Judo-Europameisterschaften 1998

Die Judo-Europameisterschaften 1998 fanden vom 14. bis zum 17. Mai in Oviedo statt. Es waren die ersten Judo-Europameisterschaften im Spanien seit 1988 in Pamplona. Das Gastgeberland führte den Medaillenspiegel an und stellte zwei Titelträger, im Jahr zuvor hatte Belgien als Gastgeberland sechs Titelträger gestellt.

1998 waren die Gewichtsklassen im Vergleich zum Vorjahr geändert worden. Während die Obergrenzen im Superleichtgewicht gleich geblieben waren, war die Obergrenze im Halbschwergewicht bei den Männern um fünf Kilogramm und bei den Frauen um sechs Kilogramm angehoben worden.

Ulla Werbrouck hatte zuletzt vier Titel im Halbschwergewicht in Folge gewonnen, nach der Änderung der Gewichtsklassen siegte sie diesmal im Mittelgewicht. Hingegen gewannen Mark Huizinga im Mittelgewicht und Gella Vandecaveye im Halbmittelgewicht ihren dritten Titel in Folge. Selim Tataroğlu hatte im Vorjahr im Schwergewicht gewonnen, 1998 siegte er der offenen Klasse.

ErgebnisseBearbeiten

MännerBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 60 kg)
Georgien 1990  Nestor Chergiani Ukraine  Ruslan Mirsalijew Spanien  Óscar Peñas García
Belarus  Rashad Mamedou
Halbleichtgewicht
(bis 66 kg)
Frankreich  Larbi Benboudaoud Russland  Islam Mazijew Niederlande  Patrick van Kalken
Georgien 1990  Georgi Rewasischwili
Leichtgewicht
(bis 73 kg)
Italien  Giuseppe Maddaloni Moldau Republik  Andrei Golban Ukraine  Ilja Tschimtschiuri
Polen  Rafał Kozielewski
Halbmittelgewicht
(bis 81 kg)
Ungarn  Bertalan Hajtós Aserbaidschan  Mehman Assisow Deutschland  Dirk Radszat
Turkei  Irakli Uznadze
Mittelgewicht
(bis 90 kg)
Niederlande  Mark Huizinga Deutschland  Marko Spittka Russland  Dmitri Morosow
Frankreich  Vincenzo Carabetta
Halbschwergewicht
(bis 100 kg)
Deutschland  Daniel Gürschner Rumänien  Radu Ivan Russland  Juri Stjopkin
Niederlande  Ben Sonnemans
Schwergewicht
(über 100 kg)
Russland  Tamerlan Tmenow Polen  Rafał Kubacki Turkei  Selim Tataroğlu
Ungarn  Imre Csősz
Offene Klasse Turkei  Selim Tataroğlu Belgien  Harry Van Barneveld Niederlande  Dennis van der Geest
Estland  Indrek Pertelson

FrauenBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 48 kg)
Frankreich  Sarah Nichilo Russland  Tatjana Kuwschinowa Polen  Jolanta Wojnarowicz
Spanien  Yolanda Soler
Halbleichtgewicht
(bis 52 kg)
Deutschland  Raffaella Imbriani Vereinigtes Konigreich  Georgina Singleton Schweiz  Isabelle Schmutz
Frankreich  Marie-Claire Restoux
Leichtgewicht
(bis 57 kg)
Spanien  Isabel Fernández Vereinigtes Konigreich  Deborah Allan Frankreich  Magali Baton
Niederlande  Deborah Gravenstijn
Halbmittelgewicht
(bis 63 kg)
Belgien  Gella Vandecaveye Spanien  Sara Álvarez Niederlande  Nancy van Stokkum
Tschechien  Radka Štusáková
Mittelgewicht
(bis 70 kg)
Belgien  Ulla Werbrouck Niederlande  Karin Kienhuis Italien  Ylenia Scapin
Vereinigtes Konigreich  Kate Howey
Halbschwergewicht
(bis 78 kg)
Spanien  Esther San Miguel Frankreich  Céline Lebrun Deutschland  Uta Kühnen
Vereinigtes Konigreich  Chloe Cowen
Schwergewicht
(über 78 kg)
Vereinigtes Konigreich  Karina Bryant Spanien  Raquel Barrientos Frankreich  Christine Cicot
Deutschland  Sandra Köppen
Offene Klasse Niederlande  Françoise Harteveld Polen  Beata Maksymow Russland  Irina Rodina
Deutschland  Katja Gerber

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Spanien  Spanien 2 2 2 6
2 Niederlande  Niederlande 2 1 5 8
3 Deutschland  Deutschland 2 1 4 7
Frankreich  Frankreich 2 1 4 7
5 Belgien  Belgien 2 1 3
6 Russland  Russland 1 2 3 6
7 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1 2 2 5
8 Turkei  Türkei 1 2 3
9 Georgien 1990  Georgien 1 1 2
Italien  Italien 1 1 2
Ungarn  Ungarn 1 1 2
12 Polen  Polen 2 2 4
13 Ukraine  Ukraine 1 1 2
14 Aserbaidschan  Aserbaidschan 1 1
Moldau Republik  Moldau 1 1
Rumänien  Rumänien 1 1
17 Belarus  Belarus - 1 1
Estland  Estland - 1 1
Schweiz  Schweiz - 1 1
Tschechien  Tschechien - 1 1
Total 16 16 32 64

WeblinksBearbeiten