Judo-Europameisterschaften der Männer 1981

Die Judo-Europameisterschaften der Männer wurden 1981 zum 30. Mal ausgetragen und fanden vom 14. bis 17. Mai im ungarischen Debrecen statt. Bei den Meisterschaften gab es durchweg neue Titelträger.

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 60 kg)
Polen Andrzej Dziemianiuk Rumänien 1965 Ferenc Szabó Tschechoslowakei Pavel Petřikov
Frankreich Eric Maurel
Halbleichtgewicht
(bis 65 kg)
Rumänien 1965 Constantin Niculae Frankreich Thierry Rey Spanien 1977 Sergio Cardell
Osterreich Josef Reiter
Leichtgewicht
(bis 71 kg)
Deutschland Demokratische Republik 1949 Karl-Heinz Lehmann Ungarn 1957 Sándor Nagysolymosi Bulgarien 1971 Iliyan Nedkov
Rumänien 1965 Simion Toplicean
Halbmittelgewicht
(bis 78 kg)
Bulgarien 1971 Georgi Petrow Tschechoslowakei Roman Novotny Sowjetunion Shota Khabareli
Polen Andrzej Sadej
Mittelgewicht
(bis 86 kg)
Sowjetunion David Bodaveli Frankreich Bernard Tchoullouyan Ungarn 1957 János Gyáni
Deutschland BR Wolfgang Frank
Halbschwergewicht
(bis 95 kg)
Frankreich Roger Vachon Sowjetunion Tengiz Khubuluri Belgien Robert Van de Walle
Deutschland Demokratische Republik 1949 Ulf Rettig
Schwergewicht
(über 95 kg)
Sowjetunion Grigori Weritschew Bulgarien 1971 Dimitar Saprjanow Frankreich Laurent Del Colombo
Deutschland BR Alexander von der Groeben
Offene Klasse Polen Wojciech Reszko Niederlande Willy Wilhelm Ungarn 1957 András Ozsvár
Deutschland BR Arthur Schnabel

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion  Sowjetunion 2 1 1 4
2 Polen  Polen 2 1 3
3 Frankreich  Frankreich 1 2 2 5
4 Rumänien 1965  Rumänien 1 1 1 3
Bulgarien 1971  Bulgarien 1 1 1 3
6 Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik 1 1 2
7 Ungarn 1957  Ungarn 1 2 3
8 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 1 1 2
9 Niederlande  Niederlande 1 1
10 Deutschland BR  BR Deutschland 3 3
11 Spanien 1977  Spanien 1 1
Osterreich  Österreich 1 1
Belgien  Belgien 1 1
Total 8 8 16 32

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten