Hauptmenü öffnen

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt rund 60 Kilometer südöstlich von Périgueux und 40 Kilometer nordwestlich von Cahors am Südufer des Flusses Dordogne. Sie grenzt bereits an das benachbarte Département Lot in der Region Okzitanien. Nachbargemeinden sind:

Das Gemeindegebiet wird im Norden prinzipiell vom Fluss Dordogne begrenzt, nur das Gebiet rund um den Weiler Le Peyron, das am rechten Flussufer liegt, bildet eine Ausnahme von der generellen nördlichen Begrenzung. Direkt am Fluss liegt der Ortsteil Le Port mit dem Hafen, Der Gemeindehauptort liegt rund einen Kilometer vom Fluss Dordogne entfernt und wird vom Bach Marcillande durchquert, der in die Dordogne mündet und in seinem Mündungsabschnitt die Bezeichnung Germaine führt. Dieser Bach wurde im südlichen Gemeindegebiet zu einem See aufgestaut und dort ein Freizeitzentrum (Base de Loisirs du Marais) errichtet.

VerkehrsanbindungBearbeiten

Groléjac liegt an der Départementsstraße D704, die von Gourdon nach Sarlat-la-Canéda führt und dabei die Dordogne mit einer Schrägseilbrücke überspannt. In der Nachbargemeinde Domme liegt der Flugplatz Sarlat-Domme.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 484 506 541 545 580 607 649

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Groléjac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Église Saint-Léger in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Gisement préhistorique moustérien de la Gane in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)