Hauptmenü öffnen

Serdar Dursun

deutscher Fußballspieler

Serdar Dursun (* 19. Oktober 1991 in Hamburg) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler.

Serdar Dursun
Personalia
Geburtstag 19. Oktober 1991
Geburtsort HamburgDeutschland
Größe 190 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
1998–2004 FTSV Lorbeer Rothenburgsort
2004–2005 SC Vorwärts-Wacker 04
2005–2008 SC Concordia Hamburg
2008–2010 Hannover 96
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011 Hannover 96 II 27 0(5)
2011–2014 Eskişehirspor 1 0(0)
2013 → Şanlıurfaspor (Leihe) 5 0(0)
2013–2014 → Denizlispor (Leihe) 16 0(2)
2014–2016 Fatih Karagümrük SK 61 (16)
2016–2018 SpVgg Greuther Fürth 59 (13)
2018– SV Darmstadt 98 33 (11)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

FamilieBearbeiten

Dursun kam 1991 als Sohn türkischer Gastarbeiter in Hamburg zur Welt. Sein jüngerer Bruder Serkan (* 2001) ist ebenfalls Fußballspieler.

KarriereBearbeiten

Dursun durchlief zunächst die Jugendmannschaften der Hamburger Vereine FTSV Lorbeer Rothenburgsort, SC Vorwärts-Wacker 04 und SC Concordia.[1] 2008 wurde er von den Talentspähern von Hannover 96 entdeckt und für deren Jugendabteilung verpflichtet. Nach zwei Jahren rückte er 2010 in den Kader der zweiten Mannschaft auf, entwickelte sich fortan zum Stammspieler und bestritt 27 Punktspiele.

Zum Sommer 2011 verließ er Hannover 96 und wechselte zum türkischen Erstligisten Eskişehirspor, für deren Reservemannschaft er zum Einsatz und lediglich am Saisonende in einem Punktspiel für die erste Mannschaft zu seinem Profidebüt kam. Für die Rückrunde der Saison 2012/13 wurde er an den Zweitligisten Şanlıurfaspor ausgeliehen. Als er hier nicht über fünf Punktspiele hinauskam, wurde Dursun für die Saison 2013/14 an Ligakonkurrenten Denizlispor ausgeliehen.[2] Im Sommer 2014 wechselte er zum Drittligisten Fatih Karagümrük SK nach Istanbul, für den er zwei Spielzeiten absolvierte.

Nachdem er im Probetraining überzeugt hatte, verpflichtete ihn der deutsche Zweitligist SpVgg Greuther Fürth zur Saison 2016/17 und stattete ihn mit einem Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2017 aus.[3] Im März 2017 wurde sein Vertrag, Dursun war zu diesem Zeitpunkt mit acht Ligatreffern der beste Torschütze der Mannschaft, um zwei weitere Jahre bis 2019 verlängert.[4]

Zur Saison 2018/19 wechselte Dursun zum Ligakonkurrenten SV Darmstadt 98. Dort unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spieler der SpVgg Greuther Fürth: Serdar Dursun. (Nicht mehr online verfügbar.) greuther-fuerth.de, archiviert vom Original am 5. April 2017; abgerufen am 4. April 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.greuther-fuerth.de
  2. milliyet.com.tr: „Denizlispor transferde gaza bastı“ (abgerufen am 11. Juli 2014)
  3. Dursun unterschreibt, Davies zum Probetraining. (Nicht mehr online verfügbar.) greuther-fuerth.de, 31. Juli 2017, archiviert vom Original am 8. Oktober 2016; abgerufen am 4. April 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.greuther-fuerth.de
  4. Vertrag mit Dursun verlängert. (Nicht mehr online verfügbar.) greuther-fuerth.de, 31. März 2017, archiviert vom Original am 5. April 2017; abgerufen am 4. April 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.greuther-fuerth.de
  5. Dursun wechselt zu den Lilien sv98.de, abgerufen am 1. August 2018