Judo-Europameisterschaften 2003

Sportveranstaltung 2003

Die Judo-Europameisterschaften 2003 fanden vom 16. bis zum 18. Mai in Düsseldorf statt. Es waren die ersten Judo-Europameisterschaften in Deutschland seit 1990 in Frankfurt. Die Judoka aus dem Gastgeberland gewannen sechs Medaillen und belegten den fünften Platz im Medaillenspiegel.

Tamerlan Tmenow gewann im Schwergewicht seinen dritten Titel in Folge, Walentyn Hrekow im Mittelgewicht seinen zweiten.

ErgebnisseBearbeiten

MännerBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 60 kg)
Georgien 1990  Nestor Chergiani Vereinigtes Konigreich  Craig Fallon Osterreich  Ludwig Paischer
Armenien  Armen Nasarjan
Halbleichtgewicht
(bis 66 kg)
Frankreich  Benjamin Darbelet Georgien 1990  Dawit Margoschwili Turkei  Hüseyin Özkan
Bulgarien  Georgi Georgiew
Leichtgewicht
(bis 73 kg)
Ukraine  Hennadij Bilodid Spanien  Kiyoshi Uematsu Polen  Krzysztof Wiłkomirski
Weissrussland  Anatol Larukou
Halbmittelgewicht
(bis 81 kg)
Schweiz  Sergei Aschwanden Portugal  Nuno Delgado Deutschland  Florian Wanner
Estland  Aleksei Budõlin
Mittelgewicht
(bis 90 kg)
Ukraine  Walentyn Hrekow Russland  Chassanbi Taow Niederlande  Mark Huizinga
Turkei  Özgür Yılmaz
Halbschwergewicht
(bis 100 kg)
Israel  Ariel Zeevi Niederlande  Elco van der Geest Ungarn  Antal Kovács
Weissrussland  Ihar Makarau
Schwergewicht
(über 100 kg)
Russland  Tamerlan Tmenow Spanien  Aythami Ruano Weissrussland  Juri Rybak
Italien  Paolo Bianchessi
Offene Klasse Russland  Alexander Michailin Niederlande  Dennis van der Geest Deutschland  Andreas Tölzer
Georgien 1990  Ramaz Tschotschischwili

FrauenBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 48 kg)
Russland  Ljubow Bruletowa Italien  Giuseppina Macri Weissrussland  Tatjana Moskwina
Belgien  Ann Simons
Halbleichtgewicht
(bis 52 kg)
Frankreich  Annabelle Euranie Slowenien  Petra Nareks Polen  Barbara Bukowska
Vereinigtes Konigreich  Georgina Singleton
Leichtgewicht
(bis 57 kg)
Spanien  Isabel Fernández Schweiz  Lena Göldi Osterreich  Sabrina Filzmoser
Vereinigtes Konigreich  Sophie Cox
Halbmittelgewicht
(bis 63 kg)
Spanien  Sara Álvarez Belgien  Gella Vandecaveye Osterreich  Claudia Heill
Italien  Ylenia Scapin
Mittelgewicht
(bis 70 kg)
Slowenien  Rasa Sraka Deutschland  Heide Wollert Belgien  Catherine Jacques
Osterreich  Silvia Schlagnitweit
Halbschwergewicht
(bis 78 kg)
Italien  Lucia Morico Spanien  Raquel Prieto Deutschland  Jenny Karl
Frankreich  Céline Lebrun
Schwergewicht
(über 78 kg)
Vereinigtes Konigreich  Karina Bryant Russland  Tea Dongusaschwili Deutschland  Sandra Köppen
Belgien  Marie Elisabeth Veys
Offene Klasse Deutschland  Katrin Beinroth Russland  Irina Rodina Bulgarien  Zwetana Bosilowa
Slowenien  Lucija Polavder

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Russland  Russland 3 3 6
2 Spanien  Spanien 2 3 5
3 Frankreich  Frankreich 2 1 3
4 Ukraine  Ukraine 2 2
5 Deutschland  Deutschland 1 1 4 6
6 Italien  Italien 1 1 2 4
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1 1 2 4
8 Georgien 1990  Georgien 1 1 1 3
Slowenien  Slowenien 1 1 1 3
10 Schweiz  Schweiz 1 1 2
11 Israel  Israel 1 1
12 Niederlande  Niederlande 2 1 3
13 Belgien  Belgien 1 3 4
14 Portugal  Portugal 1 1
15 Osterreich  Österreich 4 4
Weissrussland  Weißrussland 4 4
17 Bulgarien  Bulgarien 2 2
Polen  Polen - 2 2
Turkei  Türkei - 2 2
20 Armenien  Armenien - 1 1
Estland  Estland - 1 1
Ungarn  Ungarn - 1 1
Gesamt 16 16 32 64

WeblinksBearbeiten