Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 2002/Teilnehmer (Polen)

Olympiamannschaft von Polen bei den Olympischen Winterspielen 2002
Olympische Spiele Salt Lake City 2002.svg
Olympische Ringe

POL

POL
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1

Polen nahm an den Olympischen Winterspielen 2002 im US-amerikanischen Salt Lake City mit einer Delegation von 27 Athleten in neun Disziplinen teil, davon 22 Männer und 5 Frauen. Mit einer Silber- und einer Bronzemedaille belegte Polen Rang 21 im Medaillenspiegel. Beide Medaillen gewann der Skispringer Adam Małysz.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Eiskunstläufer Mariusz Siudek.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

Männer

  • Wojciech Kozub
    10 km Sprint: 18. Platz (26:31,9 min)
    12,5 km Verfolgung: 34. Platz (36:27,8 min)
    20 km Einzel: 69. Platz (59:35,1 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 9. Platz (1:27:35,4 h)
  • Tomasz Sikora
    10 km Sprint: 31. Platz (26:59,3 min)
    12,5 km Verfolgung: 25. Platz (35:30,0 min)
    20 km Einzel: 46. Platz (57:08,5 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 9. Platz (1:27:35,4 h)
  • Krzysztof Topór
    10 km Sprint: 61. Platz (28:02,2 min)
    20 km Einzel: 74. Platz (1:00:36,8 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 9. Platz (1:27:35,4 h)
  • Wiesław Ziemianin
    10 km Sprint: 58. Platz (27:47,0 min)
    12,5 km Verfolgung: 50. Platz (38:45,7 min)
    20 km Einzel: 30. Platz (55:35,2 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 9. Platz (1:27:35,4 h)

Frauen

  • Anna Stera-Kustusz
    7,5 km Sprint: 43. Platz (23:24,6 min)
    10 km Verfolgung: 43. Platz (36:59,3 min)
    15 km Einzel: 54. Platz (54:47,1 min)

  BobBearbeiten

Männer, Vierer

  EiskunstlaufBearbeiten

Paare

Eistanz

  EisschnelllaufBearbeiten

Männer

  • Tomasz Świst
    500 m: 22. Platz (71,27 s)
    1000 m: 21. Platz (1:09,48 min)
  • Paweł Zygmunt
    500 m: 14. Platz (6:29,71 min)
    10.000 m: 14. Platz (13:35,50 min)

Frauen

  ShorttrackBearbeiten

Männer

  • Krystian Zdrojkowski
    500 m: 27. Platz (im Vorlauf ausgeschieden)
    1000 m: 19. Platz (im Vorlauf ausgeschieden)
    1500 m: 25. Platz (im Vorlauf ausgeschieden)

  Ski AlpinBearbeiten

Männer

  SkilanglaufBearbeiten

Männer

  • Janusz Krężelok
    1,5 km Sprint: 9. Platz (3:00,6 min)
    20 km Verfolgung: 32. Platz (25:30,3 min)

  SkispringenBearbeiten

  • Adam Małysz
    Normalschanze: Bronze   (263,0)
    Großschanze: Silber   (269,7)
    Mannschaft: 6. Platz (848,1)
  • Robert Mateja
    Normalschanze: 37. Platz (nicht für den 2. Finalsprung qualifiziert)
    Großschanze: 29. Platz (202,2)
    Mannschaft: 6. Platz (848,1)
  • Tomasz Pochwała
    Normalschanze: 40. Platz (nicht für den 2. Finalsprung qualifiziert)
    Großschanze: 43. Platz (nicht für den 2. Finalsprung qualifiziert)
    Mannschaft: 6. Platz (848,1)
  • Wojciech Skupień
    Normalschanze: 42. Platz (nicht für den 2. Finalsprung qualifiziert)
  • Tomisław Tajner
    Großschanze: 39. Platz (nicht für den 2. Finalsprung qualifiziert)
    Mannschaft: 6. Platz (848,1)

  SnowboardBearbeiten

Männer

Frauen

WeblinksBearbeiten