Judo-Europameisterschaften der Männer 1986

Die Judo-Europameisterschaften 1986 der Männer fanden vom 8. bis zum 11. Mai in Belgrad statt.

Es war die einzige Austragung von Judo-Europameisterschaften in Jugoslawien. Vor heimischem Publikum gewannen die jugoslawischen Judoka keine Medaille. Bestplatzierter Jugoslawe war Dragan Kusmuk als Fünfter in der offenen Klasse.

Im Halbschwergewicht konnte der Belgier Robert Van De Walle seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

ErgebnisseBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 60 kg)
Ungarn 1957  József Csák Deutschland Bundesrepublik  Peter Jupke Sowjetunion  Chasret Tlezeri
Frankreich  Patrick Roux
Halbleichtgewicht
(bis 65 kg)
Sowjetunion  Juri Sokolow Deutschland Bundesrepublik  Joachim Brenner Polen  Janusz Pawlowski
Frankreich  Marc Alexandre
Leichtgewicht
(bis 71 kg)
Ungarn 1957  Bertalan Hajtós Vereinigtes Konigreich  Kerrith Brown Italien  Ezio Gamba
Polen  Wiesław Błach
Halbmittelgewicht
(bis 78 kg)
Deutschland Bundesrepublik  Frank Wieneke Frankreich  Marcel Pietri Deutschland Demokratische Republik 1949  Ramon Pink
Polen  Waldemar Legien
Mittelgewicht
(bis 86 kg)
Osterreich  Peter Seisenbacher Niederlande  Ben Spijkers Ungarn 1957  János Gyáni
Frankreich  Fabien Canu
Halbschwergewicht
(bis 95 kg)
Belgien  Robert Van de Walle Frankreich  Roger Vachon Tschechoslowakei  Jiří Sosna
Polen  Jerzy Kolanowski
Schwergewicht
(über 95 kg)
Niederlande  Willy Wilhelm Deutschland Demokratische Republik 1949  Henry Stöhr Schweiz  Clemens Jehle
Sowjetunion  Grigori Weritschew
Offene Klasse Deutschland Demokratische Republik 1949  Henry Stöhr Osterreich  Peter Seisenbacher Frankreich  Roger Vachon[1]
Sowjetunion  Grigori Weritschew

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Ungarn 1957  Ungarn 2 - 1 3
2 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 1 2 - 3
3 Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik 1 1 1 3
4 Osterreich  Österreich 1 1 - 2
Niederlande  Niederlande 1 1 - 2
6 Sowjetunion  Sowjetunion 1 - 3 4
7 Belgien  Belgien 1 - - 1
8 Frankreich  Frankreich 2 4 6
9 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1 - 1
10 Polen  Polen - - 4 4
11 Italien  Italien - - 1 1
Schweiz  Schweiz - - 1 1
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei - - 1 1
Total 8 8 16 32

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Laut judoinside.com gewann Roger Vachon Bronze in der Offenen Klasse, laut sport-komplett.de war es sein Bruder Christian Vachon.