Olympische Sommerspiele 1904/Leichtathletik – Zehnkampf (Männer)

Erstmals wurde bei Olympischen Spielen ein leichtathletischer Mehrkampf der Männer ausgetragen. Zum heutigen Zehnkampf gab es gravierende Unterschiede. Die Teilnehmer mussten alle zehn Disziplinen an einem Tag absolvieren. Immerhin sieben Teilwettbewerbe entsprechen in etwa dem heutigen Programm: 100-Yards-Lauf (heute 100 Meter), Kugelstoßen, Hochsprung, Stabhochsprung, 120-Yards-Hürdenlauf (heute 110 Meter), Weitsprung, Meilenlauf (heute 1500 Meter). Anstelle von 400-Meter-Lauf, Speer- und Diskuswurf standen 1904 Hammer- und Gewichtwurf sowie ein Gehen über 880 Yards auf dem Programm. Die Punktetabelle orientierte sich an den seinerzeitigen Weltbestleistungen, für die jeweils 1000 Punkte vorgesehen waren. Auf den kurzen Laufstrecken wurde nur die Siegerzeit gestoppt, die Zeiten der übrigen Läufer wurden aus den geschätzten Rückständen hochgerechnet.

Olympische Ringe
Francis Field 1904.jpg
Sportart Leichtathletik
Disziplin Zehnkampf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 7 Athleten aus 2 Ländern
Wettkampfort Francis Field
Wettkampfphase 4. Juli 1904
Medaillengewinner
Goldmedaille Tom Kiely (Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR)
Silbermedaille Adam Gunn (Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA)
Bronzemedaille Truxtun Hare (Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA)

Olympiasieger wurde der für Großbritannien startende Ire Tom Kiely. Die weiteren Medaillen gewannen zwei Sportler aus den Vereinigten Staaten. Silber ging an Adam Gunn, Bronze an Truxtun Hare.

RekordeBearbeiten

Die damals bestehenden Weltrekorde waren noch inoffiziell. Ob es einen inoffiziellen Rekord gab und welchen Wert er eventuell hatte, ist nicht bekannt.

Ein olympischer Rekord existierte nicht, da dieser Wettbewerb vor den Spielen in St. Louis nicht olympisch war.

Folgende Rekorde wurden in dieser Disziplinen bei den Olympischen Spielen 1904 gebrochen oder eingestellt:

OR 6036 Punkte Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien Tom Kiely

ErgebnisseBearbeiten

100-Yards-LaufBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 9,8 s zu laufen gewesen.

1. Lauf
Platz Name Land Zeit (s) Punkte
1 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 10,8 790
2 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 769
3 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 713
2. Lauf
Platz Name Land Zeit (s) Punkte
1 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 11,0 748
2 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 720
3 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 720
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA DNF 0

Max Emmerich schied im 100-y-Lauf aus und trat zu den weiteren Disziplinen
des Zehnkampfes nicht an.

Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
1 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 790
2 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 769
3 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 748
4 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 720
John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA
6 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 713
DNF Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

KugelstoßenBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 14,33 m erforderlich gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Weite (m) Punkte
1 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 12,21 668
2 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 12,09 648
3 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 10,82 448
4 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 10,54 404
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 10,26 360
6 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 10,01 320
Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
1 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 1438
2 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 1388
3 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 1161
4 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 1124
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 1108
6 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 1089
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

HochsprungBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 1,938 m erforderlich gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Höhe (m) Punkte
1 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 1,68 672
2 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 1,65 640
3 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 1,62 608
4 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA
5 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 1,52 480
6 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 1,52 480
Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
1 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 2028
2 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 1918
3 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 1761
4 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 1732
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 1716
6 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 1641
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

880-Yards-GehenBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 3:02,4 min erforderlich gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Zeit (Minuten) Punkte
1 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 3:59,0 717
2 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 3:59,0 717
3 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 4:11,0 657
4 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 4:13,0 647
5 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 4:20,0 612
6 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 4:49,0 467
Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
1 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 2675
2 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 2530
3 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 2478
4 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 2373
5 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 2358
6 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 2199
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

HammerwurfBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 44,239 m zu werfen gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Weite (m) Punkte
1 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 36,76 706
2 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 36,28 687
3 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 31,40 495
4 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 29,11 405
5 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 27,51 342
ogV John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 0

John Grieb blieb ohne gültige Weite und erhielt keine Punkte. Zu den verbleibenden Disziplinen trat er nicht mehr an.

Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
1 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 3217
2 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 3170
3 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 3064
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 2820
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 2778
6 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 2199
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

StabhochsprungBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 3,589 m zu überspringen gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Höhe (m) Punkte
1 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 2,97 616
2 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 2,89 568
3 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 2,74 472
4 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 2,44 280
ogV Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 0

Clark blieb ohne gültigen Versuch und erhielt keine Punkte.
Zu den verbleibenden Disziplinen trat er nicht mehr an.

Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
1 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 3786
2 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 3536
3 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 3497
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 3388
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 2778
6 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 2199
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

120-Yards-HürdenlaufBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 15,6 s zu erreichen gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Zeit (s) Punkte
1 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 17,8 670
2 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 655
3 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 600
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 590
Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 4441
2 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 4206
3 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 4097
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 3978
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 2778
6 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 2199
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

GewichtwurfBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 10,924 m zu werfen gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Weite (m) Punkte
1 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 8,91 684
2 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 7,59 475
3 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 7,22 418
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 5,98 222
Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
1 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 4890
2 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 4859
3 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 4572
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 4200
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 2778
6 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 2199
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

WeitsprungBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 7,175 m zu erreichen gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Weite (m) Punkte
1 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 6,07 652
2 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 5,94 612
3 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 5,53 484
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien
Zwischenstand
Platz Name Land Punkte
1 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 5502
2 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 5343
3 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 5224
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 4684
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 2778
6 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 2199
Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

1 MeileBearbeiten

Für 1000 Punkte wären 4:17,8 Minuten zu erreichen gewesen.

Ergebnis
Platz Name Land Zeit (Minuten) Punkte
1 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 5:40,0 589
2 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien
3 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 5:45,0 564
4 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 5:51,0 534
Endstand
Platz Name Land Punkte
1 Tom Kiely Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 6036 OR
2 Adam Gunn Vereinigte Staaten 45  USA 5907
3 Truxtun Hare Vereinigte Staaten 45  USA 5813
4 John Holloway Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 5273
5 Ellery Clark Vereinigte Staaten 45  USA 2778
6 John Grieb Vereinigte Staaten 45  USA 2199
DNF Max Emmerich Vereinigte Staaten 45  USA 0

Für diesen Wettkampf erwarteten die Fachleute einen Dreikampf zwischen dem irischen Meister Tom Kiely, dem zweifachen US-Meister Ellery Clark – Olympiasieger im Hoch- und Weitsprung von 1896 – und dem US-Amerikaner Adam Gunn. Doch Clark war krank, konnte nicht mithalten und gab den Wettbewerb nach der sechsten Disziplin, dem Stabhochsprung, auf. Dort war er ohne gültigen Versuch und damit ohne Punkte geblieben. Tom Kiely lag nach vier Disziplinen an fünfter Position, brachte sich dann durch seine Stärken in den Wurfdisziplinen und im Hürdenlauf an die Spitze und gewann die Goldmedaille vor dem Mitfavoriten Adam Gunn. Truxtun Hare, Olympiazweiter im Hammerwurf von 1900, errang Bronze vor dem Briten John Holloway.[1]

Tom Kiely war auf eigene Rechnung angereist und lehnte mehrere Angebote zur Kostenübernahme durch seinen Verband sowie US-amerikanische Universitäten ab. In Irland wollte man ihm einen großen Empfang bereiten, doch Kiely kam ohne Aufhebens ohne Kenntnis seiner Landsleute in seine Heimat zurück.[2] Er war neben dem kanadischen Hammerwurf-Sieger der einzige Goldmedaillengewinner der Leichtathletikwettkämpfe von St. Louis, der nicht aus den Vereinigten Staaten kam.

Der Zehnkampf nimmt wie auch der Dreikampf eine Sonderstellung ein bezüglich des Austragungsdatums. Alle Wettbewerbe der Leichtathletik fanden von Ende August bis Anfang September 1904 statt. Die beiden Mehrkämpfe dagegen wurden bereits Anfang Juli ausgetragen.

Bei zur Megede und auf der IOC-Seite sind für Ellery Clark 700 Punkte weniger aufgeführt, womit er dort Rang sechs hinter John Grieb einnimmt. Allerdings erscheint diese Angabe aufgrund der exakt gelisteten Leistungen für Clark bei SportsReference und der Übereinstimmung von Platz und Punktzahl bei Kluge eher unwahrscheinlich. Der hier genannte Max Emmerich taucht bei zur Megede nicht auf.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sports-Reference, Athletics at the 1904 St. Louis Summer Games: Men’s All-Around Championship, englisch, abgerufen am 5. August 2018
  2. Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 59