Hauptmenü öffnen

Rouwen Hennings (* 28. August 1987 in Bad Oldesloe) ist ein deutscher Fußballspieler. Er spielt seit 2016 bei Fortuna Düsseldorf.

Rouwen Hennings
Rouwen Hennings.JPG
im Trikot des FC St. Pauli (2008)
Personalia
Geburtstag 28. August 1987
Geburtsort Bad OldesloeDeutschland
Größe 180 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
0000–2001 VfL Oldesloe
2001–2005 Hamburger SV
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2008 Hamburger SV II 51 (11)
2007–2008 → VfL Osnabrück (Leihe) 29 0(2)
2008–2012 FC St. Pauli 73 (12)
2012 → VfL Osnabrück (Leihe) 17 0(5)
2012–2015 Karlsruher SC 93 (36)
2015–2016 FC Burnley 26 0(1)
2016– Fortuna Düsseldorf 90 (28)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007–2009 Deutschland U-21 21 (13)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 27. April 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

In seiner Jugend spielte Hennings beim VfL Oldesloe; von dort wechselte er im Jahr 2001 zum Hamburger SV. Dort spielte er von 2005 bis 2007 mit der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Nord.

Im Februar 2007 bestritt er gegen die italienische U21 ein Spiel für die deutsche U-21-Nationalmannschaft.

In der Saison 2007/08 wurde er an den VfL Osnabrück ausgeliehen, für den er am ersten Spieltag sein erstes Zweitligaspiel gegen den SC Freiburg absolvierte. In der Saison 2008/09 wurde Hennings an den FC St. Pauli ausgeliehen. Zur Saison 2009/10 übernahm ihn der FC St. Pauli mit einem Zweijahresvertrag bis 2011. Nach dem Aufstieg in die Erste Liga zur Saison 2010/11 kam er am 21. August 2010 (1. Spieltag) beim 3:1-Sieg im Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg auch zu seinem Bundesligadebüt und erzielte bei der 1:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund am 25. September 2010 (6. Spieltag) seinen ersten Bundesligatreffer.[1]

Im Januar 2012 wurde er erneut an den VfL Osnabrück in die 3. Liga ausgeliehen.[2] Zur Saison 2012/13 wechselte er zum Karlsruher SC, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterzeichnete, den er im Januar 2015 um zwei weitere Jahre bis Ende Juni 2017 verlängerte.[3][4] Mit dem KSC kehrte er als Drittligameister in die 2. Bundesliga zurück. In der Saison 2014/15 wurde er mit 17 Saisontreffern Zweitligatorschützenkönig.

Mitte August 2015 wechselte er in die zweithöchste englische Spielklasse zum FC Burnley.[5][6]

Im August 2016 wechselte Hennings für zunächst ein Jahr auf Leihbasis zu Fortuna Düsseldorf.[7] Nachdem der Vertrag bei Burnley aufgelöst worden war, unterschrieb er am 7. Juli 2017 einen Vertrag bis 2020 bei der Fortuna.[8] Am Ende der Saison stieg er mit Düsseldorf in die Erste Bundesliga auf. Dort erzielte er am 26. September 2018 (5. Spieltag) bei der 1:2-Heimniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen per Elfmeter fast exakt acht Jahre nach seinem ersten Bundesligatreffer sein zweites Tor in der ersten Bundesliga.[9]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 30. September 2018.
  2. Website des VfL Osnabrück: Rouwen Hennings kommt zum VfL. (13. Januar 2012)
  3. Rouwen Hennings trägt künftig KSC-Trikot (Memento des Originals vom 9. Juni 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ksc.de, Vereinshomepage des Karlsruher SC vom 6. Juni 2012
  4. Hennings verlängert beim KSC, kicker online vom 23. Januar 2015
  5. Perfekt: Hennings geht für Burnley auf Torejagd auf kicker.de vom 14. August 2015, abgerufen am 14. August 2015
  6. Meldung auf der Website von Burnley FC, abgerufen am 13. September 2015
  7. Fortuna verstärkt sich mit Rouwen Hennings auf der Website von Fortuna Düsseldorf, abgerufen am 22. August 2016
  8. Fortuna verpflichtet Rouwen Hennings. f95.de, 7. Juli 2017, abgerufen am 7. Juli 2017.
  9. Vollands Doppelpack beschert Bayer ersten Auswärtssieg, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 30. September 2018.