3057
28 Barroilhet 3043
29 Andrejew 3016
30 Xhonneux 3012
31 Abele 2989
32 Gómez 2951
33 Van Alphen 2950
34 Awde 2907
35 Covalenco 2704
36 Chinin 2456

400-Meter-LaufBearbeiten

 
Der Deutsche Michael Schrader läuft mit 47,91 s die fünftbeste 400-Meter-Zeit dieses Zehnkampfs

Die Disziplin wurde in fünf Läufen durchgeführt.

Der Deutsche Arthur Abele und der Belgier Hans Van Alphen traten zu dieser fünften Disziplin nicht an.

Lauf 1
21. August 2008, 22:00 Uhr

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Smith 47,96 911
2 Addy 48,51 885
3 Clay 48,92 865
4 Chinin 49,21 851
5 Syssojew 50,71 782
6 Karlivāns 51,62 742
DNF Xhonneux 0

Lauf 2
21. August 2008, 22:07 Uhr

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Qi 49,39 843
2 Šebrle 49,54 836
3 Sitar 50,10 810
4 Halvari 50,60 787
5 Pahapill 50,90 774
6 Barroilhet 51,91 729
DNF Andrejew 0

Lauf 3
21. August 2008, 22:14 Uhr

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Raja 48,98 862
2 Gómez 49,27 849
3 Barras 49,51 837
4 Niklaus 49,65 831
5 Martineau 49,99 815
6 Shubianok 50,02 814

Lauf 4
21. August 2008, 22:21 Uhr

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 García 49,66 830
2 Parchomenka 50,51 782
3 Sepehrzad 50,75 780
4 Pogorelow 50,91 773
5 Drosdow 51,56 744
6 Dizdarević 52,02 724
DNF Covalenco 0

Lauf 5
21. August 2008, 22:28 Uhr

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Awde 47,16 950
2 Krautschanka 47,30 943
3 Kasjanow 47,70 924
4 Hardee 47,75 921
5 Suárez 47,91 913
6 Schrader 48,47 886
7 Bertocchi 48,72 875

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 4521
02 Krautschanka 4433
03 Hardee 4428
04 Kasjanow 4408
05 Šebrle 4312
06 Suárez 4297
07 Pogorelow 4283
08 Schrader 4279
09 Addy 4229
10 Smith 4217
11 García 4209
12 Raja 4171
13 Drosdow 4158
14 Syssojew 4118
15 Pahapill 4080
16 Niklaus 4079
17 Barras 4057
18 Bertocchi 4010
19 Martineau 4002
20 Sepehrzad 3991
21 Sitar 3979
22 Qi 3968
23 Shubianok 3964
24 Parchomenka 3950
25 Dizdarević 3861
26 Awde 3857
27 Halvari 3844
28 Karlivāns 3841
29 Gómez 3800
30 Barroilhet 3772
31 Chinin 3307
32 Andrejew 3016
33 Xhonneux 3012
34 Covalenco 2704

110-Meter-HürdenlaufBearbeiten

Der Usbeke Pawel Andrejew, der Brasilianer Carlos Chinin, der Moldawier Victor Covalenco und der Belgier Frédéric Xhonneux traten zu dieser sechsten Disziplin am Beginn des zweiten Tages nicht an. Die Disziplin wurde in vier Läufen durchgeführt.

Lauf 1
22. August 2008, 9:00 Uhr / Wind: −0,4 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 García 13,90 987
2 Šebrle 14,64 894
3 Sepehrzad 14,71 885
4 Parchomenka 15,06 842
5 Drosdow 15,51 789
6 Dizdarević 15,61 777

Lauf 2
22. August 2008, 9:07 Uhr / Wind: −0,5 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Clay 13,93 984
2 Raja 14,06 967
3 Smith 14,08 964
4 Suárez 14,15 955
5 Hardee 14,20 949
6 Krautschanka 14,21 948
7 Barroilhet 14,26 941
8 Addy 14,31 935
9 Bertocchi 14,32 934

Lauf 3
22. August 2008, 9:14 Uhr / Wind: −0,2 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Barras 14,21 945
2 Kasjanow 14,37 927
3 Niklaus
4 Pogorelow 14,47 915
5 Pahapill 14,51 910
6 Shubianok 14,52 908
7 Gómez 14,61 897
8 Martineau 14,73 882

Lauf 4
22. August 2008, 9:21 Uhr / Wind: −0,4 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Qi 14,60 899
2 Awde 14,69 887
3 Schrader 14,71 885
4 Sitar 15,03 846
5 Karlivāns 15,28 816
6 Halvari 16,25 705
DNF Syssojew 0

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 5505
02 Krautschanka 5381
03 Hardee 5377
04 Kasjanow 5335
05 Suárez 5252
06 Pogorelow 5198
07 Šebrle 5197
08 García 5196
09 Smith 5181
10 Addy 5164
11 Schrader
12 Raja 5141
13 Niklaus 5006
14 Barras 5002
15 Pahapill 4990
16 Drosdow 4947
17 Bertocchi 4944
18 Sepehrzad 4885
19 Martineau 4884
20 Shubianok 4876
21 Qi 4867
22 Sitar 4825
23 Parchomenka 4792
24 Awde 4744
25 Barroilhet 4713
26 Gómez 4696
27 Karlivāns 4657
28 Dizdarević 4638
29 Halvari 4549
30 Syssojew 4118

DiskuswurfBearbeiten

 
Der Jamaikaner Maurice Smith – mit 50,91 m zweitbester Diskuswerfer

Der Wettkampf wurde in zwei Gruppen durchgeführt.

Der Russe Alexej Syssojew trat zu dieser sechsten Disziplin nicht an. Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A
22. August 2008, 10:05 Uhr

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Clay 53,79 x 51,86 950
02 Smith x 48,49 50,91 889
03 Pogorelow 41,71 47,90 50,04 871
04 Pahapill 48,09 46,82 49,35 857
05 Halvari x 47,71 x 823
06 Qi 45,04 46,46 45,23 797
07 Shubianok 45,36 45,80 x 783
08 Šebrle 45,20 45,50 x 777
09 Niklaus x 40,80 45,39 775
10 Parchomenka 45,27 43,25 x 772
11 Karlivāns 43,21 44,54 x 757
12 Suárez 41,84 x 44,45 756
13 Martineau x 44,09 42,45 748
14 Addy 40,04 x 42,30 711

Gruppe B
22. August 2008, 11:25 Uhr

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Sepehrzad 50,32 x x 877
02 Kasjanow 43,31 46,31 48,39 837
03 Drosdow 47,43 x 47,30 817
04 Barroilhet 41,03 46,07 x 789
05 Barras 44,02 45,17 x 770
06 Bertocchi 44,22 x 44,91 765
07 Krautschanka 44,58 x x 758
08 Hardee 42,62 43,55 x 737
09 Schrader 37,70 38,51 40,41 673
10 Gómez 38,81 40,17 x 668
11 Dizdarević 39,86 38,65 x 662
12 Raja 38,20 39,83 39,37 661
13 Sitar x 37,45 39,25 649
14 Awde x 34,51 37,12 606
15 García x x 36,73 598

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 6455
02 Kasjanow 6172
03 Krautschanka 6139
04 Hardee 6114
05 Smith 6070
06 Pogorelow 6069
07 Suárez 6008
08 Šebrle 5974
09 Addy 5875
10 Pahapill 5847
11 Schrader 5837
12 Raja 5802
13 García 5794
14 Niklaus 5781
15 Barras 5775
16 Drosdow 5765
Sepehrzad
18 Bertocchi 5709
19 Qi 5664
20 Shubianok 5655
21 Martineau 5632
22 Parchomenka 5564
23 Barroilhet 5502
24 Sitar 5474
25 Karlivāns 5414
26 Halvari 5372
27 Gómez 5365
28 Awde 5350
29 Dizdarević 5300

StabhochsprungBearbeiten

 
Der Deutsche André Niklaus ist mit 5,20 m bester Stabhochspringer aller Zehnkämpfer bei diesen Spielen

22. August 2008, 13:45 Uhr

Der Lette Jānis Karlivāns trat zu dieser achten Disziplin nicht an. Die Disziplin wurde in zwei Gruppen durchgeführt.

Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A

Platz Name 3,80
4,60
3,90
4,70
4,00
4,80
4,10
4,90
4,20
5,00
4,30
5,10
4,40
5,20
4,50
-
Höhe Punkte
01 Drosdow -
-
-
xxo
-
o
-
o
-
o
-
o
-
xxx
-
-
5,10 941
02 Awde -
o
-
o
-
xo
-
xxo
-
xxx
o
-
-
-
o
-
4,90 880
03 García -
xo
-
o
-
xxx
-
-
-
-
-
-
o
-
-
-
4,70 819
04 Shubianok -
o
-
xxx
-
-
o
-
-
-
o
-
o
-
o
-
4,60 790
05 Smith
o
-
xxx
-
-
-
-
-
-
-
-
xo
-
o
-
06 Kasjanow -
-
-
-
-
-
xo
-
-
-
o
-
xxx
-
-
-
4,30 702
Qi -
-
-
-
xo
-
-
-
-
-
o
-
-
-
xxx
-
08 Addy -
-
xo
-
xo
-
o
-
o
-
xxx
-
-
-
-
-
4,20 673
09 Sitar -
-
-
-
o
-
-
-
xxx
-
-
-
-
-
-
-
4,00 617
10 Dizdarević xo
-
xxo
-
o
-
xxx
-
-
-
-
-
-
-
-
-
11 Sepehrzad xo
-
-
-
xo
-
-
-
xxx
-
-
-
-
-
-
-
ogV Gómez -
-
-
-
xxx
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
0
Halvari -
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
xxx
-

Gruppe B

Platz Name 4,30
4,90
4,40
5,00
4,50
5,10
4,60
5,20
4,70
5,30
4,80
-
Höhe Punkte
01 Niklaus -
-
-
xo
-
xxo
-
xo
-
xxx
o
-
5,20 972
02 Clay -
o
-
o
-
xxx
-
-
o
-
o
-
5,00 910
Krautschanka -
o
-
o
-
xxx
-
o
-
-
-
o
Pogorelow -
-
-
o
-
xxx
-
-
-
-
o
-
05 Barras -
o
-
xxo
-
xxx
o
-
-
-
xo
-
06 Raja -
xxx
o
-
-
-
o
-
o
-
o
-
4,80 849
07 Pahapill -
xxx
-
-
o
-
-
-
o
-
xo
-
Šebrle -
-
o
xxx
-
-
o
-
-
-
xo
-
09 Schrader -
xxx
-
-
-
-
xo
-
-
-
xo
-
10 Bertocchi -
-
-
-
-
-
-
-
o
-
xxx
-
4,70 819
Martineau -
-
-
-
-
-
o
-
o
-
xxx
-
Parchomenka -
-
-
-
o
-
-
-
o
-
xxx
-
13 Suárez xxo
-
-
-
o
-
-
-
o
-
xxx
-
ogV Barroilhet -
-
-
-
-
xxx
-
-
-
-
-
-
0
Hardee -
-
-
-
-
-
-
-
xxx
-
-
-

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 7365
02 Krautschanka 7049
03 Pogorelow 6979
04 Kasjanow 6874
05 Smith 6860
06 Suárez 6827
07 Šebrle 6826
08 Niklaus 6753
09 Drosdow 6705
10 Pahapill 6696
11 Schrader 6686
12 Barras 6685
13 Raja 6651
14 García 6613
15 Addy 6548
16 Bertocchi 6528
17 Martineau 6451
18 Shubianok 6445
19 Parchomenka 6383
20 Sepehrzad 6379
21 Qi 6366
22 Awde 6230
23 Hardee 6114
24 Sitar 6091
25 Dizdarević 5917
26 Barroilhet 5502
27 Karlivāns 5414
28 Halvari 5372
29 Gómez 5365

SpeerwurfBearbeiten

 
Der Franzose Romain Barras erzielt im Speerwurf 65,40 m – siebtbeste Weite in diesem Zehnkampf

Der Wettkampf wurde in zwei Gruppen durchgeführt.

Der US-Amerikaner Trey Hardee und der Chilene Gonzalo Barroilhet traten zu dieser neunten Disziplin nicht an.

Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A
22. August 2008, 19:00 Uhr

01 García 65,60 x x 822
02 Barras 61,44 65,40 x 819
03 Drosdow 62,10 62,57 61,50 777
04 Gómez 62,22 61,77 61,56 771
05 Schrader 58,65 60,27 x 742
06 Awde 48,76 49,95 53,18 636
07 Addy x 48,31 52,50 626
08 Kasjanow 44,10 51,59 50,97 612
09 Smith 49,97 51,52 x 611
10 Sepehrzad 48,57 49,56 48,58 582
11 Sitar 44,89 47,23 44,32 548
12 Bertocchi x 45,33 x 520
13 Dizdarević 43,58 43,44 x 494

Gruppe B
22. August 2008, 20:15 Uhr

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Suárez 73,98 71,35 69,58 950
02 Martineau 71,44 64,92 x 911
03 Clay 68,71 70,97 x 904
04 Raja 67,16 58,11 x 846
05 Pahapill 64,59 66,02 67,07 845
06 Parchomenka x 62,29 64,60 807
07 Pogorelow 64,01 61,74 x 798
08 Šebrle 58,61 63,93 x 797
09 Qi 63,09 x x 784
10 Shubianok 62,10 59,15 57,86 769
11 Krautschanka 59,19 59,71 60,23
12 Niklaus 55,88 60,21 58,41 741
13 Halvari x 51,77 55,11 665

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Clay 8269
02 Krautschanka 7790
03 Pogorelow 7777
Suárez
05 Šebrle 7620
06 Pahapill 7541
07 Barras 7504
08 Raja 7497
09 Niklaus 7494
10 Kasjanow 7486
11 Drosdow 7482
12 Smith 7471
13 García 7435
14 Schrader 7428
15 Martineau 7362
16 Shubianok 7214
17 Parchomenka 7190
18 Addy 7174
19 Qi 7150
20 Bertocchi 7048
21 Sepehrzad 6961
22 Awde 6866
23 Sitar 6639
24 Dizdarević 6411
25 Gómez 6136
26 Halvari 6037

1500-Meter-LaufBearbeiten

Die Disziplin wurde in zwei Läufen durchgeführt.

Lauf 1
22. August 2008, 21:40 Uhr

Platz Name Zeit (min) Punkte
1 Schrader 4:26,77 766
2 Gómez 4:30,74 740
3 Sitar 4:37,37 697
4 Martineau 4:37,06 693
5 Shubianok 4:38,14 692
6 Qi 4:39,32 685
7 Bertocchi 4:42,26 666
8 Awde 4:44,80 650
9 Parchomenka 4:45,17 648
10 Dizdarević 4:51,42 610
11 Sepehrzad 5:06,67 522
12 Addy 5:12,22 491
13 Halvari 5:20,26 449

Lauf 2
22. August 2008, 21:49 Uhr

Platz Name Zeit (min) Punkte
1 Krautschanka 4:27,47 761
2 Kasjanow 4:28,94 752
3 Suárez 4:29,17 750
4 Barras 4:29,29 749
5 Smith 4:31,62 734
6 Niklaus 4:32,90
7 Drosdow 4:41,34 672
8 Pahapill 4:47,06 637
9 Raja 4:49,60 621
10 Šebrle 4:49,63
11 García 5:00,49 557
12 Pogorelow 5:01,56 551
13 Clay 5:06,59 522

AusgangssituationBearbeiten

In diesem Wettbewerb war der Tscheche Roman Šebrle der klar dominierende Sportler der letzten Jahre. Er war Olympiasieger von 2004, Weltmeister von 2007 und Europameister von 2006, außerdem Vizeweltmeister von 2003 hinter dem US-Amerikaner Tom Pappas und Vizeweltmeister von 2005 hinter Pappas’ Landsmann Bryan Clay. Außerdem hielt Šebrle sowohl den Weltrekord als auch den olympischen Rekord. Doch er ging hier nicht unangefochten an den Start. Sein WM-Sieg war mit 32 Punkten Vorsprung gegenüber dem Jamaikaner Maurice Smith und neunzig Punkten vor dem kasachischen Olympiadritten von 2004 und WM-Dritten von 2003 Dmitri Karpow nur knapp ausgefallen. Als schärfster Widersacher allerdings wurde Bryan Clay angesehen, der Šebrle bei den Weltmeisterschaften 2005 geschlagen hatte und zudem als Silbermedaillengewinner von 2004 antrat. Weitere Kandidaten für vordere Platzierungen waren unter anderem der ungarische Vizeeuropameister von 2006 und WM-Dritte von 2005 Attila Zsivóczky, der russische EM-Dritte von 2006 und WM-Vierte von 2007 Alexei Drosdow, der deutsche WM-Vierte von 2005 und WM-Fünfte von 2007 André Niklaus sowie die beiden weiteren US-Amerikaner Trey Hardee und Tom Pappas.

ZusammenfassungBearbeiten

Über 100 Meter, der ersten Disziplin, spielte Clay mit 10,44 s seine Sprintstärken aus und ging mit 989 Punkten in Führung. Sein Landsmann Trey Hardee – 10,52 s – und der Ukrainer Oleksij Kasjanow – 10,52 s – lagen nicht weit zurück. Šebrle handelte sich hier mit 11,21 s bereits einen deutlichen Rückstand ein.

Auch im Weitsprung war Clay mit 7,78 m der beste Zehnkämpfer. Hardee war mit 7,72 m nicht weit zurück, die drittbeste Weite erzielte der Deutsche Michal Schrader mit 7,70 m und auch Šebrle zeigte mit 7,68 m eine gute Leistung. Clay hatte seine Stärken ausgespielt und führte mit 1994 Punkten. Er lag damit 34 Punkte vor Hardee, 76 Punkte vor Kasjanow und 102 Punkte vor Schrader. Der Weißrusse Andrej Krautschanka war Fünfter – 162 Punkte zurück – vor Jangy Addy aus Liberia – 174 P. und Šebrle, der bereits zweihundert Punkte aufzuholen hatte.

Im Kugelstoßen übertrafen vier Athleten die 16-Meter-Marke. der Russe Alexander Pogorelow – 16,53 m, Clay – 16,27 m, Drosdow – 16,26 m – und der Iraner Hadi Sepehrzad – 16,02 m. In der Gesamtwertung behauptete Clay seine Führung mit 2862 Punkten. Kasjanow war Zweiter mit 145 P Rückstand, Hardee Dritter mit 204 P Abstand. Es folgten Pogorelow – 230 P – und der Kubaner Yordanis García – 250 P. Šebrle war Zehnter mit 312 Punkten Rückstand auf Clay.

Im Hochsprung gab es vier Athleten, die als beste Zehnkämpfer 2,11 m sprangen. Dies waren Šebrle, Krautschanka, der Este Mikk Pahapill und der Russe Alexej Syssojew. Pogorelow gelangen 2,08 m, während Clay bei 1,99 m am Ende war. Aber auch Kasjanow hatte nur 1,96 m übersprungen und damit nichts gutmachen können. So war Clay mit 3656 P weiter klarer Spitzenreiter. Pogorelow hatte sich bei einem Rückstand von 146 P auf Platz zwei verbessert, Hardee war drei Punkte dahinter wieder Dritter vor Krautschanka, der weitere siebzehn Punkte zurücklag. Kasjanow 172 P hinter Clay jetzt Fünfter. Šebrle war Sechster, sein Rückstand auf Clay betrug 180 P. Hinter ihm folgten Drosdow, Schrader und der Kubaner Leonel Suárez als Neunter.

Im 400-Meter-Lauf, der abschließenden Disziplin des ersten Tages, war der Brite Daniel Awde, der bisher unter seinem Niveau geblieben war, mit 47,16 s der Schnellste. Es folgten Krautschanka – 47,30 s, Kasjanow – 47,70 s, Hardee – 47,75 s und Suárez – 47,91 s. Clay erzielte 48,92 s. Šebrle blieb mit 49,54 s deutlich unter seinen Möglichkeiten. Nach fünf Disziplinen führte Clay mit guten 4521 Punkten. Aber es war wieder etwas enger geworden. Krautschanka war Zweiter und hatte seinen Rückstand auf 88 P verkürzt. Fünf weitere Punkte dahinter folgte Hardee vor Kasjanow und Šebrle Der am zweiten Tag besonders starke Suárez war Sechster mit einem Rückstand von 203 P auf Clay. Auf Rang sieben lag Pogorelow vor Schrader. Addy und Smith.

Am zweiten Tag unterboten über 110 Meter Hürden García mit 13,90 s und Clay mit 13,93 s die 14-Sekunden-Marke. Ihnen am nächsten kamen mit 14,06 s der Este Andres Raja, Smith – 14,08 s – und Suárez – 14,15 s. Šebrle erzielte für ihn eigentlich indiskutable14,71 s und war damit jetzt chancenlos im Kampf um die Medaillen. Clay, der nun 5505 Punkte auf seinem Konto hatte, baute seine Führung damit auf 124 Punkte vor Krautschanka aus. Die Reihenfolge dahinter hatte sich kaum verändert. Hardee war Dritter mit 128 Punkten, Kasjanow Vierter mit 170 Punkten Rückstand auf Clay. Schon mehr als zweihundert Punkte Abstand auf den Spitzenreiter hatte Suárez, der sich auf Rang fünf verbesserte. Dahinter folgten Pogorelow, Šebrle, García und Smith.

Im Diskuswurf baute Clay seine Führung weiter aus. Ihm gelangen 53,79 m, womit er hier die größte Weite erzielte. Auch Smith, Sepehrzad und Pogorelow übertrafen die 50-Meter-Marke. Kasjanow lag mit 48,39 m nicht weit zurück, während Suárez, Krautschanka und Hardee mit ihren Weiten klar unter 45 m blieben, In der Zwischenwertung sah es nun sehr gut aus für Clay, der 6455 Punkte erreicht hatte. Kasjanow, der den zweiten Platz zurückerobert hatte, lag bereits 283 P hinter dem US-Amerikaner. Es folgten Krautschanka – 216 P zurück, Hardee – 241 P, Smith – 385 P, Pogorelow – 386 P – und Suárez – 443 P zurück.

Der beste Stabhochspringer war mit 5,20 m der Deutsche André Niklaus. Weitere fünf Athleten übertrafen die 5-Meter-Marke: Drosdow sprang 5,10 P, Clay, Krautschanka, Pogorelow und der Franzose Romain Barras verbuchten jeweils 5,00 m auf ihrem Konto. Hardee stieg bei 4,70 m ein, hatte jedoch drei Fehlversuche und blieb damit ohne Höhe. Er stieg nach dieser Übung aus dem Wettkampf aus. An der Spitze lag mit 7365 Punkten weiter Clay, der hier bereits mehr als dreihundert Punkte Vorsprung hatte. Mit seinem guten Stabhochsprung-Resultat holte Krautschanke den zweiten Platz zurück. Pogorelow lag als Dritter siebzig Punkte hinter ihm. Kasjanow, Smith und Suárez folgten. Der Kubaner hatte einen Rückstand von 147 P auf den Bronzeplatz. Aber als glänzender Speerwerfer war die Lage für ihn noch nicht aussichtslos.

Drei Athleten warfen den Speer weiter als siebzig Meter: Suárez – 73,98 m. der Belgier Eugene Martineau – 71,44 m – und Clay – 70,97 m. Von den Spitzenathleten kam Pogorelow diesen dreien mit seinen 64,01 m noch am nächsten, während Krautschanka, Kasjanow und Smith weit zurücklagen. Nach der vorletzten Übung hatte Clay mit 8269 Punkten seine Führung auf 499 P ausgebaut. Krautschanka war Zweiter mit 27 P Vorsprung auf die gemeinsam drittplatzierten Pogorelow und Suárez. Nochmals mehr als 150 P dahinter folgten Šebrle und Barras. In der letzten Disziplin war Clay außer bei einem Sturz oder einer Verletzung nicht mehr einzuholen. Der Kampf um Silber und Bronze dagegen war völlig offen. Die Entscheidung um die beiden verbleibenden Medaillen musste fallen zwischen Krautschanka, Pogorelow und Suárez, die im zweiten und letzten Lauf direkt aufeinandertrafen.

Schnellster 1500-Meter-Läufer im Feld überhaupt war Schrader mit 4:26,77 min in Lauf eins. Im zweiten Rennen siegte Krautschanka in 4:27,47 min vor Kasjanow in 4:28,94 min und Suárez in 4:29,17 min. Pogorelow und Clay landeten mit Zeiten von mehr als fünf Minuten auf den beiden letzten Rängen dieses Laufs. Damit war die Entscheidung gefallen. Mit 8791 Punkten wurde Bryan Clay Olympiasieger. Andrej Krautschanka errang 240 Punkte hinter ihm Silber, Leonel Suárez wurde mit weiteren 24 Punkten Rückstand Bronzemedaillengewinner und stellte mit seinen 8527 Punkten einen neuen kubanischen Rekord auf. Platz vier belegte Alexandr Pogorelow vor Romain Barras. Roman Šebrle musste diesmal mit Rang sechs zufrieden sein. Oleksij Kasjanow wurde Siebter vor André Niklaus.

Bryan Clay errang die bereits zwölfte Goldmedaille für die Vereinigten Staaten im Zehnkampf.

Der Weißrusse Andrej Krautschanka und der Kubaner Leonel Suárez errangen die jeweils ersten Medaillen für ihre Verbände in dieser Disziplin.

EndergebnisBearbeiten

Platz Name Nation Punkte Anmerkung
1 Bryan Clay Vereinigte Staaten  USA 8791
2 Andrej Krautschanka Weissrussland  Weißrussland 8551
3 Leonel Suárez Kuba  Kuba 8527 NR
4 Alexandr Pogorelow Russland  Russland 8328
5 Romain Barras Frankreich  Frankreich 8253
6 Roman Šebrle Tschechien  Tschechien 8241
7 Oleksij Kasjanow Ukraine  Ukraine 8238
8 André Niklaus Deutschland  Deutschland 8220
9 Maurice Smith Jamaika  Jamaika 8205
10 Michael Schrader Deutschland  Deutschland 8194
11 Mikk Pahapill Estland  Estland 8178
12 Alexei Drosdow Russland  Russland 8154
13 Andres Raja Estland  Estland 8118
14 Eugene Martineau Niederlande  Niederlande 8055
15 Yordanis García Kuba  Kuba 7992
16 Mikalai Shubianok Weissrussland  Weißrussland 7906
17 Aljaksandr Parchomenka Weissrussland  Weißrussland 7838
18 Qi Haifeng China Volksrepublik  Volksrepublik China 7835
19 Massimo Bertocchi Kanada  Kanada 7714
20 Jangy Addy Liberia  Liberia 7665
21 Daniel Awde Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 7516
22 Hadi Sepehrzad Iran  Iran 7483
23 Damjan Sitar Slowenien  Slowenien 7336
24 Slaven Dizdarević Slowakei  Slowakei 7021
25 David Gómez Spanien  Spanien 6876
26 Mikko Halvari Finnland  Finnland 6486

WeblinksBearbeiten

VideosBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Campeonato CAC de Atletismo 2008 auf athlecac.org, abgerufen am 18. Juni 2018
  2. Campeonato Sudamericano de Atletismo 2007 auf athlecac.org, abgerufen am 18. Juni 2018
  3. 17th Asian Athletics Championship 2007 auf athleticsasia.org (PDF, 417 KB), abgerufen am 18. Juni 2018
  4. Oceania Area Championships - 25/06/2008 to 28/06/2008 auf athletics-oceania.com (PDF, 130 KB), abgerufen am 18. Juni 2018
  5. IAAF Weltrekorde, Zehnkampf Männer, abgerufen am 18. Juni 2018