Judo-Europameisterschaften 1996

Die Judo-Europameisterschaften 1996 fanden vom 16. bis zum 19. Mai in Den Haag statt. Es waren die ersten Judo-Europameisterschaften in den Niederlanden seit 1972 (Männer in Voorburg), beziehungsweise 1979 (Frauen in Kerkrade). Das Gastgeberland hatte schon im Vorjahr den Medaillenspiegel angeführt, vor heimischem Publikum stellten die Niederlande nun fünf Titelträger.

Paweł Nastula und Ulla Werbrouck im Halbschwergewicht sowie Yolanda Soler im Superleichtgewicht konnten ihren dritten Titel in Folge gewinnen. Angelique Seriese gewann ihren fünften Titel in Folge, allerdings wechselte sie zwischen dem Schwergewicht und der offenen Klasse.

ErgebnisseBearbeiten

MännerBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 60 kg)
Georgien 1990  Giorgi Wasagaschwili Vereinigtes Konigreich  Nigel Donohue Italien  Girolamo Giovinazzo
Frankreich  Franck Chambilly
Halbleichtgewicht
(bis 65 kg)
Georgien 1990  Georgi Rewasischwili Vereinigtes Konigreich  Julian Davies Deutschland  Peter Schlatter
Frankreich  Larbi Benboudaoud
Leichtgewicht
(bis 71 kg)
Vereinigtes Konigreich  Danny Kingston Osterreich  Thomas Schleicher Ukraine  Ilja Tschimtschiuri
Frankreich  Christophe Gagliano
Halbmittelgewicht
(bis 78 kg)
Frankreich  Djamel Bouras Moldau Republik  Oleg Kretsul Russland  Konstantin Sawtschischkin
Osterreich  Patrick Reiter
Mittelgewicht
(bis 86 kg)
Niederlande  Mark Huizinga Russland  Oleg Malzew Osterreich  Sergei Klischin
Vereinigtes Konigreich  Ryan Birch
Halbschwergewicht
(bis 95 kg)
Polen  Paweł Nastula Portugal  Pedro Soares Russland  Dmitri Sergejew
Frankreich  Ghislain Lemaire
Schwergewicht
(über 95 kg)
Georgien 1990  Dawit Chachaleischwili Russland  Sergei Kossorotow Polen  Rafał Kubacki
Turkei  Selim Tataroğlu
Offene Klasse Estland  Indrek Pertelson Turkei  Selim Tataroğlu Belgien  Harry Van Barneveld
Georgien 1990  Ramas Schoschiswili

FrauenBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 48 kg)
Spanien  Yolanda Soler Deutschland  Jana Perlberg Rumänien  Laura Moise-Moricz
Italien  Giovanna Tortora
Halbleichtgewicht
(bis 52 kg)
Vereinigtes Konigreich  Sharon Rendle Italien  Alessandra Giungi Belgien  Nicole Flagothier
Frankreich  Marie-Claire Restoux
Leichtgewicht
(bis 56 kg)
Niederlande  Jessica Gal Ungarn  Maria Pekli Frankreich  Magali Baton
Spanien  Isabel Fernández
Halbmittelgewicht
(bis 61 kg)
Belgien  Gella Vandecaveye Frankreich  Catherine Fleury-Vachon Niederlande  Jenny Gal
Vereinigtes Konigreich  Diane Bell
Mittelgewicht
(bis 66 kg)
Niederlande  Claudia Zwiers Italien  Emanuela Pierantozzi Tschechien  Helena Štusáková
Deutschland  Anja von Rekowski
Halbschwergewicht
(bis 72 kg)
Belgien  Ulla Werbrouck Niederlande  Karin Kienhuis Deutschland  Hannah Ertel
Frankreich  Estha Essombe
Schwergewicht
(über 72 kg)
Niederlande  Angelique Seriese Deutschland  Johanna Hagn Russland  Swetlana Gundarenko
Vereinigtes Konigreich  Michelle Rogers
Offene Klasse Niederlande  Monique van der Lee Italien  Donata Burgatta Russland  Irina Rodina
Rumänien  Simona Richter

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Niederlande  Niederlande 5 1 1 7
2 Georgien 1990  Georgien 3 1 4
3 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2 2 3 7
4 Belgien  Belgien 2 2 4
5 Frankreich  Frankreich 1 1 7 9
6 Polen  Polen 1 1 2
Spanien  Spanien 1 1 2
8 Estland  Estland 1 1
9 Italien  Italien 3 2 5
10 Russland  Russland 2 4 6
11 Deutschland  Deutschland 2 3 5
12 Osterreich  Österreich 1 2 3
13 Turkei  Türkei 1 1 2
14 Moldau Republik  Moldau 1 1
Portugal  Portugal 1 1
Ungarn  Ungarn 1 1
17 Rumänien  Rumänien - 2 2
18 Tschechien  Tschechien - 1 1
Ukraine  Ukraine - 1 1
Total 16 16 32 64

WeblinksBearbeiten