Saint-Cyprien (Dordogne)

Gemeinde im Département Dordogne, Frankreich

Die Gemeinde Saint-Cyprien mit 1561 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) liegt auf einem Hang am rechten Ufer der Dordogne im Département Dordogne des französischen Périgord. Ursprung war eine Abtei, errichtet über dem Grab eines Eremiten namens Cyprien, der sich um 620 in die Höhlen von Fages oberhalb des heutigen Ortes zurückgezogen hatte.

Saint-Cyprien
Wappen von Saint-Cyprien
Saint-Cyprien (Frankreich)
Saint-Cyprien
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Sarlat-la-Canéda
Kanton Vallée Dordogne (Hauptort)
Gemeindeverband Vallée de la Dordogne et Forêt Bessède
Koordinaten 44° 52′ N, 1° 3′ OKoordinaten: 44° 52′ N, 1° 3′ O
Höhe 55–240 m
Fläche 21,50 km2
Einwohner 1.561 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km2
Postleitzahl 24220
INSEE-Code

Der alte Teil von Saint-Cyprien mit seinen engen Gassen wird dominiert von der großen Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Jedoch ist nur noch der Bergfried des aktuellen Bauwerkes romanisch, alle anderen Teile wurden später im gotischen Stil umgebaut. Das Kirchenschiff wird von einem Kreuzrippengewölbe überspannt. Die Einrichtung aus dem 17. Jahrhundert umfasst mehrere Retabel, die Kanzel, das Chorgestühl, die Orgelempore und eine schmiedeeiserne Balustrade. Das Kirchenbauwerk ist als Monument historique eingestuft.

Nordöstlich des Dorfes steht das Schloss La Roque.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 1617 1649 1763 1708 1593 1522 1567 1579
Quellen: Cassini und INSEE

LiteraturBearbeiten

  • Susanne Böttcher (Hrsg.): Périgord, Dordogne, Limousin. (= Der Grüne Reiseführer.) Travel-House-Media, München 2006, ISBN 3-8342-8995-7, S. 115.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Saint-Cyprien (Dordogne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien